Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Die Superhändler": Neue Besetzung und neuer Look

19.02.2019, 11.57 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Zweite Staffel der RTL-Trödelshow ab nächster Woche
"Die Superhändler": Markus Reinecke, Johanna Schultz, Moderator Sükrü Pehlivan, Antoine Richard und Thomas Käfer
Bild: TVNOW / Andreas Friese
"Die Superhändler": Neue Besetzung und neuer Look/Bild: TVNOW / Andreas Friese

Seit geraumer Zeit versuchen Sat.1 und RTL, mit diversen Formaten ihren maroden Nachmittag auf Vordermann zu bringen. Als Glanzstück neben einigen Fehlschlägen haben sich für RTL "Die Superhändler" entpuppt. Die Trödelshow läuft seit Ende August montags bis freitags um 14 Uhr und holt mittlerweile regelmäßig zweistellige Marktanteile für den Kölner Sender. Im Dezember 2018 wurden einmal gar 17,5 Prozent Marktanteil erreicht. Am 25. Februar fällt der offizielle Startschuss für die zweite Staffel - und die kommt mit einigen Veränderungen daher.

Das bisherige Team um Markus Reinecke, Antoine Richard, Markus Siepmann und Manuela Schikorsky erhält Verstärkung durch Johanna Schultz (37) aus Hamburg, Thomas Käfer (56) aus München, Paco Steinbeck (43) aus Gießen und Heidi Körner (63) aus Oberhausen. Künftig gibt es also eine Rotation zwischen den insgesamt acht Händlern. RTL setzt offenbar langfristig auf das Format und will durch den Ausbau des Ensembles eine umfangreichere Anzahl an Folgen produzieren.

Zudem wurde die Kulisse überarbeitet, wobei das umgestaltete Studio in seiner bisherigen Form belassen wird. Allerdings gibt es künftig ein neues Entreé, das offener, moderner und loftiger wirken soll. Darüber hinaus wurden die Türen und Wände komplett überarbeitet, wodurch der Hauptraum offener und durch dezent platzierte Möbelstücke wohnlicher wirken soll.

Besitzer von vermeintlich wertvollen Dingen erhalten in dem Format die Chance, ihre Antiquität an professionelle Händler und Sammler zu verkaufen. Jeder Kandidat stellt seine Antiquität vier Superhändlern im Studio vor. Anschließend verschwinden die Händler in ihre jeweiligen Räume. Nun nimmt der Verkäufer sein Schicksal selbst in die Hand. Welchen Händler möchte er zuerst unter vier Augen treffen? Hinter welcher Tür verbirgt sich wohl der beste Deal? In einer von ihm festgelegten Reihenfolge besucht der Kandidat die Händler in ihren Räumen und verhandelt den Preis für sein Exponat. Allerdings darf jeder Raum nur einmal betreten werden. Schließt sich die Tür ohne Deal, ist das Angebot des Händlers ausgeschlagen und es gibt kein Zurück. Nachdem der Kauf abgeschlossen wurde, offenbaren die anderen Händler, was sie für das Exponat bezahlt hätten.

Für die Kandidaten gilt es also, mit Charme oder perfektem Pokerface die Händler um die Finger wickeln, um ihre Schätze möglichst gewinnbringend zu veräußern. Unterstützt werden sie von Moderator Sükrü Pehlivan (bekannt aus dem RTL II-"Trödeltrupp"), der ihnen Verhandlungstipps gibt. Am Ende stellt sich heraus, ob die Superhändler den Deal ihres Lebens abgeschlossen haben oder der Verkäufer besser pokern konnte und mit richtig viel Geld nach Hause gehen kann.

"Die Superhändler - 4 Räume, 1 Deal" ist eine Adaption des britischen Formates "Four Rooms", das hierzulande von UFA Show & Factual produziert wird.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Thomaszek schrieb am 20.03.2019, 12.05 Uhr:
    Thomaszekseit Ende November glaube ich 
    Sie haben recht 
  • DerTaenzer schrieb am 19.02.2019, 23.46 Uhr:
    DerTaenzerIch bin etwas überrascht, dass das eine News sein soll. Die "neuen" Händler sind doch bereits seit Wochen im EInsatz, teilweise findet die Rotation bereits innerhalb der Sendung statt.
  • harry27 schrieb via tvforen.de am 19.02.2019, 14.13 Uhr:
    harry27Ist so eine Sendung die mir gar nicht gefällt, die Händler sind wahre Kotzbrocken, der Moderator wirkt schon sympathisch, aber mehr so ein "Anpacker", kein großer Erklärer und die angebotenen Artikel kommen mir auch immer so schrottig vor.
  • spunk schrieb via tvforen.de am 19.02.2019, 14.02 Uhr:
    spunkIch finde die Sendung auch viel zu langatmig, langweilig, gekünstelt und die Händler und der Moderator kommen so gar nicht sympathisch rüber, so dass ich mir die Sendung einfach nicht mehr als 5 Minuten anschauen kann.
  • vanessa69 schrieb via tvforen.de am 19.02.2019, 13.19 Uhr:
    vanessa69Habe als Fan von Kunst und Krempel und Bares für Rares auch hier mal reingeschaut.Mich stört,dass man so wenig über das Exponat erfährt und einen evtl. Marktwert.
    Der Besuch der verschiedenen Händler ist dann auch zu langatmig.