Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Miniserie mit Jason Isaacs wird auf zehn Folgen aufgestockt
Jason Isaacs und Anne Heche in der Serie "Dig"
USA Network
"Dig": USA-Network-Serie erhält Starttermin und zusätzliche Episoden/USA Network

Nach einer wechselvollen Produktionsgeschichte steuert die neue Serie  "Dig" nun auf ein festes Ziel hin: Am 5. März 2015 soll sie Premiere feiern. Zeitgleich mit dem Starttermin verkündete der amerikanische Heimatsender USA Network, dass die zunächst auf sechs Episoden angelegte Miniserie nun auf zehn Folgen aufgestockt wurde.

"Dig" erzählt die Geschichte eines an der amerikanischen Botschaft in Israel stationierten FBI Agenten namens Peter Connelly (Jason Isaacs,  "Awake"). Der hat ein wechselvolles Leben hinter sich, zu dem auch gehört, dass seine Ex-Freundin Lynn Monahan (Anne Heche,  "Men In Trees") nun seine Vorgesetzte ist. Als bei Ausgrabungen an historischen Stätten in Jerusalem ein Mord an einem Amerikaner begangen wird, wird Peter mit der Aufklärung beauftragt. Dabei gerät er schnell in eine internationale Verschwörung, die jahrtausendealte Geheimnisse zu bewahren versucht.

Weitere Rollen in der Serie von Tim Kring ( "Heroes",  "Touch"), Gideon Raff ( "Homeland") und Universal Cable Productions spielen David Costabile ( "Breaking Bad"), Richard E. Grant, Regina Taylor ( "The Unit - Eine Frage der Ehre"), Lauren Ambrose ( "Six Feet Under"), Alison Sudol, Omar Metwally und Ori Pfeffer.

Ursprünglich war die Produktion von "Dig" an Originalschauplätzen in Jerusalem begonnen worden. Wegen des ausufernden Konfliktes im Gazastreifen und des Raktenbeschusses von Israel waren die Dreharbeiten jedoch abgebrochen und schließlich nach New Mexiko und Kroatien verlegt worden (wunschliste.de berichtete). Dadurch wurde auch ein anvisierter Ausstrahlungsstart Ende 2014 hinfällig (wunschliste.de berichtete).

Die Entscheidung, den Serienumfang aufzustocken, wurde von der Senderspitze nach Sichtung der Pilotepisode gefällt. Als Grund wurde die Qualität des Materials genannt und die Vielschichtigkeit der Handlung.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare