Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Wolfram Grandezka ("Rote Rosen") in Gastrolle als Sonderermittler
"Großstadtrevier" meldet sich zurück
ARD/Thorsten Jander
"Großstadtrevier": Neue Folgen ab November im Ersten/ARD/Thorsten Jander

Im Frühjahr wurde die erste Hälfte der 34. Staffel vom  "Großstadtrevier" ausgestrahlt. Seit Mai warten die Zuschauer auf weitere neue Folgen - demnächst ist es so weit: Ab dem 8. November zeigt Das Erste insgesamt neun frische Episoden auf dem gewohnten Sendeplatz montags um 18.50 Uhr.

In der Auftaktfolge "Endlose Liebe" wird das ernste Thema häusliche Gewalt behandelt: Bei dem Ehepaar Stöver laufen die typischen Schemata ab: Egon Stöver (Matthias Komm) misshandelt seine Frau Vivian (Tessa Mittelstaedt). Sie kann sich dennoch nicht von ihm lösen und schenkt seinen entschuldigenden Beteuerungen immer wieder Glauben. Lukas Petersen (Patrick Abozen) und Daniel Schirmer (Sven Fricke) durchschauen die Spirale der Gewalt, doch verzweifeln fast an ihrer Machtlosigkeit. Vivians Schwester Barbara (Katharina Abt) greift schließlich zu einem äußerst gewagten Mittel, um Vivian endlich dazu zu bewegen, ihren Mann anzuzeigen.

Frau Küppers (Saskia Fischer) hat währenddessen mit ihren eigenen privaten Problemen zu kämpfen. Sie stellt sich der Konfrontation mit den Kindern ihrer verstorbenen besten Freundin und gesteht ein, dass sie Tobias (Tom Böttcher) und Sina (Pauline Pollmann) nach dem Tod ihrer Mutter im Stich gelassen hat. Sina entwickelt gar kriminelle Energie, um ihrem Bruder zu helfen. Die Kommissariatsleiterin des PK 14 will eingreifen und sieht darin ihre Chance, vieles wiedergutzumachen.

In der ersten Hälfte der 34. Staffel kam es zu einem Wachwechsel: Jessy Jahnke (Farina Flebbe), Hannes Krabbe (Marc Zwinz) und Piet Welbrook (Peter Fieseler) haben das Großstadtrevier verlassen. In ihre Fußstapfen traten Nils Sanchez (Enrique Fiß) und Helmut Husmann (Torsten Münchow). Ein Wiedersehen gibt es hingegen mit Wanda Perdelwitz als Nina Sieveking, die nach einer Babypause in der 34. Staffel wieder an Bord ist - allerdings hat die Schauspielerin inzwischen ihren endgültigen Ausstieg angekündigt (TV Wunschliste berichtete). In fünf Folgen der zweiten Staffelhälfte wird außerdem Wolfram Grandezka ( "Verbotene Liebe",  "Rote Rosen") zu sehen sein. Als Sonderermittler Robert Sehlmann greift er in einem schweren Fall von Drogenschmuggel ein.

Das "Großstadtrevier" ging Ende 1986 an den Start und zählt mit über 460 Folgen zu einer der langlebigsten und beliebtesten deutschen Serien. Produziert wird sie von der Letterbox Filmproduktion im Auftrag der ARD für Das Erste.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare