Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

ARD zeigt Dokumentation "Generation Beat-Club"

11.08.2015, 13.58 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Erinnerungen an legendäre Musiksendung
"Beat-Club" mit Uschi Nerke
Bild: Radio Bremen/Jutta Vialon
ARD zeigt Dokumentation "Generation Beat-Club"/Bild: Radio Bremen/Jutta Vialon

Lange bevor es eigenständige Musiksender in Deutschland gab, prägte zwischen 1965 und 1972 die ARD-Musiksendung "Beat-Club" eine ganze Generation. Insgesamt 86 Ausgaben sind von der Show produziert worden, die für viele Deutsche ein wichtiger Begleiter der Jugend gewesen ist. Bis heute erinnern sich zahlreiche damalige Zuschauer gerne an die Live-Sendung aus dem Bremer Fernsehstudio mit Uschi Nerke.

Zum 50-jährigen Jubiläum strahlt das Erste am Montag, 21. September, um 23.30 Uhr die 45-minütige Dokumentation "Generation Beat-Club" aus, die den musikalischen Quantensprung dieser Zeit nachzeichnet. Gezeigt werden unter anderem herausragende Liveauftritte von The Who, Cream, Jimi Hendrix, Carlos Santana, Deep Purple, Led Zeppelin und Kraftwerk. In Privatfotos und 8mm-Filmen sind außerdem Zeitdokumente von milchbärtigen Rockern auf Kreidler-Mopeds und selbstbewussten Mädels im damals immer noch skandalösen Minirock zu sehen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • pars schrieb via tvforen.de am 27.09.2015, 02.44 Uhr:
    parsIch habs mir jetzt mal angeschaut ... Nichts Neues und wieder gelöscht.

    wunschliste.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lange bevor es eigenständige Musiksender in
    > Deutschland gab, prägte zwischen 1965 und 1972
    > die ARD-Musiksendung "Beat-Club" eine ganze
    > Generation. Insgesamt 86 Ausgaben sind von der
    > Show produziert worden, die für viele Deutsche
    > ein wichtiger Begleiter der Jugend gewesen ist.
    > Bis heute erinnern sich zahlreiche damalige
    > Zuschauer gerne an die Live-Sendung aus dem Bremer
    > Fernsehstudio mit Uschi Nerke.
    >
    > Zum 50-jährigen Jubiläum strahlt das Erste am
    > Montag, 21. September, um 23.30 Uhr die
    > 45-minütige Dokumentation "Generation Beat-Club"
    > aus, die den musikalischen Quantensprung dieser
    > Zeit nachzeichnet. Gezeigt werden unter anderem
    > herausragende Liveauftritte von The Who, Cream,
    > Jimi Hendrix, Carlos Santana, Deep Purple, Led
    > Zeppelin und Kraftwerk. In Privatfotos und
    > 8mm-Filmen sind außerdem Zeitdokumente von
    > milchbärtigen Rockern auf Kreidler-Mopeds und
    > selbstbewussten Mädels im damals immer noch
    > skandalösen Minirock zu sehen.
    >
    > 11.08.2015 - Glenn Riedmeier/wunschliste.de
    > Bild: Radio Bremen/Jutta Vialon
    >
    > http://www.wunschliste.de/tvnews/25948
  • Spirit schrieb via tvforen.de am 23.09.2015, 12.55 Uhr:
    SpiritAuch ich habe mir von der Sendung mehr versprochen. Merkwürdig empfand ich auch die wahllos platzierten Ausschnitte aus den Sendungen. Da wurde in der Zeit kräftig hin- und hergesprungen. Was sollte zum Beispiel dieser sonderbare Tanzstunden-Formationstanz aus einer der ersten Sendungen während des Steppenwolf-Videos?
    Die großspurigen Äußerungen der alten Generation habe ich aber auch so oder eher noch heftiger in Erinnerung. Manche begannen schon mal mit "Bei Adolf hätte ...".
  • Zini1980 schrieb via tvforen.de am 23.09.2015, 08.42 Uhr:
    Zini1980So ein Blick hinter den Kulissen hab ich auch erwartet. Aber als ich die Inhaltsangabe gelesen habe, dachte ich nur, das war doch schon zig mal da.
  • Salino schrieb via tvforen.de am 23.09.2015, 07.08 Uhr:
    SalinoManchmal kommt es noch schlimmer, als man es sich ausmalen kann.
    Das hat diese "Doku" bewiesen.

    1000 mal gehört und selbst erlebt, das Theater mit den Eltern und den damaligen "Erwachsenen".
    Ich hatte auf etwas gehofft, das nicht schon zig mal in der Form gesendet wurde.

    Echte Blicke hinter die Kulissen, was passierte wenn die Kamera aus war, wie liefen die Begegnungen mit den Stars ab.

    Diese Sendung war für'n Arsch.

    Ich hoffe das der NDR das besser macht.
  • Zini1980 schrieb via tvforen.de am 23.09.2015, 06.45 Uhr:
    Zini1980kleinbibo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Flottmann1 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > morgen 21.09. im Ersten
    > >
    > > Generation Beat-Club
    >
    > Was für eine blöde Dokumentation, für das
    > allgemeine blablabla über doofe Eltern hätten
    > auch 5 min gereicht und der Zusammenhang zwischen
    > Drogenkonsum und Beat-Club-Gucken schien mir sehr
    > weit hergeholt zu sein.

    Das gleiche dachte ich auch, dieses Bla bla schon oft genug gehört, die einzigsten Sekunden die ich toll fand als Leckebusch vor der Bluescreen stand und Regieanweisung gab, weil es sowas sonst nicht zusehen gibt. Aber Gesabbel über die 60er war nicht neu. Mit POP2000 hat man schon alles an Musikgeschichte in Deutschland abgedeckt.
  • kleinbibo schrieb via tvforen.de am 22.09.2015, 19.43 Uhr:
    kleinbiboFlottmann1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > morgen 21.09. im Ersten
    >
    > Generation Beat-Club

    Was für eine blöde Dokumentation, für das allgemeine blablabla über doofe Eltern hätten auch 5 min gereicht und der Zusammenhang zwischen Drogenkonsum und Beat-Club-Gucken schien mir sehr weit hergeholt zu sein.
  • U56 schrieb via tvforen.de am 21.09.2015, 18.55 Uhr:
    U56Ralfi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da siehst Du die Unterschiede.

    So ganz ist die Popmusik der 60er Jahre auch nicht an mir vorbeigegangen. Mein Lieblingshit des Jahres 1967 war "Puppet on a String".
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 21.09.2015, 17.42 Uhr:
    RalfiU56 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Erst Anfang der 70er Jahre habe ich
    > angefangen, mich für Beat- bzw. Popmusik zu
    > interessieren, und habe dann auch die Hitparaden
    > im Radio verfolgt und zeitweise sogar
    > mitgeschrieben.

    Da siehst Du die Unterschiede. Ich bin Baujahr 1960 und "My Friend Jack" von "The Smoke" von 1967 war mein zweites Lieblingslied. Ich habe sogar die Single noch.
  • U56 schrieb via tvforen.de am 21.09.2015, 17.34 Uhr:
    U56Vor 50 Jahren habe ich mir den Beat-Club nur probeweise angesehen. Die Musik war mir damals zu wild. Erst Anfang der 70er Jahre habe ich angefangen, mich für Beat- bzw. Popmusik zu interessieren, und habe dann auch die Hitparaden im Radio verfolgt und zeitweise sogar mitgeschrieben.

    Die Jubiläumssendung heute Abend werde ich mir natürlich ansehen. Ich hoffe, Stefan Raab wird es mir verzeihen, dass ich auf seine Sendung ausnahmsweise verzichten muss.

    Hier habe ich zwei Ausschnitte aus der Hörzu zur Beat-Club-Premiere am 25. September 1965, einen Bericht zum Start der Sendereihe und das ARD-Programm des betreffenden Tages:

    [URL=http://www.bilder-hochladen.tv/pic/PBP9Y4X7/Beat-Club][IMG]http://th4.bilder-hochladen.tv/PBP9Y4X7.jpg[/IMG][/URL]
  • Flottmann1 schrieb via tvforen.de am 20.09.2015, 21.23 Uhr:
    Flottmann150 Jahre Kult-Sendung
    Das Beat-Club-Konzert zum Nachsehen
    Peter Maffay, The Pretty Things, Achim Reichel im Pier 2

    http://www.radiobremen.de/kultur/musik/beat-club/livestreambeatclub100.html

    hier was zur Jubiläumsshow

    http://www.radiobremen.de/bremeneins/veranstaltungen/beatclubshow104.html

    morgen 21.09. im Ersten

    Generation Beat-Club

    Mo 21.09. 23:30 - 00:15 Das Erste

    Wdh. um 3.25 Uhr
    Doku, 45 Min.
  • Spirit schrieb via tvforen.de am 02.09.2015, 21.28 Uhr:
    SpiritStimmt -:))

    Hier ist noch eine Zugabe, damit begann für mich eine neues Musikzeitalter.

    [url=https://www.youtube.com/watch?v=MyiyI__ryJU]Jimi[/url]
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 02.09.2015, 21.19 Uhr:
    RalfiSpirit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Forenteilnehmer/innen, die diese Art von Musik
    > nicht mögen, bitte ich hiermit um Verständnis.


    Wie anders sollte man sonst Beat-Club schauen?

    ;-)
  • Spirit schrieb via tvforen.de am 02.09.2015, 21.06 Uhr:
    SpiritSchön dass in der Beat-Club Nacht die Pretty Things dabei sind.

    Die ersten beiden LPs der Pretty Things kaufte ich mir damals von meinem äußerst knappen Taschengeld, obwohl ich gar keinen Plattenspieler hatte.
    [url=https://www.youtube.com/watch?v=hcfvkYFBDXI]Pretty Things[/url]

    Auch beeindruckt haben mich damals unter anderem auch:
    [url=https://www.youtube.com/watch?v=W5CrpyWaHBw]Remo Four[/url]

    Bald darauf wurde der Beat-Club bekanntlich zur Chart/Playback Show, bevor er 1969 wieder besser wurde.

    Forenteilnehmer/innen, die diese Art von Musik nicht mögen, bitte ich hiermit um Verständnis.
  • Zini1980 schrieb via tvforen.de am 02.09.2015, 12.18 Uhr:
    Zini1980Ich hab meine Einzelboxen (Erstauflage ohne Flatschen) verkauft, für die man einen guten Preis verlangen ( Eine Box knapp 80 Euro), tausche Quasi und mach noch ein plus gewinn.
  • Spirit schrieb via tvforen.de am 02.09.2015, 11.32 Uhr:
    SpiritDas ist wohl leider so, aber vielleicht könnte man der Box bei dem stolzen Kaufpreis eine Packung Kopfschmerztabletten beilegen.
    Zum Glück hat Leckebusch nicht an den damals ungesendeten Sessions herumgespielt.
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 01.09.2015, 23.03 Uhr:
    RalfiFlottmann1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > anlässlich des 50. Geburtstages des Beat-Club
    > erscheint am 25. September 2015
    >
    > Beat-Club Jubiläumsedition - Amp-Boxset (25 DVDs)
    > (limitiert 2 000 St.)

