Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Rückkehr des Show-Events auf 2021 verschoben
EndemolShine Nederland
"Domino Day"-Comeback entfällt in diesem Jahr/EndemolShine Nederland

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis es offiziell bestätigt wird: Das für diesen Herbst angekündigte Comeback des  "Domino Days" wurde abgesagt. Grund hierfür ist natürlich die Corona-Pandemie, die den Plänen einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Vom Tisch ist die Rückkehr des Show-Events allerdings nicht. Die internationalen Sendepartner haben sich darauf geeinigt, dass es nun 2021 ein Wiedersehen mit dem "Domino Day" geben soll. Dies bestätigte eine Sendersprecherin gegenüber TV Wunschliste. Laut RTL in den Niederlanden wird ein Termin ím März angepeilt. RTL Deutschland hat dies hingegen noch nicht bestätigt. Alles Weitere gerne zu gegebener Zeit, heißt es.

Der "Domino Day" lief zwischen 1998 und 2009 bei RTL. Nach einer elfjährigen Pause sollte das große Live-Event im November 2020 zurückkehren. Dies vermeldete RTL im Februar - also rund einen Monat bevor die Corona-Pandemie dafür sorgte, dass zahlreiche Großveranstaltungen nach und nach abgesagt werden mussten.

Erfunden wurde die Show von Robin Paul Weijers. Es gilt stets, einen neuen Weltrekord mit einer Kettenreaktion fallender Dominosteine aufzustellen. Der aktuelle Rekord liegt bei 4,5 Millionen Steinen, der in der vorerst letzten Show im Jahr 2009 aufgestellt wurde. In Deutschland wurden damals satte 26,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen eingefahren. Fast sechs Millionen Zuschauer waren dabei - in Hochzeiten schalteten gar mehr als zehn Millionen Menschen ein. Trotz des Erfolgs wurde die Fortsetzung der Reihe wegen Finanzierungsproblemen auf Eis gelegt.

Für Deutschland moderierte den "Domino Day" zunächst Linda de Mol. Nach ihrem Wechsel zu Sat.1 übernahm  "Exclusiv"-Moderatorin Frauke Ludowig den Job. Als Kommentatoren waren Wolfram Kons ( "Guten Morgen Deutschland") und Sportmoderator Ulli Potofski tätig. Wer die von EndemolShine produzierte Neuauflage für Deutschland präsentieren soll, wurde noch nicht bekannt gegeben.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • DBraun89 schrieb am 01.07.2020, 13.03 Uhr:
    Das ist so nicht ganz richtig. Wer den "Domino Day" früher verfolgt und die Arbeiten an den einzelnen Feldern gesehen hat, dem dürfte klar sein, dass sich einzelne Domino-Bauer eben doch schon mal in die Quere und dabei ziemlich nah kommen. Ein Projekt, das derartige Filigranarbeit erfordert, kann an solchen Abstandsregeln also sehr wohl scheitern.
  • MarkoP schrieb am 01.07.2020, 11.10 Uhr:
    Klar, Corona ist ja auch alles Schuld.
    Das Ding ist doch weder eine Großveranstaltung, noch können die Kontaktbeschränkungen nicht umgesetzt werden. Daher halte ich die Begründung für eine schadenfeinige Ausrede, nichts weiter.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds