Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Deutsche Stimme von Steven Seagal, Eric Roberts und anderen verstummt
Ekkehardt Belle (1954 - 2022)
Media-Paten/YouTube-Screenshot
Ekkehardt Belle: Deutsche Synchrongröße im Alter von 67 Jahren verstorben/Media-Paten/YouTube-Screenshot

Der deutsche Schauspieler und Synchronsprecher Ekkehardt Belle ist im Alter von 67 Jahren verstorben. Das berichten Synchronkreise unter Berufung auf Belles Familie. Demnach sei der Künstler am 31. Januar 2022 in Folge einer Operation verstorben.

Bereits als Vorschulkind begann Ekkehardt "Ekki" Belle, sich zusammen mit seinem Bruder Geld durch Werbefotos für Kataloge zu verdienen. Durch den Beruf des Vaters als höherer Angestellter in einer großen Kaufhauskette zog die Familie oft um, die beiden Jungs waren es gewohnt, sich stets neue Jobs in dem Bereich zu suchen und kamen auch mit Hilfe des Vaters immer wieder zu neuen Engagements. Als 15-Jähriger begann Belle schließlich in München im Umfeld der Bavaria Studios als Schauspieler und Synchronsprecher zu arbeiten - zulasten einer geregelten Schulausbildung. Über die Beschäftigung im Umfeld des Studios kam Belle auch zu internationalen Engagements.

Ohne professionelle Ausbildung eignete er sich das Handwerkszeug als Schauspieler an. Während sich Belle schnell ein gewaltiges Resümee als Synchronsprecher aufbaute, sprangen vor der Kamera nur kleinere Rollen heraus. Anfangs auch nur in den typischen deutschen Erotik-Klamotten à la  "Schulmädchen-Report. 5. Teil: Was Eltern wirklich wissen sollten" oder Rollen in nachgestellten Szenen bei  "Aktenzeichen XY...ungelöst". Herausragend in seiner Karriere sollten schließlich die Titelrollen in den Serien  "Die Abenteuer des David Balfour" und  "Merlin" werden, die beide in die späten 1970er fielen.

Ab Mitte der 1980er verlegte sich Belle fast ausschließlich auf die Synchronarbeit - wie er in einem Interview sagte, brachte das sicheres Geld und war angenehmer, als für kurzlebige Rollen vor der Kamera Klinken zu putzen.

Aus dem riesigen Werk von Belle - das Fachportal Synchronkartei verzeichnet weit über 1.000 Rollen für den Darsteller - ragen die Funktion als Dauer-Sprecher von Steven Seagal (ab Ende 1990er in 40 Projekten), von Lorenzo Lamas (in den Serienhauptrollen bei  "Renegade - Gnadenlose Jagd",  "Air America" und  "Immortal"), Eric Roberts (etwa in  "The Expendables - Stahlharte Söldner"), Kevin Sorbo ( "Hercules") oder auch als John Candy in  "Kevin - Allein zu Haus" sowie in der Rolle als König Robert Baratheon (dargestellt von Mark Addy) in  "Game of Thrones" heraus.

Belles Neffe Maximilian Belle sowie seine Nichte Jaqueline Belle sind mittlerweile ebenfalls im Synchrongeschäft tätig.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • Donnie_XYZ schrieb via tvforen.de am 26.06.2022, 23.26 Uhr:
    Kleine Erinnerung an Ekkehardt "Ekki"!
    https://s20.directupload.net/images/220626/temp/4owgaocu.png (https://www.directupload.net/file/d/6592/4owgaocu_png.htm)
    Eigentlich mag ich die mittlerweile am Ende eines Filmes bei arte aufgeführten festen Synchronsprechereinblendungen nicht (lieber sind mir Sprechertafeln ganz am Filmende), aber bei obiger Anzeige vorhin wurde mir direkt warm ums Herz.
    War am Ende des Films "Cinderella Man - Das Comeback" (2005) heute auf arte.
    Sein Neffe Maximilian Belle wurde kurz zuvor eingeblendet.
    Ich war (unter anderem Nick) schon zu Ekkis Anfangszeiten 2004/2005 hier im Forum aktiv, war damals schon eine schöne Zeit hier.
    Schauspieler und Synchronsprecher ist doch wirklich ein schöner Beruf und eine Berufung. Selbst nach langer Zeit können dich die Menschen noch hin und wieder auf dem Bildschirm sehen oder hören deine Stimme und erinnern sich gern an dich und deine freundliche, so sympathische Art.
    Und du hast mir damit gerade wieder einen schönen Moment der Herzenswärme beschert - in einem völlig unerwarteten Augenblick.
    Danke dafür, lieber Ekki!
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 27.06.2022, 23.29 Uhr:
    Donnie_XYZ schrieb:
    Kleine Erinnerung an Ekkehardt "Ekki"!
    https://s20.directupload.net/images/220626/temp/4o
    wgaocu.png
    Eigentlich mag ich die mittlerweile am Ende eines
    Filmes bei arte aufgeführten festen
    Synchronsprechereinblendungen nicht (lieber sind
    mir Sprechertafeln ganz am Filmende), aber bei
    obiger Anzeige vorhin wurde mir direkt warm ums
    Herz.
    War am Ende des Films "Cinderella Man - Das
    Comeback" (2005) heute auf arte.
    Sein Neffe Maximilian Belle wurde kurz zuvor
    eingeblendet.
    Ich war (unter anderem Nick) schon zu Ekkis
    Anfangszeiten 2004/2005 hier im Forum aktiv, war
    damals schon eine schöne Zeit hier.
    Schauspieler und Synchronsprecher ist doch
    wirklich ein schöner Beruf und eine Berufung.
    Selbst nach langer Zeit können dich die Menschen
    noch hin und wieder auf dem Bildschirm sehen oder
    hören deine Stimme und erinnern sich gern an dich
    und deine freundliche, so sympathische Art.
    Und du hast mir damit gerade wieder einen schönen
    Moment der Herzenswärme beschert - in einem
    völlig unerwarteten Augenblick.
    Danke dafür, lieber Ekki!

    Ja, Ekki war echt ein ganz toller Typ! Sein Tod geht mir immer noch sehr nahe...
  • Schreiberling schrieb am 25.05.2022, 18.44 Uhr:
    Tja scheiße, war es! Tut mir leid, von seinem relativ frühen Ableben zu lesen! Eine der bekanntesten Synchronstimmen Deutschlands, ist für immer verstummt!
    Stimmlich, hat der Schreiber dieser Worte, ihn als Saber Rider kennengelernt! Danach begegnete er mir als "deutsche Stimme" von Lorenzo Lamas. Und Kevin Sorbo. Dank der DVD, wird uns seine markante Stimme und seine Arbeit erhalten bleiben. Möge er in Frieden ruhen.
  • Wikki schrieb via tvforen.de am 06.02.2022, 19.40 Uhr:
    Ich hatte schon häufiger gehört, dass ihn einige hier persönlich kannten. Daraufhin sah ich ihn tatsächlich dann auch bewusst, als ich anfing, alte Derrick-Folgen zu gucken. Ich fand ihn als Schauspieler sehr talentiert, verstehe aber natürlich seine Entscheidung, sich auf die Synchronisation zu konzentrieren.
    Aufgefallen ist mir, dass ich ihn in den Derrick-Folgen immer deutlich jünger geschätzt hätte. Er sah mit 30 für mich eher aus wie 20. Wäre ich damals ein Teenager gewesen, so hätte er mir gefallen :-)
    Leider ist er ja nicht so alt geworden. R. I. P.
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 07.02.2022, 19.34 Uhr:
    Wikki schrieb:
    Ich hatte schon häufiger gehört, dass ihn einige
    hier persönlich kannten. Daraufhin sah ich ihn
    tatsächlich dann auch bewusst, als ich anfing,
    alte Derrick-Folgen zu gucken. Ich fand ihn als
    Schauspieler sehr talentiert, verstehe aber
    natürlich seine Entscheidung, sich auf die
    Synchronisation zu konzentrieren.
    Aufgefallen ist mir, dass ich ihn in den
    Derrick-Folgen immer deutlich jünger geschätzt
    hätte. Er sah mit 30 für mich eher aus wie 20.
    Wäre ich damals ein Teenager gewesen, so hätte
    er mir gefallen :-)
    Leider ist er ja nicht so alt geworden. R. I. P.

    Er war echt so ein feiner Kerl! Er konnte aber auch sehr deutlich und direkt werden. Wenn er jemanden nicht leiden konnte, oder eine Meinung unmöglich fand, hat er das schonungslos gesagt. Gerade dafür habe ich ihn so geschätzt.
    Denn - mal abgesehen von den unmöglichen Hatern - gibt es doch kaum jemanden, der mal Klartext redet. Jeder schaut nur, das er keinem auf die Füßchen tritt. Ekki und ich waren uns da sehr ähnlich, darum haben wir uns gegenseitig auch so geschätzt.
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 07.02.2022, 20.29 Uhr:
    Das hat er schon richtig gemacht. Einfach mal sagen, was Sache ist.
  • Wikki schrieb via tvforen.de am 08.02.2022, 17.16 Uhr:
    Das Problem ist, dass man im Internet sehr schnell in eine Schublade gesteckt wird. Diese Leute gibt es leider auch in diesem Forum, auch wenn sie sich zum Glück derzeit eher im Hintergrund aufhalten. Ich kann "Birne" schreiben und es wird "Apfel" gelesen, weil der andere Apfel lesen wollte. Da kann man tausendmal schreiben, dass es nur um die Sache X geht und gleich geht es natürlich direkt um das Allgemeine und man ist rassistisch, linksradikal ein Gutmensch, hat einen Aluhut oder sonstiges.
    Ich verstehe es daher durchaus, wenn Leute darauf keine Lust mehr haben, auch wenn es natürlich eigentlich falsch ist.

    Weiter stört leider bei manchen - die sind zum Glück derzeit hier nicht so präsent - ihr arrogantes Beharren auf der eigenen Meinung, sie grds immer die richtige sein muss. Eine andere Meinung wird gerne als Bullshit oder Quatsch bezeichnet.
    Jemand, der da ganz negativ hier auffiel, war eine Person mit dem Nicknamen einer Rockband (lange nicht aktiv gewesen).
    Ob Ecki dieser Person auch mal die Meinung gesagt hat? Zu wünschen wäre es :-)
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 08.02.2022, 21.16 Uhr:
    Wikki schrieb:
    Das Problem ist, dass man im Internet sehr schnell
    in eine Schublade gesteckt wird. Diese Leute gibt
    es leider auch in diesem Forum, auch wenn sie sich
    zum Glück derzeit eher im Hintergrund aufhalten.
    Ich kann "Birne" schreiben und es wird "Apfel"
    gelesen, weil der andere Apfel lesen wollte. Da
    kann man tausendmal schreiben, dass es nur um die
    Sache X geht und gleich geht es natürlich direkt
    um das Allgemeine und man ist rassistisch,
    linksradikal ein Gutmensch, hat einen Aluhut oder
    sonstiges.
    Ich verstehe es daher durchaus, wenn Leute darauf
    keine Lust mehr haben, auch wenn es natürlich
    eigentlich falsch ist.
    Weiter stört leider bei manchen - die sind zum
    Glück derzeit hier nicht so präsent - ihr
    arrogantes Beharren auf der eigenen Meinung, sie
    grds immer die richtige sein muss. Eine andere
    Meinung wird gerne als Bullshit oder Quatsch
    bezeichnet.
    Jemand, der da ganz negativ hier auffiel, war eine
    Person mit dem Nicknamen einer Rockband (lange
    nicht aktiv gewesen).
    Ob Ecki dieser Person auch mal die Meinung gesagt
    hat? Zu wünschen wäre es :-)
    Ekki war auf Facebook sehr aktiv ! Ihm war alles rechtsextreme , AfD oder zuletzt die Quergänger zuwider! Er konnte gut unterscheiden zwischen begründeten Meinungen, die auf Fakten basiert. Oder eben dummes Geschwätz.
    Heute glauben ha viele, das jede Meinung gleich viel Wert ist. Wenn aber jemand sagt, das 2+2=5 ist, ist das eben falsch!
    Ich bin ja in Diskussionen auch nicht gerade zimperlich, aber Ekki konnte da noch wesentlich härter sein.
    Wir hatten in den wichtigsten Gesellschaftlichen Fragen sie gleiche Haltung. Er war aber eben auch ein Herzensguter Mensch mit viel Humor. Gerne erinnerte er sich auch an seine Zeiten als David Balfour . Seine Sychronarbeit liebte er aber auch. Es traf ihn immer hart, wenn ein Kollege starb.
    Das er es selbst so bald sein könnte, damit hat wohl niemand wirklich gerechnet ....
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 09.02.2022, 01.21 Uhr:
    Sir Hilary 2.0 schrieb:
    Wikki schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Das Problem ist, dass man im Internet sehr
    schnell
    > in eine Schublade gesteckt wird. Diese Leute
    gibt
    > es leider auch in diesem Forum, auch wenn sie
    sich
    > zum Glück derzeit eher im Hintergrund
    aufhalten.
    > Ich kann "Birne" schreiben und es wird "Apfel"
    > gelesen, weil der andere Apfel lesen wollte. Da
    > kann man tausendmal schreiben, dass es nur um
    die
    > Sache X geht und gleich geht es natürlich
    direkt
    > um das Allgemeine und man ist rassistisch,
    > linksradikal ein Gutmensch, hat einen Aluhut
    oder
    > sonstiges.
    >
    > Ich verstehe es daher durchaus, wenn Leute
    darauf
    > keine Lust mehr haben, auch wenn es natürlich
    > eigentlich falsch ist.
    >
    >
    > Weiter stört leider bei manchen - die sind zum
    > Glück derzeit hier nicht so präsent - ihr
    > arrogantes Beharren auf der eigenen Meinung,
    sie
    > grds immer die richtige sein muss. Eine andere
    > Meinung wird gerne als Bullshit oder Quatsch
    > bezeichnet.
    >
    > Jemand, der da ganz negativ hier auffiel, war
    eine
    > Person mit dem Nicknamen einer Rockband (lange
    > nicht aktiv gewesen).
    >
    > Ob Ecki dieser Person auch mal die Meinung
    gesagt
    > hat? Zu wünschen wäre es :-)
    Ekki war auf Facebook sehr aktiv ! Ihm war alles
    rechtsextreme , AfD oder zuletzt die Quergänger
    zuwider! Er konnte gut unterscheiden zwischen
    begründeten Meinungen, die auf Fakten basiert.
    Oder eben dummes Geschwätz.
    Heute glauben ha viele, das jede Meinung gleich
    viel Wert ist. Wenn aber jemand sagt, das 2+2=5
    ist, ist das eben falsch!
    Ich bin ja in Diskussionen auch nicht gerade
    zimperlich, aber Ekki konnte da noch wesentlich
    härter sein.
    Wir hatten in den wichtigsten Gesellschaftlichen
    Fragen sie gleiche Haltung. Er war aber eben auch
    ein Herzensguter Mensch mit viel Humor. Gerne
    erinnerte er sich auch an seine Zeiten als David
    Balfour . Seine Sychronarbeit liebte er aber auch.
    Es traf ihn immer hart, wenn ein Kollege starb.
    Das er es selbst so bald sein könnte, damit hat
    wohl niemand wirklich gerechnet ....

    Ich kann übrigrens das Interview mit ihm und Hartmut Neugebauer im Bonusmatrrial der 3. Staffel von „Der unglaubliche Hulk“ (Belle synchronisierte Bill Bixby) empfehlen. Es geht ca. 1 Stunde und es macht Spaß den beiden zuzuhören. Neugebauer ist ja leider auch schon verstorben.
  • Wikki schrieb via tvforen.de am 09.02.2022, 07.13 Uhr:
    Wen ich (jetzt zwar nur anhand eines Interviews, das ich mal mit ihm gelesen habe) nicht sonderlich sympathisch fand, war der leider viel zu früh verstorbene Schauspieler Andreas Schmidt (der mit der sehr dünnen Statur).
    Manche Sätze erinnerten mich an das Geschwätz gewisser Leute, die damals hier das Forum verlassen haben. Er drückte es wesentlich milder aus, aber man kann zwischen den Zeilen lesen.
    Wohl keine Ähnlichkeit zu Ecki...
  • Wikki schrieb via tvforen.de am 09.02.2022, 08.08 Uhr:
    Sir Hilary 2.0 schrieb:
    Heute glauben ha viele, das jede Meinung gleich
    viel Wert ist. Wenn aber jemand sagt, das 2+2=5
    ist, ist das eben falsch!

    Das ist richtig und Tatsachen meinte ich weniger, sondern wirklich Meinungen. "Mit Verlaub, aber das ist Unsinn" ist da ein gerne gewählter Satz. Oder eben das englische "Bullshit" welches ja meist von weniger intelligent wirkenden Menschen gewählt wird (zumindest meiner Erfahrung nach).
    Bei gewissen Meinungen sollte man durchaus sagen, wie viel man davon hält. Aber ob Rotwein jetzt mit Cola gemischt werden darf oder weiße Tennissocken zu einem schwarzen Anzug kombiniert werden dürfen, ist doch zb nichts, worüber es ein Richtig oder Falsch gibt :-)
    Und das verstehen viele leider nicht, gerade auch im Bereich von Kunst und Kultur. Ich erinnere mich gerade an einen unmöglichen Thread mit den Lieblingsfilmen von jemandem hier im Forum, der neu war und schnell wieder weg, weil auf arroganteste Art und Weise die Filme als Mist kommentiert wurden.
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 09.02.2022, 18.24 Uhr:
    Wikki schrieb:
    Sir Hilary 2.0 schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    >
    > Heute glauben ha viele, das jede Meinung gleich
    > viel Wert ist. Wenn aber jemand sagt, das 2+2=5
    > ist, ist das eben falsch!
    >
    Das ist richtig und Tatsachen meinte ich weniger,
    sondern wirklich Meinungen. "Mit Verlaub, aber das
    ist Unsinn" ist da ein gerne gewählter Satz. Oder
    eben das englische "Bullshit" welches ja meist von
    weniger intelligent wirkenden Menschen gewählt
    wird (zumindest meiner Erfahrung nach).
    Bei gewissen Meinungen sollte man durchaus sagen,
    wie viel man davon hält. Aber ob Rotwein jetzt
    mit Cola gemischt werden darf oder weiße
    Tennissocken zu einem schwarzen Anzug kombiniert
    werden dürfen, ist doch zb nichts, worüber es
    ein Richtig oder Falsch gibt :-)

    Wenn es sich um einen guten Bordeaux handelt, ist es NATÜRLICHG FALSCH !!! ;-)
  • Wikki schrieb via tvforen.de am 09.02.2022, 19.02 Uhr:
    Ich trinke extrem selten Alkohol und Wein hat mir tatsächlich nur einmal pur geschmeckt.
    Den gab es auf der Kirmes als Geschenk zur Pizza, aus dem Pappbecher. Sehr süß und hatte wohl wenig mit gutem Wein zu tun, aber lecker 🙈
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 10.02.2022, 08.03 Uhr:
    Wikki schrieb:
    Ich trinke extrem selten Alkohol und Wein hat mir
    tatsächlich nur einmal pur geschmeckt.
    Den gab es auf der Kirmes als Geschenk zur Pizza,
    aus dem Pappbecher. Sehr süß und hatte wohl
    wenig mit gutem Wein zu tun, aber lecker 🙈
    Oh Gott, wir reden doch über Wein, nicht über Gesöff ,-))
  • Dustin schrieb via tvforen.de am 28.06.2022, 11.09 Uhr:
    Wikki schrieb:
    Ich trinke extrem selten Alkohol und Wein hat mir
    tatsächlich nur einmal pur geschmeckt.
    Den gab es auf der Kirmes als Geschenk zur Pizza,
    aus dem Pappbecher. Sehr süß und hatte wohl
    wenig mit gutem Wein zu tun, aber lecker 🙈

    Wenn mir Wein zu trocken ist mache ich manchmal etwas Kirschsirup rein.😄
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 28.06.2022, 12.49 Uhr:
    Wikki schrieb:
    Ich erinnere mich
    gerade an einen unmöglichen Thread mit den
    Lieblingsfilmen von jemandem hier im Forum, der
    neu war und schnell wieder weg, weil auf
    arroganteste Art und Weise die Filme als Mist
    kommentiert wurden.

    Okay, das habe ich gar nicht mehr im Kopf. Der Arme. Na ja, man kann sich ja denken, von wem die Filme runtergemacht worden sind. Wenn ich nicht schon so lange dabei wäre, würden mir einige hier auch so auf den Senkel gehen, dass ich schnell wieder verschwinde.
  • Wikki schrieb via tvforen.de am 28.06.2022, 17.14 Uhr:
    Ich habe zuletzt tatsächlich mal puren Wein getrunken. Getränke, die nach Alkohol schmecken, sind einfach nicht meines, weshalb ich Getränke und auch Cocktails fast immer in der alkoholfreien Version wähle. Wein alkoholfrei habe ich probiert, schmeckte mir aber auch nicht, da er nach Wein geschmeckt hat. Die beiden Weine von zuletzt waren ein Weißwein (war okay, da recht leicht, muss aber nicht nochmal sein, da halt zu viel Alkoholgeschmack) und ein Rotwein (war ganz übel für mich, da extrem stark und sehr bitter).
    Ich bleibe im Restaurant bei den Cocktails ohne Alkohol oder der Saftschorle. Den Wein, der mir schmecken könnte, gibt es vermutlich nicht.
  • MGG_81 schrieb am 05.02.2022, 18.53 Uhr:
    Wieder ist eine vertraute Stimme aus der Film- und Serienwelt für immer verstummt, sehr schade.
    Ich verbinde Ekkehardt Belles markante Stimme zwar auch mit manchen Filmen, etwa Miles O'Keeffe in "Camelot" oder Lou Ferrigno in "Sindbad". Aber vor allem mit vier Serien meiner Kindheit und Jugend. Und zwar Kevin Sorbo in "Hercules" sowie Lorenzo Lamas in "Renegade". Aber vor allem Kevin Keene in "Captain N" und Saber Rider in "Saber Rider and the Star Sherriffs".
    Möge er in Frieden ruhen!
  • Red Cloud schrieb via tvforen.de am 04.02.2022, 16.49 Uhr:
    Ich habe ihn nicht persoenlich gekannt.
    Vom TV natuerlich. Und ich hatte mich mit ihm hier im Forum ausgetauscht. Es ging dabei darum, dass er In The Hateful 8 Michael
    Madsen synchronisierte, und es ihm wurscht ist, wem er seine Stimme leiht. Denn damit verdient er sein Geld damit. Er wahr eben sehr ehrlich. Und das Navy CIS seine Lieblingsserie sei. Er hatte ja mit David McCallum den Vierteiler David Balfour gedreht.
    R.i.P.
  • burchi schrieb via tvforen.de am 05.02.2022, 11.14 Uhr:
    Ich kannte ihn auch nicht persönlich, aber ich erinnere mich gern an die Zeiten, als man ihn damals regelmäßig im TV sah. Ich hätte ihm ein längeres Leben gewünscht.....
  • U56 schrieb via tvforen.de am 04.02.2022, 15.55 Uhr:
    So wurde die apokalyptische Komödie "Die Halde" mit Ekkehardt Belle in der männlichen Hauptrolle, die am 22. September 1975 erstmals im ZDF lief, in der Hörzu angekündigt:
    https://ibb.co/Y3bW2FT
  • Wilkie schrieb via tvforen.de am 08.02.2022, 17.50 Uhr:
    U56 schrieb:
    So wurde die apokalyptische Komödie "Die Halde"
    mit Ekkehardt Belle in der männlichen Hauptrolle,
    die am 22. September 1975 erstmals im ZDF lief, in
    der Hörzu angekündigt:
    https://ibb.co/Y3bW2FT

    Vielen Dank für den schönen scan!
    Das Bild mit den sich raufenden Herbert Steinmetz und Willy Semmelrogge
    ist klasse ...
  • User 79979 schrieb am 02.02.2022, 13.06 Uhr:
    Habe erst letzte Woche ein Interview mit ihm gesehen, welches in der Box "Der unglaubliche Hulk" (spricht dort den Dr. David Banner) als Bonus vorhanden ist. Eine sehr markante Stimme. Hat gut zum Titelhelden gepasst.
  • Tannhaeuser schrieb via tvforen.de am 02.02.2022, 12.21 Uhr:
    Der Sprechende Hut in "Harry Potter"...
  • siebentöter schrieb via tvforen.de am 02.02.2022, 11.22 Uhr:
    Ich bin auch sehr geschockt. Wieder ein beliebter Schauspieler aus meiner Kinder- und Jugendzeit der 70iger & 80iger!!! Das macht traurig. Servus Ekki...
  • WesleyC schrieb via tvforen.de am 02.02.2022, 10.48 Uhr:
    Auf Wiedersehen, Ekki!
  • nathanael schrieb via tvforen.de am 02.02.2022, 09.28 Uhr:
    Mach's gut, Ekki! :-(
  • Sentinel2003 schrieb am 02.02.2022, 00.09 Uhr:
    Und wieder eine sehr bekannte Synchron stimme verstummt....
  • Snake Plissken schrieb via tvforen.de am 01.02.2022, 21.59 Uhr:
    Ich glaube es einfach nicht.
    Gerade bin ich völlig fassungslos und traurig.
  • Stefan_G schrieb am 01.02.2022, 21.42 Uhr:
    Oh wie schade.
    Wieder ein TV-Star meiner Jugend verstorben.
    War übrigens damals 15 Jahre alt, als "Die Abenteuer des David Balfour" im Dezember 1978 im ZDF ausgestrahlt wurde. Hab diesen Advents-Vierteiler zum Glück auch auf DVD-Video...
  • User 638631 schrieb am 01.02.2022, 21.22 Uhr:
    Ohhh Nein,...
    One Piece ab jetzt ohne die legendäre Stimme von "Smoker"
    R.I.P Ekki
  • Tarja schrieb via tvforen.de am 01.02.2022, 17.37 Uhr:
    Wieder ein Held meiner Kindheit der nicht mehr ist. Ich mochte ihn besonders in der Merlin Serie. Die Abenteuer von David Balfour habe ich auch immer gesehen.
    Schade.
    R.I.P.
  • frodo_beutlin schrieb am 01.02.2022, 16.29 Uhr:
    R.I.P.
    Spontan fällt mir noch Saber Rider in "Saber Rider and the Star Sherrifs" ein.
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 01.02.2022, 16.26 Uhr:
    Die Nachricht schockiert mich und macht fassungslos...... Mir fehlen noch die Worte.
  • Wilkie schrieb via tvforen.de am 01.02.2022, 16.45 Uhr:
    Sir Hilary 2.0 schrieb:
    Die Nachricht schockiert mich und macht
    fassungslos...... Mir fehlen noch die Worte.

    Das geht mir genauso. Er war wohl auch der einzige (zumindest
    den Älteren) bekannte Schauspieler, der bei tvforen.de geschrieben hat.
    https://www.tvforen.de/search.php?3,search=,author=2522,page=1,match_type=USER_ID,match_dates=0,match_forum=ALL,match_threads=
  • Kaschi schrieb via tvforen.de am 01.02.2022, 17.06 Uhr:
    Diese Postings von Ekkehardt sind mir besonders in Erinnerung geblieben. Sie bieten einen Insider-Einblick in die Schauspieler-Szene:
    https://www.tvforen.de/read.php?1,268507,268871,sv=1#msg-268871,page=
    https://www.tvforen.de/read.php?1,268507,268879#msg-268879
    In dem Thread ging es um die Dauerrolle, die Michael Ande jahrelang als Assistent Heymann beim "Alten" innehatte.
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 01.02.2022, 18.50 Uhr:
    Wilkie schrieb:
    Sir Hilary 2.0 schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Die Nachricht schockiert mich und macht
    > fassungslos...... Mir fehlen noch die Worte.
    Das geht mir genauso. Er war wohl auch der einzige
    (zumindest
    den Älteren) bekannte Schauspieler, der bei
    tvforen.de geschrieben hat.
    https://www.tvforen.de/search.php?3,search=,author
    =2522,page=1,match_type=USER_ID,match_dates=0,matc
    h_forum=ALL,match_threads=
    Hab ihn persönlich gekannt. Auf Facebook war er auch mit mir befreundet und einer der fleißigen Liker und Kommentierer auf meiner Seite.
    Er hatte eine sehr klare Haltung und könnte Knüppel hart sein. Dagegen bin ich geradezu zahm 😉.
    Er war ein starker Charakter und ein echt feiner Kerl !
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 01.02.2022, 20.13 Uhr:
    Ich habe ihn auch persönlich gekannt, wir haben uns zweimal in München getroffen und öfter mal telefoniert. In den letzten Monaten ist der Kontakt etwas eingeschlafen. Kontakt hatten wir erstmals um 2005, wenn ich mich recht erinnere, ich habe ihn gefragt, ob ich ihn für meine Webseite interviewen durfte. Er war sofort bereit dazu.
    Ekki war nicht jedermanns Darling und hat sich auch mal unbeliebt gemacht. Einfach war er sicher nicht, ich mochte ihn trotzdem, auch wenn ich oft nicht seiner Meinung war. Das haben wir aber beide ausgehalten.
    Er hat mir im März letzten Jahres seinen "Bembel" aus dem "Blauen Bock" geschickt, es war die 200. Sendung. Er fand es überhaupt nicht toll, wie er damals singen musste (und im Blauen Bock war ja alles Playback, und die Texte waren von einer ... Schlichtheit, die man auch mögen musste). Er hing nicht an diesen Erinnerungen.
    Ekki machte an seinem Todestag in seinem letzten Facebook-Posting noch einen - wie man jetzt weiß - makabren Scherz.
    Ich wünsche und hoffe für ihn, dass er im Kreis seiner Lieben ist, bei seinen verstorbenen Geschwistern und Eltern und vor allem seiner Frau Marlene, die vor ein paar Jahren starb. Ekki war nicht religiös, aber aus seinen Postings war zu erlesen, dass er das für möglich hielt.
    Richtig fassen kann ich das momentan auch noch nicht. Ruhe in Frieden.
  • kleinbibo schrieb via tvforen.de am 04.02.2022, 15.59 Uhr:
    Paula Tracy schrieb:
    Ich habe ihn auch persönlich gekannt,

