Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Junge Serien" für die Mediathek, mehr Sendezeit für die "Tagesthemen"
Bild: ARD Design
ARD kündigt Abschaltung der SD-Sender über Satellit an/Bild: ARD Design

Während die RTL-Gruppe jüngst bekannt gab, auch weiterhin an der Verbreitung ihrer TV-Sendern in SD-Qualität festzuhalten, kündigt die ARD nun das bevorstehende Ende dieser Ära an. Nur noch bis Januar 2021 sollen die ARD-Sender über Satellit in SD verbreitet werden. Die Entscheidung betrifft die gemeinschaftlichen ARD-Programme Das Erste, tagesschau24, One und ARD-alpha. Anschließend stehen die Kanäle ausschließlich in HD-Qualität zur Verfügung. Nach Informationen von InfoDigital plant auch arte eine Abschaltung seines SD-Signals über Satellit im Januar 2021.

Laut Pressemitteilung sei die Nutzung des SD-Empfangs beständig zurückgegangen, während immer mehr Haushalte auf die bessere HD-Qualität umstiegen seien. Durch die Abschaltung wird die ARD erhebliche Kosten einsparen - für die Zuschauer werden keinerlei zusätzliche Gebühren im Zusammenhang mit der Abschaltung anfallen. Digitalfernsehen.de erkundigte sich bei ARD-Sprecherin Svenja Siegert nach Details. Demnach soll der Stichtag der SD-Abschaltung nach aktueller Planung der 12. Januar 2021 sein. Weiterhin will die ARD an der 720p-Auflösung festhalten - ein Wechsel zur vollen 1080p-Auflösung (wie etwa die deutschen Privatsender) ist nicht geplant. Ob auch die Dritten Programme künftig nicht mehr in SD-Qualität zu sehen sein werden, hänge noch von den abschließenden Entscheidungen der Landesrundfunkanstalten ab. Die SD-Abschaltung betrifft ausschließlich die Verbreitung über Satellit, im Kabel und via IPTV entscheiden die jeweiligen Netzbetreiber in eigener Hoheit.

Erfolgreiche ARD-Mediathek: 20 Millionen Euro für neue Serien-Neuproduktion

Davon abgesehen verkündete die ARD neue Erfolgszahlen für die Mediathek. Laut offiziellen Angaben nutzen im Schnitt täglich rund 621.000 Menschen die ARD-Mediathek. Damit liege man knapp vor der ZDF-Mediathek und deutlich vor den Mediatheken der Privatsender. Spitzenreiter ist "Sturm der Liebe": Die ARD-Telenovela kommt im Jahresverlauf auf mehr als 75 Millionen Streamviews - für "Rote Rosen" wurden ebenfalls beeindruckende 43 Millionen Streamviews registriert. Um die ARD-Mediathek vor allem für jüngere Nutzer noch attraktiver zu machen, werden 20 Millionen Euro für die Produktion neuer Serien zur Verfügung gestellt, die ihre Premiere in der ARD-Mediathek haben werden. Konkret sind 16 neue Serien geplant, die gezielt auf die Nutzungsgewohnheiten im Netz hin konzipiert und produziert werden. Neben horizontaler Erzählweise sollen Genres bedient werden, die eher selten im linearen Programmangebot zu finden sind: etwa Science-Fiction oder Mystery, aber auch junge regionale Komödien, Comedy- und Dramaserien - mit einer Folgenlänge von 30 oder 45 Minuten. Finanziert werden die 20 Millionen Euro durch Umschichtungen in der ARD Degeto und den Landesrundfunkanstalten der ARD.

Mehr Sendezeit für die "Tagesthemen"

Auf der ARD-Programmkonferenz wurde die Entscheidung getroffen, die Sendelänge der "Tagesthemen" am Freitag zu verdoppeln - sodass die spätabendliche Nachrichtensendung nun von Montag bis Freitag einheitlich 30 Minuten lang dauert. Künftig soll der Berichterstattung aus den Regionen noch mehr Platz eingeräumt werden. In diesem Zusammenhang regen die Intendanten und der ARD-Programmdirektor an, die "Tagesthemen" montags bis donnerstags um fünf Minuten zu verlängern. Ein entsprechendes Konzept wird erarbeitet.

