Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
James Franco in der Welt der Pornoindustrie und Politdrama von Carl Bernstein
Bei HBO gut im Geschäft: David Simon
Bild: HBO
HBO bestellt gleich zwei neue Piloten von "The Wire"-Schöpfer David Simon/Bild: HBO

Am 23. August startet auf HBO "Show Me a Hero", die neue politische Miniserie von David Simon. Doch schon jetzt hat sich der US-Premiumsender entschieden, die langjährige Zusammenarbeit mit dem "The Wire"-Schöpfer fortszusetzen. Gleich zwei Piloten zu neuen Serienprojekten soll er im Laufe der nächsten zwölf Monate für HBO drehen, wie Deadline berichtet: "The Deuce" zeigt James Franco ("Planet der Affen", "Spider-Man") in einer Doppelrolle in der Welt der New Yorker Pornoindustrie der 1970er und 80er Jahre, während das noch namenlose zweite Projekt ein Politdrama ist, an dem der durch die Aufdeckung des Watergate-Skandals berühmt gewordene Starjournalist Carl Bernstein mitschreibt.

Zunächst soll im Oktober "The Deuce" in Produktion gehen, das den Aufstieg der Pornoindustrie rund um den Times Square nach deren Legalisierung von den frühen 70ern bis in die Mitte der 80er nachzeichnen soll. Danach machten das Aufkommen des HI-Virus, die Ausbreitung der Kokain-Sucht und das Wiedererstarken des Immobilienmarktes gleichermaßen dieser Filmbranche den Garaus.

Das Projekt ist teilweise von der Karierre von Zwillingsbrüdern inspiriert, die als Strohmänner für die Mafia dienten, die die Kontrolle über die lukrative Sexindustrie übernahm. James Franco wird beide Brüder spielen. "Wir interessieren uns dafür, was es bedeutet, wenn Profit der Hauptantrieb für das ist, was wir Gesellschaft nennen", erklärt Simon seine Intention hinter der Serie. "Sie dreht sich um ein Produkt und jene Menschen, die dieses Produkt erschaffen und verkauft haben, von ihm profitiert oder an ihm gelitten haben."

Simon schrieb das Pilotdrehbuch zusammen mit seinem langjährigen Schreibpartner George Pelecanos, Richard Price ("Die Farbe des Geldes") steuert weitere Drehbücher bei. Michelle McLaren ("Breaking Bad") inszeniert die Pilotfolge und dient mit Simon, Pelecanos, Price, Franco und Nina K. Noble als ausführende Produzentin.

Der zweite Pilot spielt in der Politszene rund um den Sitz des US-Kongresses, den Capitol Hill. Er soll die Gegnerschaft der beiden großen Parteien sowie den Einfluss, den Geld auf die nationale Regierung hat, beleuchten. Neben Simon und Bernstein (den Dustin Hoffman 1976 im Kinodrama "Die Unbestechlichen" verkörperte) sind "The Wire"-Koschöpfer Ed Burns, der wie Simon von der Baltimore Sun kommende William F. Zorz und wiederum Nina K. Noble an dem Projekt beteiligt.

Simon hat für HBO neben dem Kritikerliebling "The Wire" auch die Serie "Treme" sowie die Miniserien "The Corner" und "Generation Kill" geschrieben und produziert.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare