Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Grünes Licht für milliardenschwere Übernahme von 21st Century Fox durch Disney

07.11.2018, 15.42 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in Medien
Fusion der beiden US-Medienkonzerne
Bild: Disney Entertainment/Fox
Grünes Licht für milliardenschwere Übernahme von 21st Century Fox durch Disney/Bild: Disney Entertainment/Fox

Die Europäische Kommission genehmigte unter Auflagen die Übernahme des US-Medienkonzerns 21st Century Fox durch Walt Disney. Die Auflage beinhaltet allerdings, dass Disney seine Anteile an bestimmten Sendern in Europa verkaufen muss, damit die Zustimmung wirksam wird. Dazu gehören A+E Television Networks, History, H2, Crime & Investigation sowie Blaze und Lifetime. Bei der Produktion und dem Vertrieb der Filmsparte der beiden großen Hollywood-Studios Disney und Fox äußerte die EU-Kommission hingegen keine Bedenken.

Im Dezember 2016 einigte sich Disney mit Fox darauf, den Großteil des Film- und Fernsehgeschäfts von Medienmogul Rupert Murdoch zu übernehmen. Anschließend lieferte sich Disney allerdings einen Bieterwettstreit mit dem US-Kabelriesen Comcast, der sich im Juli geschlagen gab. Das US-Justizministerium stimmte kurz darauf der 71 Milliarden Dollar schweren Übernahme zu - allerdings mit der Auflage, dass 22 regionale Sportsender von Fox verkauft werden.

Zu den Filmhits aus dem Hause Fox zählen unter anderem "Avatar - Aufbruch nach Pandora", "Titanic" und die "X-Men"-Reihe. Nachdem Disney bereits vor einigen Jahren Marvel und Lucasfilm gekauft hatte, sind jetzt nicht nur Micky Maus, Spider-Man und Luke Skywalker unter einem Dach vereint, sondern durch die Übernahme von Fox künftig auch "Die Simpsons".


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Tupes schrieb via tvforen.de am 07.11.2018, 16.01 Uhr:
    TupesDas wird für Netflix ein echtes Problem:

    https://www.youtube.com/watch?v=3QTEpXdlUIU