    Wen ihr alles persönlich kennt, da komme ich mir ganz klein vor ...
  • Phileas Fogg schrieb via tvforen.de am 06.02.2022, 19.32 Uhr:
    Kaschi schrieb:
    Diese Postings von Ekkehardt sind mir besonders in
    Erinnerung geblieben. Sie bieten einen
    Insider-Einblick in die Schauspieler-Szene:
    https://www.tvforen.de/read.php?1,268507,268871,sv
    =1#msg-268871,page=
    https://www.tvforen.de/read.php?1,268507,268879#ms
    g-268879
    In dem Thread ging es um die Dauerrolle, die
    Michael Ande jahrelang als Assistent Heymann beim
    "Alten" innehatte.
    Tatsächlich verwechsle ich immer diese beiden, da ich sie beide sehr mit ihren Adventsvierteiler verbinde.
    Ich las seine seltenen Beiträge damals recht gern, wie mir scheint ein ehrlicher, sympathischer Mann, der so plötzlich gehen musste.
    RIP Ekkehardt
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 07.02.2022, 19.31 Uhr:
    Phileas Fogg schrieb:
    Kaschi schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Diese Postings von Ekkehardt sind mir besonders
    in
    > Erinnerung geblieben. Sie bieten einen
    > Insider-Einblick in die Schauspieler-Szene:
    >
    >
    https://www.tvforen.de/read.php?1,268507,268871,sv
    > =1#msg-268871,page=
    >
    >
    https://www.tvforen.de/read.php?1,268507,268879#ms
    > g-268879
    >
    > In dem Thread ging es um die Dauerrolle, die
    > Michael Ande jahrelang als Assistent Heymann
    beim
    > "Alten" innehatte.
    Tatsächlich verwechsle ich immer diese beiden, da
    ich sie beide sehr mit ihren Adventsvierteiler
    verbinde.
    Ich las seine seltenen Beiträge damals recht
    gern, wie mir scheint ein ehrlicher, sympathischer
    Mann, der so plötzlich gehen musste.
    RIP Ekkehardt
    Und wie Recht er doch damit hatte! Ich kann immer nur wieder staunen, wenn sich in Deutschland Schauspieler nach wenigen Jahren von ihren Serienrollen verabschieden, weil ihre Rolle "außerzählt" sei.
    Und dann müssen sie schauen wo das Geld reinkommt ! Die sicherste Bank ist immer noch eine Hauptrolle in einer gut funktionierenden Krimiserie!