Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Gillian Anderson verlässt "Akte X" und "American Gods"

11.01.2018, 11.27 Uhr - Ralf Döbele/TV Wunschliste in International
Schauspielerin bestätigt erneut ihren Abschied von Dana Scully
Gillian Anderson
Bild: BBC Two
Gillian Anderson verlässt "Akte X" und "American Gods"/Bild: BBC Two

Während Mulder und Scully in den USA am gestrigen Mittwochabend ihren zweiten neuen Fall lösten, hat Gillian Anderson noch einmal untermauert, dass sie ihre FBI-Marke an den Nagel hängen will. Im Gespräch mit Journalisten im Rahmen der TCA Press Tour bestätigte die Schauspielerin nicht nur, dass sie für weitere "Akte X"-Folgen nicht mehr zur Verfügung stehen wird, sondern auch, dass die zweite Staffel von "American Gods" ohne sie auskommen muss.

"Ich mache keine weiteren [Folgen von] 'American Gods'. Bryan und Michael Green tun das auch nicht, wie inzwischen bekannt wurde", so Anderson. Tatsächlich hatten die beiden Showrunner Bryan Fuller und Michael Green die Serie Ende November verlassen, nachdem es zu Konflikten mit dem Produktionsstudio über das Budget für die zweite Staffel gekommen war (TV Wunschliste berichtete).

Andersons Absicht, Dana Scully hinter sich zu lassen, stand dagegen bereits sehr viel länger fest: "Ich hatte mich eigentlich bereits entschieden, bevor wir die letzten sechs [Episoden] gemacht haben, aber ich war wirklich neugierig. Ich dachte, das wäre das Ende (...). Ich wäre aber nicht notwendigerweise glücklich gewesen, wenn wir uns mit diesen sechs Folgen verabschiedet hätten."

Ein Grund hierfür sei auch die Qualität der Episoden aus Staffel 10 verglichen mit denen, die das Team nun für Staffel 11 produziert hat: "[Serienschöpfer] Chris [Carter] sagte selbst, dass sich die kurze Staffel anfühlte, als ob wir wieder Laufen lernen würden und dass in den jetzigen zehn Folgen das Tempo zugelegt hat, wir förmlich rennen." Dennoch kommt eine Staffel 12 für Anderson nicht in Frage: "Es gibt viele Dinge, die ich in meinem Leben und meiner Karriere machen möchte. Es war eine außergewöhnliche Gelegenheit und eine außergewöhnliche Figur und ich bin zutiefst dankbar."


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Der_Herr_Heinz schrieb am 13.01.2018, 21.32 Uhr:
    Der_Herr_HeinzBin auch gespannt, wann es sich bei den Damen endlich mal rumspricht, daß diese Aufspritzerei einfach Scheiße aussieht.
  • Vritra schrieb am 12.01.2018, 13.34 Uhr:
    VritraWas ist los mit Gilian? Haben sie ihr gesagt, dass sie sie gegen eine ausgedruckte Pappfigur ersetzen, wenn sie nicht damit aufhört, sich schon morgens das Botox reinzulöffeln?

    Mal ganz ehrlich, ich mag sie und sehe sie gerne, aber was sie und viele, viele andere älter werdende SchauspielerInnen die letzten Jahre unter dem Einfluss von Botox abliefern, grenzt an Berufsunfähigkeit und macht keinen Spaß mehr.