Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Franchise-Schöpfer Don Mancini fungiert als Showrunner
"Chucky - Die Mörderpuppe" ist seit 1988 in Horrorfilmen unterwegs
MGM/UA
"Chucky - Die Mörderpuppe": Syfy bestellt Serien-Fortsetzung/MGM/UA

Nun ist es offiziell: Die bekannteste Mörderpuppe der Filmgeschichte wird fortan auch serielles Grauen verbreiten. SYFY hat einer TV-Version von "Chucky" eine Serienbestellung erteilt. Bekannt wurde die Order für eine komplette erste Staffel am Samstag im Rahmen der TCA Winter Press Tour des Mutterkonzerns NBCUniversal.

Hinter dem Projekt stehen Autor Don Mancini und Produzent David Kirschner, die 1988 das Franchise bereits mit dem Originalfilm  "Chucky - Die Mörderpuppe" aus der Taufe hoben, sowie Fernsehautor Nick Antosca, der zuvor für SYFY die Anthologie  "Channel Zero" verantwortete. Mancini wird als Showrunner fungieren und auch bei der ersten Folge Regie führen.

In der Serie taucht eine alte Chucky-Puppe bei dem Garagenverkauf in einem Vorort auf. Danach wird das idyllische US-Städtchen durch eine ganze Reihe grauenhafter Morde ins Chaos gestürzt, zumal die Taten zahlreiche Geheimnisse und Scheinheiligkeiten ans Tageslicht bringen. Freunde und Feinde aus Chuckys Vergangenheit tauchen schließlich in der Stadt auf und drohen die Wahrheit hinter den Morden und über die Herkunft der Puppe zu enthüllen. In den Filmen war das Spielzeug vom Geist des brutalen Serienkillers Charles Lee Ray besessen, damals verkörpert von Brad Dourif.

"Ich habe lange darauf gewartet, Chucky ins Fernsehen zu bringen, und SYFY ist der perfekte Sender für uns", so Don Mancini in einem Statement. "Die Serie wird einen frischen Blick auf das Franchise werfen und uns ermöglichen, Chuckys Figur in einer Tiefe zu ergründen, die nur in einem Fernsehformat möglich ist. Gleichzeitig bleiben wir der Vision des Originals treu, die das Publikum nun bereits seit über drei Jahrzehnten terrorisiert hat."

Chuckys Terror-Welle begann 1988 mit dem Horrorfilm "Child's Play" (Originaltitel), der lediglich ein Budget von neun Millionen US-Dollar hatte, aber über 44 Millionen einspielte. Bis 2017 folgten sechs Sequels, zuletzt  "Cult of Chucky". Für diesen Sommer ist nun eine Kino-Neuauflage angekündigt, die als Neustart für das Franchise fungieren soll.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Blue7 schrieb am 12.01.2020, 13.23 Uhr:
    Ich freu mich

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds