Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Bettina Tietjen sucht neuen Partner bei NDR-Talkshow
"Tietjen und Bommes"
Bild: NDR/Thomas Leidig
Alexander Bommes hört bei "Tietjen und Bommes" auf/Bild: NDR/Thomas Leidig

Den mit Abstand größten Verschleiß an Moderationspartnern in deutschen Talkshows hat Bettina Tietjen. Während die 59-Jährige bereits seit 1997 im Boot sitzt, stieß Alexander Bommes 2015 hinzu, seitdem heißt das Format "Tietjen und Bommes" (bzw. kurzzeitig "Bettina und Bommes"). Nun gab der ehemalige Handballspieler bekannt, in Kürze nicht mehr durch die gemeinsame Gesprächssendung führen zu wollen.

"Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Aber 'Tietjen und Bommes' war immer als ein schöner Ausflug geplant - ein Ende war klar, und doch werde ich noch lange davon zehren. Ich habe mit großer Freude mit Bettina und der Redaktion zusammengearbeitet und werde die Zeit in wertvoller Erinnerung behalten", so Bommes in einem Statement. Noch zwei Ausgaben mit ihm stehen auf dem Programm, am morgigen Freitag, den 14. Juni sowie am 12. Juli.

Bettina Tietjen sinniert über den erneuten Wechsel ihres beruflichen Partners: "Schon wieder kommt mir ein Mann abhanden - wenn ich nicht seit 27 Jahren verheiratet wäre, würde ich denken, es liegt an mir ... Ich bedanke mich bei Alexander Bommes für viereinhalb schöne, abwechslungsreiche Jahre."

Auch Frank Beckmann, NDR Programmdirektor Fernsehen, äußert sich zu Bommes' Abgang: "Ich bedauere die Entscheidung von Alexander Bommes natürlich sehr. Er und Bettina Tietjen sind ein tolles Paar und hätten gemeinsam noch mindestens 27 weitere wunderbare Jahre moderieren können. Ich kann die Entscheidung aber nachvollziehen, Alexander Bommes hat mit der Moderation unserer Quiz-Sendungen und der 'Sportschau' viel zu tun."

In der Tat ist der 43-Jährige vielbeschäftigt: Neben der Moderation der "Sportschau" und des "Sportschau-Clubs" präsentiert er ab kommendem Dienstag (18. Juni, 18.00 Uhr) 87 neue Folgen der erfolgreichen Quizshow "Gefragt - Gejagt" im Ersten. Wer seinen Platz in der Talkshow neben Bettina Tietjen einnehmen soll und wann der- oder diejenige seinen/ihren Einstand feiern soll, gab der NDR noch nicht bekannt.

Ursprünglich startete die Sendung mit Tietjen und der 2007 vom NDR entlassenen Eva Herman im Jahr 1997 als "Herman und Tietjen", darauf folgte für zwei Jahre Yared Dibaba ("Die Tietjen und Dibaba"). Zwischen 2009 und 2014 begrüßte Eckart von Hirschhausen ("Tietjen und Hirschhausen") die Interviewgäste, ehe 2015 Alexander Bommes übernahm.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • kleinbibo schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 11.46 Uhr:
    kleinbiboEin Frauentausch in der NDR-Talkshow würde ich zwar für dringender halten, aber es gibt eh zu viele Talkshows im TV, da ist es völlig egal, durch wen Alexander ersetzt wird. Bettina fragt in ihrer Radio-Talkshow am Sonntagmorgen den Gast gerne, ob er einen Haushaltstipp hätte. Meiner wäre: Talkshows nur als Aufzeichnung gucken, dann kann man die langweiligen Gäste überspringen.

    P. S.: Geht euch Eckart von Hirschhausen eigentlich auch auf den Sack, seit dem er einen in jeder Buchhandlung und in jedem Zeitschriftenverkauf von mindestens zwei Seiten anguckt?!