Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neue Eigenproduktionen, "Galavant" und Hollywood-Filmklassiker
Bild: Disney Channel
Disney Channel: Programmpräsentation 2016/17/Bild: Disney Channel

Der deutsche Disney Channel hat einen Einblick in sein Programm für die kommenden Monate gewährt. Dabei hält der Sender an seinem Konzept fest, tagsüber vor allem Kinder und Jugendliche mit Animationsserien und Comedys zu unterhalten, während in der Primetime mit Filmen und Serien die jungen Erwachsenen ins Visier genommen werden.

PRIMETIME-SERIEN
Große Hoffnungen setzt der Disney Channel in den Serien-Neuzugang "Galavant", der ab März 2017 als Deutschlandpremiere zu sehen sein wird. Die Musical-Comedy handelt von dem Helden Galavant (Joshua Sasse), der vor Jahren vom bösen König Richard (Timothy Omundson) seiner geliebten Madalena (Mallory Jansen) beraubt wurde. Jetzt geht er auf Rachefeldzug, um seine große Liebe zurückzugewinnen. Der Kritikerliebling besticht durch britischen Humor mit einem Hauch Monty Python. Bei den US-Zuschauern kam die Serie hingegen nicht so gut an und wurde nach zwei Staffeln mit insgesamt 18 Episoden eingestellt.

Schon im vergangenen Jahr angekündigt, aber bislang nicht ausgestrahlt wurde "Hindsight". Im Frühjahr 2017 soll die VH1-Serie nun allerdings ihre deutsche TV-Premiere feiern. Becca (Laura Ramsey) steht darin vor ihrer zweiten Heirat. Mit der Entwicklung ihres Lebens ist sie allerdings trotzdem nicht sonderlich zufrieden. Am Tag ihrer Hochzeit findet sie sich plötzlich zurück in die 1990er versetzt - zum Tag ihrer ersten Heirat, die in einer Scheidung endete. Dort ist Becca auch noch eng mit ihrer langjährigen besten Freundin Lolly (Sarah Goldberg) verdrahtet, die sie in der "Gegenwart" nach einem Streit schon lange aus den Augen verloren hatte. Mit dem Wissen um ihren "bisherigen" weiteren Lebensweg versucht Becca nun, das Beste aus ihrem Leben zu machen und alte Fehler zu vermeiden. Die Serie endete in den USA nach einer zehnteiligen ersten Staffel sehr zum Leidwesen der Fernsehkritiker wegen einer Neuausrichtung des Programms des Heimatsenders VH-1.

Neue Staffeln gibt es von den etablierten Serien "Chasing Life" (Staffel 2), "The Fosters" (Staffel 3 und 4) und "Switched at Birth" (Staffel 5 und 6) zu sehen - dann allerdings erst nach 22 Uhr, da der Disney Channel mit der Ausstrahlung neuer Serien zur Primetime zuletzt weniger Erfolg hatte.

Am 14. November geht außerdem die eigenproduzierte Rankingshow "Disney Magic Moments" mit Moderator Steven Gätjen in die dritte Staffel, die nun immer montags zu sehen sein wird. Stefanie Heinzmann, Simon Gosejohann, Motsi Mabuse, Roman Lob, Esther Schweins und andere erzählen von ihren Lieblings-Disneyfilmen. Darüber hinaus erhält das Format einen neuen Ableger: In "Magic Moments - Das Quiz" (voraussichtlich ab April 2017) können Fans ihr Wissen über Disney unter Beweis stellen.

FILME
Im November und Dezember werden zahlreiche Animationsfilme aus dem Hause Disney gezeigt, darunter "Cars", "Cars 2", "Wall-E", "Basil, der große Mäusedetektiv", "Die Monster AG", "Mikes neues Auto", "Der Vogelschreck", "Burn-E", "Teilweise wolkig", Rapunzel - Neu verföhnt", "Rapunzel - Verföhnt, verlobt, verheiratet", "Snow Buddies - Abenteuer in Alaska", "Findet Nemo", "Der Glöckner von Notre Dame 2", "Küss den Frosch", "Santa Buddies - Auf der Suche nach Santa Pfote", "Arthur Weihnachtsmann", "Nicolas, der kleine Weihnachtsmann", "Cinderella", "Santa Pfotes großes Weihnachtsabenteuer", "Aladdin" und "Descendants - Die Nachkommen". 2017 geht es weiter mit "Ooops! Die Arche ist weg...", "Der König der Löwen", "Bambi", "Die Schöne und das Biest" und "Mulan".

Festgehalten wird auch an den erfolgreich angenommenen Film-Sonderprogrammierungen zu Spezialthemen. Nach dem aktuellen "Monstober" (u.a. mit "Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett", "Die Hexe und der Zauberer", "Edward mit den Scherenhänden", "Beetlejuice" und "Halloweentown") folgt der Prinzessinnen-Dezember u.a. mit "Rapunzel" und "Cinderella". Aus dem Februar wird der Liebesmonat mit "Susi & Strolch" und Co. und im März zeigt der Disney Channel zahlreiche bekannte Musicals wie "Footloose", "Grease", "Staying Alive" und "Moulin Rouge", um den thematisch passenden Serienstart von "Galavant" zu pushen.

Zu den weiteren Film-Highlights zählen "Wolfsblut", "Eine wüste Bescherung", "Die Muppets Weihnachtsgeschichte", "Falsches Spiel mit Roger Rabbit", "Die drei Musketiere", "Free Willy - Ruf der Freiheit", "Betty und ihre Schwestern", "William Shakespeare's Romeo & Julia", "Vier Hochzeiten und ein Todesfall". "Coyote Ugly" und "Zauberhafte Schwestern".

Der Sonntagabend wird demnächst zu einem Hollywood-Filmklassiker-Abend. Einen festen Sendetermin erhalten somit Evergreens wie "Frühstück bei Tiffany", "Casablanca", "Mary Poppins" und "The Sound of Music", wofür der Disney Channel sogar eine Neusynchronisation anfertigen ließ, um dem Original näherzukommen.

DAYTIME
Auch im Tagesprogramm wagt sich der Disney Channel an neue Eigenproduktionen heran. In Anlehnung an den "Disney Club" aus den 1990er Jahren plant der Sender eine neue moderierte Programmstrecke als Rahmenprogramm für beliebte Serien wie "Phineas und Ferb", "Star gegen die Mächte des Bösen" oder "Ronks - Keine Steinzeit ohne Alien!". Der Titel lautet "Disney Channel Magic Room". Darüber hinaus ist eine Comedy-Kochshow namens "An die Töpfe, fertig, lecker!" angekündigt. Ein junger Chefkoch und sein erwachsener Assistent stellen sich darin kulinarischen Herausforderungen. Sie müssen einen prominenten Gast von einer bisher ungeliebten Zutat überzeugen. Zu beiden Formaten sind Details noch nicht spruchreif, die Ausstrahlung ist ab März 2017 geplant. Sicher ist hingegen, dass der Dauerbrenner "Art Attack" mit neuen Folgen zurückehren wird.

Ab Januar 2017 wird die neue Animationsserie "Elena von Avalor" in deutscher Erstausstrahlung zu sehen sein. Im Mittelpunkt steht die 16-jährige Latina Elena, die plötzlich lernen muss, wie man ein Königreich regiert. Sie erlebt viele Abenteuer, bei denen sie lernt, dass ihre neue Rolle als Oberhaupt des Landes von ihr Aufmerksamkeit, Widerstandsfähigkeit und Mitgefühl fordert. Darüber hinaus wird die Neuauflage der Cartoon-Network-Kultserie "Die Powerpuff Girls" hierzulande im Disney Channel gezeigt. Die Free-TV-Premiere ist für das Frühjahr geplant. Hinzu kommen "PJ Masks - Pyjamahelden" sowie neuen Folgen von "Miraculous - Geschichten von Ladybug und Cat Noir", "Star gegen die Mächte des Bösen" und "Die Garde der Löwen". "LEGO Star Wars" geht mit "Die Abenteuer der Freemaker" in die fünfte Staffel.

Gleich vier neue Live-Action-Serien hat der Disney Channel angekündigt. Am 18. November startet das britische Mystery-Teendrama "The Lodge" (wunschliste.de berichtete), ab Januar 2017 gesellt sich die kanadische Serie "Backstage" hinzu, die im Dokutainment-Stil gefilmt ist und von den Schülern der Keaton School of the Arts handelt. Sie träumen von Karrieren als Sänger und Tänzer. Im Frühjahr 2017 beginnt dann "Bizaardvark", eine schräge Comedyserie um die 13-jährigen Mädchen Paige (Olivia Rodrigo) und Frankie (Madison Hu). Gemeinsam schreiben sie witzige Songs und filmen Musikvideos für ihren Online-Kanal Bizaardvark. Schließlich hat sich der Disney Channel noch die Sendung "Schreck-Attack" (Originaltitel: "Walk The Prank") gesichert. Das Format verbindet Streiche, die mit der versteckten Kamera gefilmt werden, mit einer fiktionalen Rahmenhandlung.

Telenovela-Fans dürfen sich außerdem auf die zweite Staffel von "Soy Luna" freuen. Im Sommer gibt es dann ein Wiedersehen mit den Geschwistern Emma, Ravi und Zuri Ross in der zweiten "Camp Kikiwaka"-Staffel.

GESCHÄFTSENTWICKLUNG
Stolz verweist der Disney Channel auf einen Zuwachs in der klassischen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, wo aktuell ein durchschnittlicher Marktanteil von 1,4 Prozent erreicht wird. In der Daytime kam der Sender im Jahr 2016 bisher auf einen durchschnittlichen Marktanteil von 9,7 Prozent in der Zielgruppe der 3- bis 13-jährigen Kinder. "Wenn ich auf die vergangene TV-Saison zurückblicke, ist eine deutliche Entwicklung zu sehen: Nach einem Blitzstart 2014 haben wir viele Erfahrungen gesammelt, die wir in diesem Jahr im Programm und Marketing erfolgreich umsetzen konnten. Für die kommende TV-Saison setzen wir vor allem auf lokale Eigenproduktionen, neue Serien und ein attraktives Spielfilmangebot, um unser dynamisches Wachstum weiter fortzusetzen", so Lars Wagner, Vice President & General Manager Disney Channels, The Walt Disney Company GSA.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Celestine schrieb am 12.10.2016, 13.53 Uhr:
    Celestineund kein Grand Hotel ? Schwache Leistung.
  • Tom_Cat schrieb am 12.10.2016, 11.40 Uhr:
    Tom_CatWenn ich schon Neusynchro lese (bezüglich "The Sound Of Music").
    Allmählich müssten doch auch die dümmsten wissen, dass keiner, der die Originalsynchro kennt, eine Neusynchro mag.
    Das ging bei "Arielle, die Meerjungfrau" in die Hose, bei "Der weiße Hai", "Flammendes Inferno", bei "Jäger des verlorenen Schatzes" (hier ist es traurig, dass die TV Sender nur noch die Neusynchro ausstrahlen) und und und.
    Und am schlimmsten sind Neusynchros gerade bei älteren Filmen.
  • Waders schrieb via tvforen.de am 12.10.2016, 10.24 Uhr:
    WadersEndlich geht es weiter mit "The Fosters" und gleich mit 2 Staffeln. Hoffen wir mal das es nicht nur leere Versprechen sind, wie bei Super RTL und seine Drama Serien. Und das die Serie nicht abgesetzt wird, da die ersten Staffeln keine guten Quoten hatte.

    Gruß Waders
  • User_656862 schrieb am 12.10.2016, 10.09 Uhr:
    User_656862Ich freue mich auf den Filmklassiker-Abend am Sonntag! Das hört sich super an!
  • Helmprobst schrieb via tvforen.de am 12.10.2016, 08.49 Uhr:
    HelmprobstUnd wo bleiben die neuen Folgen von "Die Goldbergs"?