    Strammer Preis.
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 01.09.2015, 22.51 Uhr:
    RalfiSpirit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Interessant sind die digitale Überarbeitung und
    > die Bonusdisc - mal abwarten.
    > Schön wäre es, wenn man Leckebuschs
    > Bluescreen-Hintergrundgeflimmere irgendwann
    > digital herausfiltern könnte.


    Ne, ne, das gehört schon dazu.
  • Spirit schrieb via tvforen.de am 01.09.2015, 18.26 Uhr:
    SpiritInteressant sind die digitale Überarbeitung und die Bonusdisc - mal abwarten.
    Schön wäre es, wenn man Leckebuschs Bluescreen-Hintergrundgeflimmere irgendwann digital herausfiltern könnte.
  • Fernsehempfänger schrieb via tvforen.de am 01.09.2015, 16.39 Uhr:
    FernsehempfängerIch kann das Befremden über eine 45 Minuten Doku verstehen, aber alleine die Tatsache, das es den BEATCLUB vorwiegend in s/w gibt, macht in heutzutage in einer Quotenbestimmten ARD WELT absolut unattraktiv, und wenn ich mir bei Amazon die technischen Bewertungen von alten Produktionen ansehe, komme ich auch zu dem Schluss, das viele Zuschauer sehr hohe Ansprüche an das heutige Bildmaterial haben.

    Viele Archivsendungen werden aus diesem Grunde auch nie wieder gesendet werden, weil die Kopien beschädigt und unrestauriert sind. Das Digitalisieren lohnt sich bei Nischenprogrammen leider nicht. Der BEATCLUB war da eine erfreuliche Ausnahme.
    Ein Journalist wollte eine aktuelle HITS à GOGO Sendung mit den Künstlern von damals und Ausschnitten beim NDR vorschlagen, ihm habe ich gleich gesagt, das dies keinen dort vom Hocker hauen wird und ich hatte recht!

    Ich habe mich immer gewundert, das man auf diese Pop- Epoche medial wenig eingeht, obwohl das Publikum doch dafür offen sein müsste. Scheinbar war das Interesse seitens der Macher schon früher sehr gering, bis auf etwas oberflächliche ZDF Shows mit Thomas Gottschalk einmal abgesehen.

    Der Beatclub wird auch die einzige Reihe aus dieser Zeit sein, die mit relativ viel Material "überlebt" hat.

    Weit aufwendigere Produktionen, wie 4 3 2 1 Hot and Sweet, ZDF (1966- 1970) sind ja bis auf wenige Ausschnitte komplett vernichtet worden und eben nur noch Geschichte, was ja auch bei der BBC und anderen Sendern trauriger Archivalltag war.
    Daher verwendete die BBC oft Ausschnitte aus dem Beatclub, wenn es um die 60iger Jahre ging, was mich immer wunderte, was aber daran lag, das die BBC ihre zahlreichen Reihen, wie TOP OF THE POPS, BBC1 oder THE BEAT ROOM, COULOR ME POP, BBC2 fast komplett gelöscht hat!
  • Flottmann1 schrieb via tvforen.de am 01.09.2015, 12.28 Uhr:
    Flottmann1anlässlich des 50. Geburtstages des Beat-Club erscheint am 25. September 2015

    Beat-Club Jubiläumsedition - Amp-Boxset (25 DVDs) (limitiert 2 000 St.)

    http://www.amazon.de/Beat-Club-Jubil%C3%A4umsedition-Amp-Boxset-25-DVDs/dp/B014KSRG04/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1441103149&sr=8-8&keywords=beat-club
  • TV Wunschliste schrieb via tvforen.de am 17.08.2015, 12.16 Uhr:
    TV WunschlisteSieben Jahre lang lief der "Beat-Club" in der ARD, von 1965 bis 1972 - der Einfluss der ersten Popshow im deutschen Fernsehen hielt aber weit darüber hinaus an. Das NDR/Radio Bremen-Fernsehen widmet sich dem Klassiker am 26. September ab 23.25 Uhr in einer langen Nacht.

    Los geht es mit der 90-minütigen Konzerthommage "Beat-Club - Die Show zum 50.". Bekannte deutsche Sängerinnen und Sänger interpretieren mehr als 20 "Beat-Club"-Klassiker neu, unter anderen Peter Maffay, Inga Rumpf, Wolfgang Niedecken, Achim Reichel, Annett Louisan, Oonagh und Max Buskohl.

    Spezialgäste sind The Pretty Things, eine der prägenden Bands der Beat-Ära. Durch das Programm führt der bekannte Schriftsteller und Musiker Heinz Strunk. Nicht fehlen dürfen natürlich auch die Originalmoderatoren des "Beat-Club" Uschi Nerke und Gerd Augustin sowie die Hausband KK ´nF.

    Ab 0.55 Uhr sind dann drei Stunden lang Auftritte aus alten "Beat-Club"-Sendungen zu sehen. Daneben kommen auch bislang nie gezeigte Performances zum Einsatz, unter anderem von The Doors, Chuck Berry, Procol Harum, Ike und Tina Turner.

    Zum Abschluss der Jubiläumsnacht zeigt der NDR um 3.55 Uhr dann noch die Dokumentation "Generation Beat-Club" über die Geschichte der stilprägenden Sendereihe von Radio Bremen, die in den 1960er Jahren die jugendlichen Zuschauer begeisterte und deren Eltern oftmals verschreckte.

    17.08.2015 - Marcus Kirzynowski/wunschliste.de
    Bild: Radio Bremen/Jutta Vialon


    http://www.wunschliste.de/tvnews/26031
  • Spoonman schrieb via tvforen.de am 15.08.2015, 14.01 Uhr:
    SpoonmanSorry, ich hatte vergessen, meine Quelle zu verlinken:
    http://www.br-online.de/br-intern/medienforschung/fernsehnutzung/empfang/
  • Isaak_Hunt schrieb via tvforen.de am 15.08.2015, 13.24 Uhr:
    Isaak_HuntIn dem Dokument ist irgendetwas von 16% aller Kabelkunden zu lesen, die ausschließlich analogen Empfang nutzen - von den rund 40%, die Kabelanschluss haben. Auschließlich DVB-T nutzen unter 10%. Um 3% haben keinen Fernseher.
    Da müsste man jetzt für jedes Bundesland, das den NDR über diese Wege nicht überträgt, genauer nachrechnen. Habe ich jetzt aber nicht unbedingt Bock drauf. Ich würde aber erwarten, dass die Zahlen auf dieser Grundlage noch über 80% liegen.
  • Spoonman schrieb via tvforen.de am 15.08.2015, 12.38 Uhr:
    SpoonmanDas NDR-Fernsehen hat bndesweit eine technische Reichweite von 80,8% (zugegebenermaßen etwas weniger, als ich vermutet hatte). Bei den restlichen 19,2% vermute ich mal, dass die Hälfte über einen schnellen Internetzugang verfügt. Damit würden also rund 10% bleiben, die gar keinen Zugriff auf das Programm haben.

    Ansonsten bleibt immer noch abzuwarten, welche anderen ARD-Programme die Jubliläumssendungen übernehmen werden.
  • Isaak_Hunt schrieb via tvforen.de am 15.08.2015, 01.37 Uhr:
    Isaak_HuntNicht jeder hat Kabelfernsehen, aber rund 10% aller Haushalte nutzen wohl ausschließlich DVB-T, wenn man den Statistiken glauben mag: http://www.die-medienanstalten.de/fileadmin/Download/Publikationen/Digitalisierungsbericht/2014/Digitalisierungsbericht_2014_Daten_und_Fakten.pdf

    Es war mit jetzt zu mühselig auszurechnen, wer dabei den NDR über DVB-T oder rein analoger Kabelnutzung nicht bekommt, aber so üppig kann das nicht sein, eher deutlich unter 10% aller Fernsehhaushalte würde ich meinen.

    Einen so geringen Anteil an DVB-T-Nutzern habe ich eigentlich auch nicht erwartet.
  • Salino schrieb via tvforen.de am 14.08.2015, 19.38 Uhr:
    SalinoIsaak_Hunt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hätte auch nicht gedacht, dass es den NDR
    > nicht überall über DVB-T gibt. Das Angebot ist
    > doch terrestrisch ohnehin schon recht dünn.
    >
    > Die Kabelanbieter zeichnen sich wirklich nicht
    > gerade durch Transparenz aus, was das freie
    > Angebot betrifft. Dabei müssten immer mindestens
    > die Öffentlich-Rechtlichen digital frei
    > empfangbar sein.

    Und genau deshalb bin ich der Ansicht, es muß eine angemessene Würdigung über die ARD geben.
    Das sind aber nicht 45 Minuten um kurz bevors Sandmännchen ins Bett geht.
    Die Sendung hat Maßstäbe gesetzt und auch in den Gebieten, in denen der NDR nicht zu empfangen ist, gibt es sicherlich genug "alte" Fans.
    Aber es gibt User, die scheinen zu glauben jeder habe schnelles Internet und jeder habe Kabelfernsehen.
    Das ärgert mich.
  • Isaak_Hunt schrieb via tvforen.de am 14.08.2015, 19.30 Uhr:
    Isaak_HuntIch hätte auch nicht gedacht, dass es den NDR nicht überall über DVB-T gibt. Das Angebot ist doch terrestrisch ohnehin schon recht dünn.

    Die Kabelanbieter zeichnen sich wirklich nicht gerade durch Transparenz aus, was das freie Angebot betrifft. Dabei müssten immer mindestens die Öffentlich-Rechtlichen digital frei empfangbar sein.
  • Salino schrieb via tvforen.de am 14.08.2015, 18.27 Uhr:
    SalinoLaird schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich finde es bei solch einem harmlosen Thema schon
    > traurig,das sich “Salino“und “Spoonman“so
    >
    > gezofft haben.

    Wenn ich mich darüber ärgere, dass die ARD es nict für notwendig hält diese Sendung im gebührenden Rahmen zu würdigen, bekomme ich die Beruhigungspille, naja, aber der NDR.
    Der Einwand das der nicht Bundesweit empfangbar ist, wird nicht als Argument zugelassen.
    Soll ich mich dafür bedanken?


    > Wo es doch mit größter Sicherheit
    > Themen in diesem Land gibt,in denen man dieses
    > eher nach voll ziehen könnte, und vielleicht auch
    > noch verstehen.

    Ich habe zur Zeit keine größeren Probleme, ausser das die Hunde fressen wie die Bekloppten.
  • Laird schrieb via tvforen.de am 14.08.2015, 16.56 Uhr:
    LairdIsaak_Hunt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, warum man
    > solche Jubiläen fast schon brach liegen lässt.
    > Wer 1965 in der Zielgruppe lag, die ich grob mit
    > 12-20 einteilen würde, dürfte 62-70 Jahre alt
    > sein. Da kommen doch bei den
    > Öffentlich-Rechtlichen nicht wenige Zuschauer
    > zusammen, die sich für eine größere Abend-Show
    > interessieren würden. Die Sendung war
    > schließlich geschmacksprägend und einzigartig
    > für die ganze Generation.
    > "30 Jahre Formel Eins" lief dann schließlich auch
    > auf Nitro im größeren Stil.

