Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Schauspielerin wurde 93 Jahre alt
Bild: ZDF/ARD Degeto/Martin Menke

Im Alter von 93 Jahren ist die Schauspielerin Christel Peters in der vergangenen Woche in Brandenburg verstorben. Dort wurde sie zuletzt von ihrer Familie gepflegt.

Ihre Schauspielkarriere begann bereits mit vier Jahren im Wandertheater ihres Großvaters. Zu DDR-Zeiten spielte sie auf zahlreichen ostdeutschen Bühnen, nach der Wende war sie in vielen Kino- und TV-Produktionen zu sehen.

Besonders Regisseur Andreas Dresen griff gern auf die 1,50 Meter kleine Darstellerin zurück und gab ihr schöne, prägnante Nebenrollen in "Sommer vorm Balkon", "Nachtgestalten" und "Raus aus der Haut". Besonders in Erinnerung ist auch ihre Hauptrolle als Bankräuberin in Lars Büchels Komödie "Jetzt oder nie" geblieben, für die sie den Ernst-Lubitsch-Preis erhalten hatte.

Im Fernsehen war sie in zahlreichen Filmen und Serien zu sehen, meistens als resolute, rüstige Seniorin. In den Donna-Leon-Verfilmungen der ARD spielte sie mehrfach die Mutter von Kommissar Brunetti (siehe Bild). Weitere Engagements hatte sie in Serien wie "KDD - Kriminaldauerdienst", "Polizeiruf 110" und "Großstadtrevier".

Vielen Menschen wurde sie aber vor allem als Werbefigur bekannt. Ihre Autobiographie "Jetzt wird aber Dampf gemacht!" spielt im Titel darauf an. Als "Mutter aller Schnäppchen" warb sie für eine Elektronikkette. Seitdem wurde sie von Fremden auf der Straße erkannt, gelobt und geherzt, berichtete sie einmal in einem Interview: "Viele wollen mich sogar streicheln."


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • User 1333157 schrieb am 15.06.2019, 09.03 Uhr:
    User 1333157eine sehr symphatisch schauspielerin sie bleibt unvegessen
  • burchi schrieb via tvforen.de am 21.06.2009, 09.47 Uhr:
    burchiDie letzten "Filmomas", die mir so symphatisch waren wie Christel Peters, waren Agnes Windeck und Margarete Haagen.
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 13.06.2009, 21.37 Uhr:
    Sir HilaryEine Frau die man einfach nur lieb haben konnte..........


    Gruß Sir Hilary
  • inbrevi schrieb via tvforen.de am 13.06.2009, 21.08 Uhr:
    inbreviDanke für Eure Antworten.
    Würde gern nochmal Salto Postale und Salto Kommunale sehen.
  • Leo schrieb via tvforen.de am 13.06.2009, 16.34 Uhr:
    LeoNein, in "Aqua Alta" spielt sie offenbar nicht mit. Am Mittwoch lief "Sanft entschlafen", da hatte sie eine ziemlich große Rolle. Ist aber leider zu spät ... :o(
  • Scotty1978 schrieb via tvforen.de am 13.06.2009, 16.24 Uhr:
    Scotty1978Heute Abend läuft doch ein Brunetti spielt sie da nicht die Mutter? Vielleicht hast Glück 20.15 in der ARD.
  • inbrevi schrieb via tvforen.de am 13.06.2009, 01.52 Uhr:
    inbreviDie Christel Peters habe ich immer bewundert, sie hat soviele Rollen so wunderbar gemeistert.
    Ich hoffe, dass einige Sendungen von ihr iwiederholt werden. sie hat es verdient.

    Habt ihr schon Sendetermine ?
  • Eme schrieb via tvforen.de am 12.06.2009, 19.56 Uhr:
    Eme"Die Mutter aller Schnäppchen" kommt oft bei Meldungen ihres Todes. Der Nebenverdienst war dann wohl doch nicht so eine günstige Entscheidung. Hängt nach. Liegt schwer im Magen.
  • Scotty1978 schrieb via tvforen.de am 12.06.2009, 18.33 Uhr:
    Scotty1978Ja, ja die Frau Kaiser immer ein willkommener Kunde. Wurde ja immer so schön hofiert und hat mit einer Alterweisheit die Dinge angesprochen.
  • Nachdenker schrieb via tvforen.de am 12.06.2009, 17.46 Uhr:
    NachdenkerIch fand sie immer so toll im Postamt von Niederbörnicke.Da bin ich erst richtig auf sie aufmerksam geworden.
    Sie hat ein schönes Alter erreicht und ich wünsche ihr einen angenehmen Aufenthalt im Himmel.

    Nachdenker
  • Scotty1978 schrieb via tvforen.de am 12.06.2009, 14.04 Uhr:
    Scotty1978Genau, die Szene in"Jetzt oder nie" als sie mit der Gartenkralle zuhaut, als der Räuber ihr Geld nehmen will, ist einfach köstlich. Habe mich immer gefreut wenn sie auftauchte und eine kleine Rolle hatte.
  • CormacMcCarthy schrieb via tvforen.de am 12.06.2009, 13.52 Uhr:
    CormacMcCarthyPete Morgan schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich weiß nicht warum, aber ich hab mich immer
    > gefreut, wenn sie irgendwo auftauchte.

    Geht mir genauso. Erst vorgestern habe ich sie in einer Folge von "Kriminaldauerdienst" gesehen und mich gefragt, was sie eigentlich grad so macht, weil sie ja immer mal wieder irgendwo zu sehen war. Wirklich schade, aber mit 93 hat sie wirklich ein sehr stolzes Alter erreicht. Besonders gut fand ich sie in "Jetzt oder nie" und "Sommer vorm Balkon".
  • dielola schrieb via tvforen.de am 12.06.2009, 13.46 Uhr:
    dielolaGeht mir wie Dir Pete......

    Das war ne tolle Frau! Sie wird fehlen !
  • Leo schrieb via tvforen.de am 12.06.2009, 13.34 Uhr:
    LeoOh, Commissario Brunetti wird seine Mama vermissen. Und ich die ebenso resolute wie charmante kleine Dame aus meiner Nachbarschaft.

    Mach's jut, altet Haus. Und danke für viele schöne Fernsehstunden.

    [img]http://www.monstersandcritics.de/media/articles2/64214/article_images/image2_1204322449.jpg[/img]
  • Pete Morgan schrieb via tvforen.de am 12.06.2009, 13.19 Uhr:
    Pete MorganIm stolzen Alter von 93 jahren verstarb die frühere DDR-Bühnenschauspielerin Christel Peters, die nach der Wende ein gerne gesehener Gast in zahlreichen TV-Produktionen wurde und den Typ der "verständnisvollen Oma" hervorragend rüberbrachte. In Krankenhausserien, Traumschiff und anderen Produktionen, vor allem aber in den Donna Leon - Verfilmungen der ARD ware die nette alte Dame zu sehen.

    Ich weiß nicht warum, aber ich hab mich immer gefreut, wenn sie irgendwo auftauchte. Irgendwie hab ich sie bewundert, in so hohem Alter noch so vielseitig in den verschiedensten Produktionen zu spielen und ihre Texte lernen zu können.

    Möge sie in Frieden ruhen. Wieder werden wir eine beliebte Schauspielerin schmerzlich vermissen...

    Der Lonewolf Pete