Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Chicago"-Mastermind arbeitet an nächstem Franchise
"FBI": Jeremy Sisto (l.), Zeeko Zaki (m.) und Missy Peregrym (r.)
Bild: CBS
"FBI": Spin-Off zur Dick-Wolf-Serie bestellt/Bild: CBS

"Law & Order"- und "Chicago"-Schöpfer Dick Wolf baut an seinem nächsten Serien-Franchise und dessen Ankerpunkt ist "FBI". CBS hatte das erfolgreiche, erst im Herbst gestartete Krimidrama zuletzt frühzeitig für eine zweite Staffel verlängert (TV Wunschliste berichtete). Bereits in der kommenden Saison könnte sich zu "FBI" nun ein Ableger mit dem Arbeitstitel "FBI: Most Wanted" gesellen.

Hierfür hat das Network einen Backdoor Pilot bestellt. Unter dieser "Hintertüre" versteht man eine Episode der Originalserie, in der Hauptfiguren und Handlung für das mögliche Spin-Off dem Publikum vorgestellt werden. Mehr noch: CBS ist bereits ein Series Commitment eingegangen, hat sich also zur Serienbestellung verpflichtet. Sollte sich das Network noch umentscheiden, dürfte dennoch eine saftige Strafzahlung an das Produktionsstudio Universal Television fällig werden.

"FBI: Most Wanted" würde sich um eine Abteilung der Bundesagenten drehen, welche die meistgesuchten Verbrecher der USA jagt, deren Namen regelmäßig auf einer Fahndungsliste veröffentlicht werden. Entwickelt wird das Spin-Off von René Balcer, mit dem Produzent Dick Wolf bereits seit den 1990er Jahren zusammenarbeitet. Balcer war für die Originalserie "Law & Order" als Showrunner tätig, entwickelte "Criminal Intent - Verbrechen im Visier" und verantwortete schließlich auch die kurzlebigen Ableger "Law & Order: Los Angeles" und "Law & Order True Crime". Regie beim Backdoor Pilot führt mit Fred Berner ebenfalls ein "Law & Order"-Veteran.

Dick Wolf scheint sich bei den jüngsten Serienplänen an dem Erfolg seines "Chicago"-Franchise auf NBC zu orientieren. Dort startete im Herbst 2012 das Feuerwehrdrama "Chicago Fire", stellte aber schon bald darauf Figuren vor, die ab Januar 2014 die Cop-Serie"Chicago P.D." anführten. Im Herbst 2015 folgte dann "Chicago Med", im Frühjahr 2017 das kurzlebige "Chicago Justice", dessen Hauptdarsteller Philip Winchester danach aber zu "Law & Order: Special Victims Unit" wechselte.

Neben den drei "Chicago"-Serien und der 20. Staffel von "Law & Order: SVU" produziert Dick Wolf für NBC auch den neuen Ableger "Law & Order: Hate Crimes", der demnächst an den Start geht. Auch bei ABC konnte Wolf mit der möglichen Neuauflage von "New York Undercover" ein Crime-Projekt unterbringen (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • DBraun89 schrieb am 30.01.2019, 14.33 Uhr:
    DBraun89Vielen Dank für den Hinweis, wir haben den Fehler korrigiert. (DB, 30.01.2019)