    Da hast es wunderbar auf den Punkt gebracht!Diese Sendung war einzigartig und ist ein musikalisches Zeitdokument einer Zeit,in der sich die Jugendlichen von der spießigen und verstaubten Moral und Sitte der Nachkriegszeit befreien wollten.

    Ich finde es nur schade,das in solch einem Thread,in dem ich zu gegebener weise ohne mich genauer zu informieren,auf den Zug aufgesprungen bin,dass es keine “Würdigung“ dieser Sendung in Form eines “Jubiläums“geben wird,-oder einer zeitlich kurzen-ohne mich selbst bemüht zu haben zu recherchieren ,ob dem nun so seie.Das wird mir bestimmt nicht noch einmal passieren!

    Ich finde es bei solch einem harmlosen Thema schon traurig,das sich “Salino“und “Spoonman“so
    gezofft haben.Wo es doch mit größter Sicherheit Themen in diesem Land gibt,in denen man dieses eher nach voll ziehen könnte, und vielleicht auch noch verstehen.
  • Salino schrieb via tvforen.de am 14.08.2015, 15.05 Uhr:
    SalinoIsaak_Hunt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, warum man
    > solche Jubiläen fast schon brach liegen lässt.

    Ohoh, bloß nicht meckern.
    Spoonman kann das so gar nicht leiden.
    Ich habe meinen Einlauf schon bekommen.


    Ansonsten: 100 % Zustimmung
  • Isaak_Hunt schrieb via tvforen.de am 14.08.2015, 15.01 Uhr:
    Isaak_HuntIch kann auch nicht ganz nachvollziehen, warum man solche Jubiläen fast schon brach liegen lässt.
    Wer 1965 in der Zielgruppe lag, die ich grob mit 12-20 einteilen würde, dürfte 62-70 Jahre alt sein. Da kommen doch bei den Öffentlich-Rechtlichen nicht wenige Zuschauer zusammen, die sich für eine größere Abend-Show interessieren würden. Die Sendung war schließlich geschmacksprägend und einzigartig für die ganze Generation.
    "30 Jahre Formel Eins" lief dann schließlich auch auf Nitro im größeren Stil.

    Die Sender faseln doch immer von Zuschauerbindung und Senderidentität. Hier hätte man die Chance der Bindung und Verknüpfung mit den vergangenen Meriten und verspielt sie.
    Stattdessen sieht man heute noch die aktuellen "Volksmusik" und Schlagerklone mit abendfüllenden Shows.
    Ich weigere mich zu glauben, dass das so viele jenseits der 50 überhaupt sehen wollen, denn ich kenne da eine ganze Menge Leute, die eher von den "Beat-Zeiten" schwärmen, und eben nicht von Beatrice Egli und Co.

    Ich würde mir das sogar anschauen, und ich bin in den 70ern geboren und deshalb naturgemäß eher "Generation Formel Eins" als "Generation Beat Club". Da kann ich mir nicht vorstellen, dass das so sehr "Special Interest" sein soll, dass man das in einer kurzen Doku als Feigenblatt verbraten muss, gerade heute nicht, wo die ehemaligen "Schunkelsender" im Radio auch oft auf ein Programm umgestellt sind, das genau die Klientel bedient, die sich für den Beat Club interessiert hatte.
  • Lobotoyour schrieb via tvforen.de am 14.08.2015, 08.58 Uhr:
    LobotoyourEine umfangreiche Ausstrahlung/Veröffentlichung wird wohl am Graben zwischen erwarteten Zuschauer-/Verkaufszahlen einerseits und Lizenzforderungen seitens der Musikindustrie-Gierschlunde scheitern.

    Alles, was jenseits Schlager/volkstümlicher Musik einerseits und Top 40/Hip Hop/Rap andererseits liegt, ist nicht mainstreamig genug, um die Kosten wieder einzuspielen, wenn nachlizensiert werden muss.
  • Flottmann1 schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 21.54 Uhr:
    Flottmann1in dem Buch
    *alle Sendungen * alle Stars * alle Songs, herausgegeben von Thorsten Schmidt

    steht, u.a. das einige Songs in späteren und auch anderen Sendreihen kamen

    z.B. in der Sendereihe VINYL mit Jörg Sonntag und Dirk Böhling kamen immer wieder solche Stücke, die im Beat-Club nie gesendet wurden oder auch im Rock-Archiv

    da ich die fast alle (meine ich) gesehen habe bleiben dem Buch nach noch immer ca. 250 - 300 ungesendete Titel
    ich hatte kurz vor Einstellung der Vinyl Sendung noch ein paar Wünsche an Radio Bremen geschrieben, wo ich wusste das es diese Songs gibt, aber diese noch nie kamen.
    Ich hatte mit einer engl. Band Kontakt die mir schrieben, was von ihnen alles aufgezeichnet wurde und lt. Radio Bremen liegt dies auch im Archiv !
    aber leider kam es nicht mehr im TV, da VINYL eingestellt war -:(

    von den meisten Bands die im Beat-Club auftraten wurden 20 bis 40 Min. aufgezeichnet

    von daher liegen noch sehr viele Schätze im Archiv, wie wäre es mal Radio Bremen zu Bitten die Sendereihe VINYL fortzuführen ! (ich habe schon etliche Male hingeschrieben, aber alleine ?)
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 21.11 Uhr:
    Ralfibstom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bin mal gespannt, ob die Sendung "Das Beste
    > aus dem Rock-Archiv 65-72 (mit z.T. nie gesendeten
    > Aufnahmen)" wirklich neue ungesendete Sachen
    > bringt, oder ob das nur eine Wiederholung ist. Vor
    > ein paar Jahren gab es doch schon mal eine Beat
    > Club -Nacht mit unveröffentlichten Sachen. Und in
    > den DVD-Boxen wurde ja sogar versprochen, dass das
    > Ganze auch noch auf DVD rauskommen soll. Da ist
    > wohl leider auch nichts draus geworden...

    Ich glaube nicht an solch "unveröffentlichte" Sachen. Was es gab, wurde mit ziemlicher Sicherheit schon mal gesendet. Möglicherweise aber auch nur in Ausschnitten bei "Das!" oder so.
  • bstom schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 19.11 Uhr:
    bstomIch bin mal gespannt, ob die Sendung "Das Beste aus dem Rock-Archiv 65-72 (mit z.T. nie gesendeten Aufnahmen)" wirklich neue ungesendete Sachen bringt, oder ob das nur eine Wiederholung ist. Vor ein paar Jahren gab es doch schon mal eine Beat Club -Nacht mit unveröffentlichten Sachen. Und in den DVD-Boxen wurde ja sogar versprochen, dass das Ganze auch noch auf DVD rauskommen soll. Da ist wohl leider auch nichts draus geworden...
  • Salino schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 16.21 Uhr:
    SalinoFlottmann1 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > angefangen von Atomic Rooster, Ginger Baker's
    > Airforce, Jeff Beck ... bis zu Yes und Frank Zappa
    > !

    Meine Beschreibung vom Paradies.
  • Zini1980 schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 16.13 Uhr:
    Zini1980Dafür hat es das MUSIKLADEN Buch nach gefühlten 6 Jahren der Ankündigung noch immer nicht auf den Markt geschafft.
  • Spoonman schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 16.12 Uhr:
    SpoonmanFlottmann1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es stehen sogar die Songs von Bands drin, die
    > aufgezeichnet aber nie im Beat-Club zu sehen
    > waren, das alleine wäre schon mal eine Neuauflage
    > wert, um diese Musikschätze endlich mal zu sehen
    > :)

    Zumindest ein paar dieser Aufnahmen scheint es ja in der Beat-Club-Nacht im NDR/RB-Fernsehen zu geben.
  • Flottmann1 schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 16.10 Uhr:
    Flottmann1habe mir gerade mal die ersten Folgen des Beat-Club (story of Beat-Club) angesehen :)

    wunderbar ... habe natürlich die 3 DVD-Boxen the Story of ... seit Erscheinen und auch ein Beat-Club T-Shirt !

    es gibt auch ein BEAT-CLUB Buch

    *alle Sendungen * alle Stars * alle Songs, herausgegeben von Thorsten Schmidt

    "Liebe Beat-Club Freunde!
    Am Anfang war eine Entschuldigung. Später gab es nichts mehr zu entschuldigen."

    es stehen sogar die Songs von Bands drin, die aufgezeichnet aber nie im Beat-Club zu sehen waren, das alleine wäre schon mal eine Neuauflage wert, um diese Musikschätze endlich mal zu sehen :)

    angefangen von Atomic Rooster, Ginger Baker's Airforce, Jeff Beck ... bis zu Yes und Frank Zappa !
  • Pilch schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 15.19 Uhr:
    PilchSpoonman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Netzbetreiber erwecken oft den Eindruck, dass
    > der Anschluss von analog auf digital umgestellt
    > werden muss. Das ist aber nicht der Fall. Man kann
    > jederzeit beide Empfangsarten nutzen. Um das
    > digitale Signal zu nutzen, braucht man keine Abos
    > oder Smartcards, sondern nur einen simplen
    > DVB-C-Receiver, den es ab ca. 30 Euro gibt.

    Nur scheinen es die Kabelanbieter gerne zu verschweigen, daß es diese Möglichkeit gibt, sondern versuchen stets den Kunden ein Abo mit zusätzlichen Sendern mitanzudrehen. Und bis vor 2 Jahren waren die deutschen Privatsender im digital Kabel noch verschlüsselt.
  • Salino schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 14.32 Uhr:
    SalinoSpoonman schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Nimm dich mal nicht so wichtig :) Ich habe nicht
    > auf dein Poting geantwortet, sondern auf das
    > Ausgangsposting. Es dürfen sich also alle
    > Meckerer angesprochen fühlen ;)

    Das Ausgangsposting war das der Wunschliste.
    Da wurde nicht gemeckert.
  • Spoonman schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 14.19 Uhr:
    SpoonmanSalino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also nicht mal alle Kabelkunden empfangen es.

    Nur zur Klarstellung, damit niemand unnötig verwirrt wird: So gut wie alle Kabelkunden empfangen längst digitale Signale und damit auch alle öffentlich-rechtlichen Programme, außer evtl. SR und RB.

    Die Netzbetreiber erwecken oft den Eindruck, dass der Anschluss von analog auf digital umgestellt werden muss. Das ist aber [i]nicht[/i] der Fall. Man kann jederzeit beide Empfangsarten nutzen. Um das digitale Signal zu nutzen, braucht man keine Abos oder Smartcards, sondern nur einen simplen DVB-C-Receiver, den es ab ca. 30 Euro gibt.

    Analoges Kabelfernsehen ist nun mal ein Auslaufmodell, das in den meisten europäischen Ländern gar nicht mehr existiert. Und es gibt keinen vernünftigen Grund, warum man sich noch von der seltsamen analogen Programmauswahl der Netzbetreiber gängeln lassen sollte.
  • Spoonman schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 14.19 Uhr:
    SpoonmanSalino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihr müßtet ja auch noch von Spoonman einen
    > Rüffel dafür bekommen.
    > Bin ja nicht der einzige der gemeckert hat.

