Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Großstadtrevier": Dramatisches Staffelfinale am kommenden Montag

26.03.2019, 11.52 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Vorabendserie verabschiedet sich mit großem Knall
Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz, l.), Harry (Maria Ketikidou, m.) und Piet Wellbrook (Peter Fieseler, r.) stehen unter Schock
Bild: ARD/Thorsten Jander
"Großstadtrevier": Dramatisches Staffelfinale am kommenden Montag/Bild: ARD/Thorsten Jander

Kommenden Montag, 1. April, läuft um 18.50 Uhr das Finale der 32. Staffel vom "Großstadtrevier" im Ersten. Wie die ARD ankündigt, müssen sich die Zuschauer auf eine besonders dramatische Episode einstellen, in der die Dinge eine schreckliche Wendung mit ungeahnten Konsequenzen nehmen.

Achtung! In den kommenden Absätzen sind Spoiler zur Handlung des Staffelfinals des "Großstadtreviers" enthalten. Lesen auf eigene Gefahr!

Die Folge beginnt bereits dramatisch: Revierchefin Küppers (Saskia Fischer) wird vor einem Café von Schlägern attackiert und mit gebrochenen Rippen und schweren Prellungen ins Krankenhaus gebracht. Für Hannes Krabbe (Marc Zwinz) ist schnell klar, dass dieser Angriff im Zusammenhang mit der Haftentlassung von Manni Schwacke (Hanns Jörg Krumpholz) steht. Dirk Matthies (Jan Fedder) kann sich noch gut an die verhängnisvolle Nacht erinnern, in der Schwacke bei einer Fahrzeugkontrolle einen Polizisten mit einem Nageleisen niederschlug. Es liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei dem gewaltsamen Angriff auf Frau Küppers um einen Racheakt gehandelt hat. Während Harry Möller (Maria Ketikidou) und Piet Wellbrook (Peter Fieseler) am Tatort nachforschen, suchen Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz) und Lukas Petersen (Patrick Abozen) einen alten Bekannten auf: Manni Schwackes Bruder Olli (Rudolf Krause). Frau Küppers wird eigeninitiativ - und begibt sich dabei erneut in Gefahr...

Währenddessen geht Daniel Schirmer (Sven Fricke), bewaffnet mit einem Werkzeugkoffer, im baulich etwas maroden Revier Hausmeistertätigkeiten nach - und bekommt unerwartet Besuch von Olli Schwacke. Plötzlich geht es Schlag auf Schlag: Mit einem großen Knall, zerberstenden Scheiben, herumfliegenden Trümmern und der panischen Flucht ins Freie endet die Episode "Das Revier explodiert". Eines ist klar: In dieser Wache wird das Team vom "Großstadtrevier" nie wieder arbeiten können.

Geschrieben wurde die 438. Folge des ARD-Vorabenddauerbrenners von Elke Schuch, Regie führte Tom Zenker.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • User 1444810 schrieb am 30.03.2019, 19.26 Uhr:
    User 1444810So sollte die Lindenstraße nächstes Jahr enden - in der Nachfolge Karl Valentins