Umfrage: Das Erste als "qualitativ bester Fernsehsender in Deutschland" bewertet

Bestätigung erhielt Das Erste anhand einer Umfrage: Bei der Repräsentativbefragung "ARD-Trend", die im November 2019 vom Institut KANTAR bei 3.000 Bundesbürgern ab 14 Jahren durchgeführt wurde, sei dem Ersten das "qualitativ beste Programm aller Sender in Deutschland" bescheinigt worden. Auf die Frage, welcher Sender die qualitativ besten Programme anbietet, entfielen mit 24 Prozent die meisten Nennungen auf das ARD-Gemeinschaftsprogramm. Auf das ZDF entfielen 14 Prozent, auf RTL 13 Prozent der Nennungen. In der mündlich-persönlichen Umfrage wurde auch nach der Senderkompetenz in verschiedenen Programmfarben gefragt. Hier wurde insbesondere die Informationsleistung des Ersten gewürdigt. Nach Ansicht der Befragten verfüge Das Erste über die besten Nachrichtensendungen, die besten politischen Magazine und die besten Kulturmagazine. Aber auch die unterhaltenden Angebote des Ersten - Quizshows, Krimis und deutsche Serien - wurden als die besten im deutschen Fernsehen bewertet.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Tyger schrieb am 23.02.2020, 23.25 Uhr:
    TygerWarum wird die Wiederholung von Sturm der Liebe aus dem Vormittags-Programm heraus genommen? Wer will die Serie in Freundschaften sehen..... Wie blöd ist das denn?

    Sämtliche Fans können die Folgen schon nicht mehr in der Mediathek und auch nicht mehr you tube anschauen.

    Warum macht man so einen Müll?? 🤔 🤔
    Habe kein Verständnis mehr dafür und dann werden die Gebühren noch erhöht für was denn.?
    So viel Schrott und dafür viel Geld bezahlen... Unglaublich
    ..
  • xena123 schrieb am 17.02.2020, 07.44 Uhr:
    xena123@Ostsee-Robbe:
    Das können Sie Ihrer Großmutter erzählen. Bzw.: Das haben Sie wahrscheinlich auch.
    Jenseits von Sportereignissen ist ARD/ZDF nur noch von Rentnerinnen schaubar.
    Jede(r) andere unter 70 macht einen großen Bogen um Musikantenstadlpendants, Rentnerspielshows, EmpörungsTV und Rosamunde Pilcher &Co's.
    Das hier ist doch eine Serienseite.
    Was haben Dexter, Game of Thrones, Breaking Bad, The Wire, Justified, Expanse, Picard, OA, Stranger Things, Deadwood, Carnival Row, Hill House, Umbrella Academy, Left Overs, Better Call Saul etc. mit ARD/ZDF zu tun?
    Genau!
    NIX!
    Rote Rosen, Sturm der Liebe, Lindenstraße, Notruf Hafenkante, Klaus Kleber und Shakuntala Banerjee sind das Niveau von denen.
    Zum fremdschämen öde, pseudoaufklärerisch und mitleidserregend stümperhaft. Und das mit System.
    Noch viel mieser kann man seine Zwangskunden gar nicht verhöhnen.

    Und genau deshalb ist es mehr als fragwürdig, wie diese Umfrage ausgestaltet war und wie sie erhoben wurde. Umfrage in der Apotheken-Umschau? Ausfüllzettel beim Rheumadeckenverkauf?
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 16.02.2020, 09.46 Uhr:
    chrisquitoDas ist ja nett, die ARD spart erhebliche Summen und die Gebühren werden dafür nicht erhöht. *Ironie aus
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 15.02.2020, 23.34 Uhr:
    ThinkerbelleAlso ich hätte als Sender mit qualitativ bestem Programm "arte" genannt.
  • wernerw schrieb am 15.02.2020, 20.39 Uhr:
    wernerw@Vritra und @ostsee-robbe,

    1) diese "umfragen" werden laufend erstellt, und jeder SEINDER ist - in "seiner umfrage" - sehr beliebt und der beste, mit den meisten zuschauern.
    2) wieso MUSS ich mein bild zeigen ? nur weil ich KEIN foto von mir hochlade, heisst es nicht, das ich zu den üblichen "trolls" gehöre, und mit feigheit o.ä. hat das nichts zu tun.
    3) die "privaten" (egal ob SD oder HD) schaue ich nicht mehr. wer z.b. den ganzen tag "Blaulichtreport" ausstrahlt, ist für mich "verstrahlt" :-)

    und ganz ehrlich ? fernsehen - wie es früher einmal gab - schaue ich kaum noch. das niveau ist gefühlt ganz unten. mittlerweile schielen auch die ÖR`s nach quote :-(
  • BartS1975 schrieb am 15.02.2020, 19.50 Uhr:
    BartS1975@User 546804: Dann würde ich mich bis 2021 auf die Suche nach der Ursache begeben.
  • User 546804 schrieb am 15.02.2020, 18.08 Uhr:
    User 546804Ich schaue SD, denn HD stört bei mir regelmäßig massivst. Bin daher nicht glücklich über diese Entscheidung.
  • Zeus2001 schrieb am 15.02.2020, 02.05 Uhr:
    Zeus2001Wer schaut den SD wenn es HD auch umsonst gibt, wahrscheinlich noch kein Sendersuchlauf seit langen durchgeführt lol
  • Vritra schrieb am 15.02.2020, 00.14 Uhr:
    Vritra@serieone
    Die GEZ existiert schon seit über sieben Jahren nicht mehr. Du bist vielleicht das LETZTE, was das nicht mitgekriegt hat. :-D

    @Jolly D. Roger
    Studien mit 3000 Teilnehmern kann man sehr wohl präzise auf die Gesamtbevölkerung hochrechnen und ja, die sind dann sogar sehr aussagekräftig. Nennt man Mathematik, ist eine exakte Wissenschaft und die gibt es schon seit dem Altertum. Das Teilgebiet der Statistik kennt man übrigens auch schon seit dem 18. Jahrhundert und dessen Methoden sind allgemein wissenschaftlich anerkannt. Manche Menschen haben das sogar zum Beruf gemacht. Kann man ja schon Mal beiseite schieben, wen interessiert denn schon so ein altes Klump, gell? Aber den Mist auf Facebook & Co. und den Rest aus Deiner Blase, den glaubst Du auch ungeprüft, nicht wahr?

    Die Unkenntnis und der Mangel an Bildung, die sich hier immer wieder in den Kommentaren breitmachen, sprechen schon Bände über ihre SchreiberInnen.

    Ich finde es allerdings schade, dass die ARD nicht endlich auf 1080p hochrüstet. Die SD-Abschaltung ist längst überfällig und die frei werdenden Kapazitäten könnte man für FHD oder sogar UHD für die Hauptsender verwenden.
  • serieone schrieb am 14.02.2020, 16.53 Uhr:
    serieoneWenn man GEZ kündigen könnte, dann wäre ich der ERSTE.
  • ostsee-robbe schrieb am 14.02.2020, 16.52 Uhr:
    ostsee-robbeAn Jolly D. Roger:

    1. Ich glaube an Gott.

    2. Und ich WEISS, dass diese Umfragen korrekt und sauber aufgearbeitet sind.
    Grund: Habe selbst an ähnlichen Studien mitgewirkt, weil die Glaubwürdigkeit für mich wichtig ist.

    3. Diese Umfragen als "wissenschaftliche Blasphemie" oder "Verunglimpfung" zu benennen, ist nahe an einer Straftat. Aber weil ich glaube, dass Leute, die nicht einmal ihr Gesicht zeigen, nicht nur feige, sondern auch eher un- bzw. einseitig gebildet sind, belasse ich es bei einfacher Kritik.
  • hasendasen schrieb via tvforen.de am 14.02.2020, 16.50 Uhr:
    hasendasenWelche Sender, neben dem ZDF, kämen denn sonst noch in Frage als Anbieter hochwertiger Inhalte? Und es kann nur einen ersten Platz geben, also...
  • Jolly D. Roger schrieb am 14.02.2020, 16.20 Uhr:
    Jolly D. RogerDas 3000 Befragte Teilnehmer überhaupt als Studie zählen ist im Grunde wissenschaftliche Blasphemie. Eine Verunglimpfung. Ernsthaft... ständig werden 500 bis 5000 Leute über irgendwas befragt, dann wird es auf 80 Millionen Einwohner in Deutschland hochgerechnet und zack boom zack haben wir den Salat aus Blödsinn und Geld.



    Ich hoffe ja immernoch tagtäglich die Menschen in diesem Land hören endlich auf diesen Umfragen und Studien Glauben zu schenken. Dann lieber an Gott glauben Leute. Die Wahrscheinlichkeit seiner Existenz ist ungleich höher als die Wahrscheinlichkeit das diese Umfragen und Studien zutreffen bzw korrekt sind.



    Und nein, da braucht man das ganze nicht mal zu fälschen, wie Viele glauben...! ;)
  • timolino1979 schrieb am 14.02.2020, 12.49 Uhr:
    timolino1979Die SD Abschaltung ist längst überfällig und inzwischen reine Geldverschwendung...
  • Schwaab96 schrieb am 14.02.2020, 09.00 Uhr:
    Schwaab96@tomgilles Wie heißt es so schön: Traue keiner Studie, die du nicht selbst gefälscht hast. Da könnte man auch bei Gefängnisinsassen fragen, ob sie zurecht hier sitzen. Das Ergebnis wäre ähnlich.
  • tomgilles schrieb via tvforen.de am 14.02.2020, 07.26 Uhr:
    tomgillesTV Wunschliste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bestätigung erhielt Das Erste anhand einer
    > Umfrage: Bei der Repräsentativbefragung
    > "ARD-Trend", die im November 2019 vom Institut
    > KANTAR bei 3.000 Bundesbürgern ab 14 Jahren
    > durchgeführt wurde, sei dem Ersten das
    > "qualitativ beste Programm aller Sender in
    > Deutschland" bescheinigt worden.

    Tja, so ist das halt mit Umfragen, die man selbst in Auftrag gibt.