    Nimm dich mal nicht so wichtig :) Ich habe nicht auf dein Poting geantwortet, sondern auf das Ausgangsposting. Es dürfen sich also alle Meckerer angesprochen fühlen ;)
  • Salino schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 14.11 Uhr:
    SalinoPilch schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Zumal im ARD-Programm ja auch um 20:15 Uhr Platz
    > für Sendungen ist wie neulich Beatrice Egli,
    > Helene Fischer oder diesen anderen seltsamen
    > Typen, der sich Volks Rock'n Roller nennt.

    Ganz meine Meinung.
    Zumindest teilen drei User meine Ansicht.

    Ihr müßtet ja auch noch von Spoonman einen Rüffel dafür bekommen.
    Bin ja nicht der einzige der gemeckert hat.
  • Pilch schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 13.58 Uhr:
    PilchSalino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Von der ARD als Stammsender des BC, erwarte ich
    > anlässlich eines 50jährigen Jubiläums mehr als
    > eine 45 Minutensendung im Nachtprogramm.
    > Ein mal in 50 Jahren sollte Zeit dafür um 20:15
    > in vernünftiger Länge sein.

    Zumal im ARD-Programm ja auch um 20:15 Uhr Platz für Sendungen ist wie neulich Beatrice Egli, Helene Fischer oder diesen anderen seltsamen Typen, der sich Volks Rock'n Roller nennt.
  • Salino schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 13.56 Uhr:
    SalinoPilch schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Bundesweiter Empfang aller Dritten geht nur über
    > Satschüssel, Kabel digital oder über
    > Online-Anbieter.

    Danke für die Info.
    Also nicht mal alle Kabelkunden empfangen es.
    Aber manche interessiert es leider nicht und als Argument zählt es schon mal gar nicht.
  • Pilch schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 13.53 Uhr:
    PilchSalino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du hast wahrscheinlich Kabelfernsehen und / oder
    > schnellen Internetzugang. Also ist alles gut.


    Über den analogen Kabelanschluß empfängt man mittlerweile kaum noch andere Dritte Programme, z.B. bei uns in Hamburg nur noch den heimischen NDR. Vor ein paar Jahren waren es noch WDR, MDR und BR, welche nach und nach abgeschaltet und z.B. gegen RTL Nitro und Servus TV ersetzt wurden.

    Bundesweiter Empfang aller Dritten geht nur über Satschüssel, Kabel digital oder über Online-Anbieter.
  • Salino schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 13.51 Uhr:
    SalinoSpoonman schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > (Deine persönlichen Unterstellungen nehme ich
    > nicht persönlich, weil mir schon aufgefallen ist,
    > dass du auch mit anderen Forumsmitgliedern gerne
    > auf diese Art diskutierst. Geschenkt.)

    Ich diskutiere und rede hier kein bißchen anderes als im täglichen Leben.
    Streicheleinheiten bekommen meine Hunde.
  • Spoonman schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 13.39 Uhr:
    SpoonmanGroßartig... Du reitest auf Nebenkriegsschauplätzen durch die Gegend und lenkst vom eigentlichen Thema ab:

    > Wenn im Ersten eine 45-minütige Doku über den
    > Beat-Club läuft, heißt das doch nicht, dass das
    > die einzige Sendung zum Jubiläum sein wird!

    Nachdem du dich über die deiner Meinung nach viel zu kurze Doku beschwert hast, habe ich innerhalb von ein paar Minuten eine fünfstündige Themennacht gefunden. Bis zum Jubiläum sind es noch sechs Wochen. Die Programmabläufe der meisten ARD-Sender für diese Zeit sind noch gar nicht veröffentlicht. Wozu also im Voraus meckern, wenn man noch gar nicht weiß, was sonst noch kommt? Stichwort "von zwölf bis Mittag denken"...

    (Deine persönlichen Unterstellungen nehme ich nicht persönlich, weil mir schon aufgefallen ist, dass du auch mit anderen Forumsmitgliedern gerne auf diese Art diskutierst. Geschenkt.)
  • Salino schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 12.58 Uhr:
    SalinoSpoonman schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Welche Argumente denn?
    > Dass der NDR "nicht
    > bundesweit empfangbar" ist? Wenn du im Jahr 2015
    > ernsthaft noch mit diesem Argument kommen willst -
    > bitte.
    >

    Danke, sehr, sehr großzügig.
    Dann komme ich damit noch mal..

    z.B. Baden Würtemberg und Bayern kein NDR über DVB-T.
    Sollte es inzwischen doch verbreitet werden, nehme ich die Behauptung umgehend zurück.

    Ist egal,oder? Die haben Pech gehabt, da wohnt ohnehin keiner, den das interessieren könnte?

    Die anderen Bundesländer in denen es ebenfalls nicht über Antenne zu empfangen ist, kannst Du Dir selber zusammensuchen.
    Wenn Du Interesse hast. Aber das vermute ich nicht.
    Du hast wahrscheinlich Kabelfernsehen und / oder schnellen Internetzugang. Also ist alles gut.
    Wenn jeder an sich denkt ist an alle gedacht.
    Scheiß auf die Provinz, selber schuld.

    Denk lieber mal nach ehe Du wieder seufzend was verbreitest, was nur beweist, das Du maximal von Zwölf bis Mittag gedacht hast.
  • Spoonman schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 12.29 Uhr:
    SpoonmanSalino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na, keine Argumente gegen meine Argumente
    > gefunden?

    Welche Argumente denn? Dass der NDR "nicht bundesweit empfangbar" ist? Wenn du im Jahr 2015 ernsthaft noch mit diesem Argument kommen willst - bitte.

    Warten wir einfach mal ab, wann und wo die Jubiläumssendungen noch in den diversen anderen ARD-Programmen zu sehen sind. Wunschliste.de wird uns sicher auf dem Laufenden halten.
  • Salino schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 11.53 Uhr:
    SalinoSpoonman schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Jau, das sagt ja genau der Richtige :)

    Na, keine Argumente gegen meine Argumente gefunden?
    War ein Schnellschuss von Dir, um mal gegen vermeintliche Meckerer aufzutrumpfen, oder?

    *seufz* Manchmal kann ich die Unfähigkeit zuzugeben, das etwas nicht zu Ende gedacht war, hier im Forum einfach nicht mehr nachvollziehen. (Frei nach Dir).
  • Spoonman schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 11.26 Uhr:
    SpoonmanSalino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Manchmal kann ich die Klugscheißerei hier im
    > Forum einfach nicht mehr nachvollziehen.

    Jau, das sagt ja genau der Richtige :)
  • Salino schrieb via tvforen.de am 12.08.2015, 07.33 Uhr:
    SalinoSpoonman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > *seufz* Manchmal kann ich das Gemeckere hier im
    > Forum einfach nicht mehr nachvollziehen.

    Dann erkläre ich das mal, in dem ich weiter meckere.

    Von der ARD als Stammsender des BC, erwarte ich anlässlich eines 50jährigen Jubiläums mehr als eine 45 Minutensendung im Nachtprogramm.
    Ein mal in 50 Jahren sollte Zeit dafür um 20:15 in vernünftiger Länge sein.

    Löblich das der NDR die Arbeit übernimmt, leider ist der nicht bundesweit zu empfangen.
    Nicht jeder hat Kabel oder Sat-Schüssel.
    Und auch nicht jeder hat einen so schnellen Internetanschluss, das anschauen in der Mediathek zum echten Genuß würde.

    Manchmal kann ich die Klugscheißerei hier im Forum einfach nicht mehr nachvollziehen.
  • Spoonman schrieb via tvforen.de am 11.08.2015, 23.45 Uhr:
    Spoonman*seufz* Manchmal kann ich das Gemeckere hier im Forum einfach nicht mehr nachvollziehen.

    Wenn im Ersten eine 45-minütige Doku über den Beat-Club läuft, heißt das doch nicht, dass das die [i]einzige[/i] Sendung zum Jubiläum sein wird!

    Eine kurze Recherche fördert zutage, dass es im NDR-Fernsehen am 26. September eine mehr als fünfstündige Themennacht zum Beat-Club geben wird:

    23:25 Beat-Club - Die Show zum 50.
    00:55 Das Beste aus dem Rock-Archiv 65-72 (mit z.T. nie gesendeten Aufnahmen)
    03:55 Generation Beat-Club - Die Dokumentation (Wh.)

    http://www.ndr.de/fernsehen/programm/epg104_display-all_date-2015-09-26.html
    http://www.ndr.de/fernsehen/epg/import/Beat-Club-Die-Show-zum-50-Geburtstag,sendung423442.html
    http://www.ndr.de/fernsehen/epg/import/Beat-Club-Das-Beste-aus-dem-Rock-Archiv-65-72,sendung423444.html

    Natürlich wird sich gleich jemand über die späte Sendezeit beschweren... ;-)
  • Laird schrieb via tvforen.de am 11.08.2015, 20.56 Uhr:
    LairdFlottmann1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da kann ich dir nur beipflichten !
    >
    > das 50-jährige vom Beat-Club in 45 Min. geht gar
    > nicht, es wäre mind. einem 4 stündigem Abend
    > würdig
    >
    > soweit es ging habe ich damals jede Beat-Club
    > Sendung angesehen, da kann man bedeutend mehr
    > draus machen liebe TV-Sendeplaner ...

    Deinen und Salinos Ausführungen möchte ich mich 100 % anschließen.Als der Beat Club 1965 zum ersten Male ausgestrahlt wurde ,hat "Uschi Nerke" Leserbriefe von zur damaligen Zeit Teenagern vor gelesen,in denen diese da von berichteten,das sie gerne die englische Pop-Musik hören,und auch im Fernsehn sehen würden,nur dürften die Eltern da von absolut nichts erfahren!
    Solche Kommentare aus dieser Zeit sind doch einzigartig,und zeigen doch der heutigen Jugend,was Mutti und Vati einst anstellen mussten,da mit zu Hause nicht nur "Freddy Quinn"oder "Vico Torriani"auf
    dem Röhrenradio-Fernseher gehört wurden.Und statt dessen werden 45 Minuten von einer wunderbaren Epoche zusammen geschustert .Unglaublich!!!
  • Flottmann1 schrieb via tvforen.de am 11.08.2015, 19.10 Uhr:
    Flottmann1da kann ich dir nur beipflichten !

    das 50-jährige vom Beat-Club in 45 Min. geht gar nicht, es wäre mind. einem 4 stündigem Abend würdig

    soweit es ging habe ich damals jede Beat-Club Sendung angesehen, da kann man bedeutend mehr draus machen liebe TV-Sendeplaner ...
  • DieterSchuchmann schrieb am 11.08.2015, 16.24 Uhr:
    DieterSchuchmannKann Salino nur zustimmen! Uhrzeit wär mir ja egal, aber warum nicht mal einige Stunden am Stück oder in 2 - 3 Folgen die Highlights zeigen.
  • Salino schrieb via tvforen.de am 11.08.2015, 15.08 Uhr:
    SalinoUm 23:30 nimmt man sich 45 Minuten Zeit einen (ich zitiere) musikalischen Quantensprung nach zu zeichnen.
    Wahnsinn.
    Wie wäre es mal Samstags um 20:15 für 90 Minuten, oder wie lange diese verranzten Folkloresendungen, die sonst da laufen, so dauern.
    Da sitzen welche an den Hebeln, die haben Leberkäse und eine Tuba in der Birne.