Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Keiner von uns mochte ihn"
Ilja Richter führte zwölf jahre lang durch "disco"
ZDF/Erich Windprechtiger
Ilja Richter ("disco") wettert gegen ZDF, Kollegen werfen ihm Arroganz vor/ZDF/Erich Windprechtiger

Vor 50 Jahren ging die frühere ZDF-Musikshow  "disco" an den Start. Während die Sendung durchaus Kultstatus genießt, sind weder der ehemalige Moderator Ilja Richter noch die damaligen Gäste in Feierlaune. Stattdessen wetterte Richter in der Süddeutschen Zeitung gegen seinen ehemaligen Sender. Wenig später meldeten sich einige seiner früheren "disco"-Gäste zu Wort und lassen kein gutes Haar an dem Moderator.

Ilja Richter wurde 1998 im Rahmen der Sendung  "Versteckte Kamera" vom ZDF reingelegt - und das auf eine Weise, die er dem Sender bis heute nicht verziehen hat. In dem Clip, der nie ausgestrahlt wurde, wurde er nämlich der sexuellen Belästigung beschuldigt. In der SZ erläutert Richter den Verlauf des bösen Streichs: Eine Firma wollte mich für eine Gala buchen, ich sollte bei einer Zaubershow mitwirken. Bevor ich mich versah, war ich Teil einer Art improvisierten Generalprobe. Man breitete ein Tuch über mich, eine leicht bekleidete Assistentin war dabei, alles höchst seltsam. Der grausame Gag der Nummer sollte sein, dass man mich beschuldigte, die Assistentin unter dem Tuch sexuell belästigt zu haben.

Der Vorfall habe sich als direkte Erfahrung von körperlicher und seelischer Gewalt in Ilja Richters Gedächtnis gebrannt. Das ZDF entschuldigte sich bei dem Moderator, die entsprechende Aufnahme sei vernichtet worden. Da die Aufnahme jedoch nie im Rahmen der damals von Thomas Ohrner moderierten Sendung ausgestrahlt wurde, habe er auch keine Entschädigung erhalten.

Auch aus einem weiteren Grund ist Ilja Richter nicht mehr gut auf seinen früheren Stammsender zu sprechen: Er kritisiert, dass das ZDF sein Erbe "ausgeschlachtet" und mehr als 3.500 Wiederholungen von "disco" gezeigt habe, vor allem auf dem inzwischen eingestellten Spartenkanal ZDFkultur. Dafür erhielt er keinerlei Entlohnung. Richter reichte Klage ein, doch diese wurde im Sommer 2020 gerichtlich abgewiesen, da die Justiz von einer außergerichtlichen Einigung ausgegangen war. So ist es dann auch zu erklären, dass das ZDF das 50-jährige Jubiläum von "disco" lediglich gut versteckt zu nächtlicher Stunde mit zwei  "ZDF-Kultnächten" begeht, während etwa der 50. Geburtstag der  "ZDF-Hitparade" mit einer großen Jubiläumsshow gefeiert wurde.

Nach Richters SZ-Interview gaben einige Künstler Statements ab, die in den 1970er Jahre in "disco" aufgetreten waren - und sparen darin nicht mit deutlichen Worten in Richtung des Moderators. Schlagersänger Michael Holm teilte gegenüber der BILD-Zeitung mit: Ilja konnte sehr diskriminierend sein. Als ich ihm mal einen Rat gab, schaute er mich an wie jemand vom Mars und ließ mich stehen. Danach war ich für ihn eine Persona non grata.

Tony Marshall bestätigt: Mit Ilja gab's keine kollegiale Nähe. Er hofierte die englischen Stars, aber die deutschen Sänger verachtete er. Das zeigte er uns durch seine arrogante Art. Peter Orloff meint: Wir wurden oft von Ilja parodiert. Darin war er ein Talent, allerdings mit erheblicher persönlicher Distanz. Er wirkte wie ein Fremdkörper in seiner eigenen Sendung. Und Tina Kemp von den Les Humphries Singers sagt: Ich mochte Ilja nie. Er war immer sehr arrogant. Keiner von uns mochte ihn.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Amy schrieb am 22.02.2021, 09.43 Uhr:
    Der Mann war nur eins - peinlich. Ich habe nie verstanden, warum ausgerechnet der so eine tolle Sendung moderiert hat. Unterirdisch seine sog. Sketsche - zum Fremdschämen.
  • User 1444810 schrieb am 21.02.2021, 08.39 Uhr:
    Wo ist da die Logik? Warum sollte man "neidisch" sein, wenn man einen Selbstdarsteller nicht mochte?
    In Österreich sagt man auch "Jetzt gift's mi erst!" Warum kommt er mit seinen Forderungen und Klagen erst jetzt daher?
  • Der_Herr_Heinz schrieb am 20.02.2021, 22.31 Uhr:
    Tausende Sendungen, aber er unumgänglich, niemand mochte ihm, ein Fremdkörper in der eigenen Sendung. Da kommen sie alle aus ihren Löchern gekrochen. Bei uns in Österreich sagt man da nur lapidar "der Neid ist ein Hund".
  • User 1444810 schrieb am 19.02.2021, 20.12 Uhr:
    Himmel, den kenne ich ja noch aus meiner Kindheit in den 60ern. War schon damals ziemlich arrogant, ich mochte ihn nicht wirklich.
  • alex1966 schrieb am 19.02.2021, 18.35 Uhr:
    Ich habe in den 80er in Heilbronn am Stadt-Theater gearbeitet und habe dort Ilja Richer als Regieseur von Sweet Charity kennengelernt. Als Regieseur war er streng und gnadenlos, jedoch mit einem echt großen Erfolg bei der Premiere. Als Mensch (also außerhalb des Theaters) war er ein sehr netter und umgänglicher Typ welcher sich zu diesem Zeitpunkt (zumindest im Kreise des Theaters) als Schwul geoutet hatte.
    Da verstehe ich seine Reaktion von 1998 zu Versteckten Kamera um so besser, da er niemals eine Frau angefassen hätte.
    Zu disco kann ich nur soviel sagen, dass ich diese Sendung gerne gesehen habe, ich war noch ein Kind und fand die Musik (zumindest meist) echt gut, die Auftritte von Ilja Richter fand ich zu dieser Zeit sehr gut, es ist Kult geworden: "Licht aus... wom, Spot an... ja". Das ist Kult und wird Kult bleiben, und wenn es jetzt nach 50 Jahren einigen uralten Schlagerstars auf-oder einfällt dass Ilja Richter unfreundlich und nicht sehr nett zu ihnen war, kann ich mir auch sehr gut vorstellen dass er dafür eventuell auch seine Gründe hatte, so wie schon Wilki schrieb, die Musikauswahl doch sehr oft zu wünschen übrig ließ, hätten sie damals die Schlagerbarden weggelassen, wäre diese Sendung für mich noch interessanter gewesen. Also nicht alle auf einen Ilja Richter einschlagen, sondern mal gucke was der Grund für diese ganzen Aktionen war...
  • Taylor schrieb am 18.02.2021, 11.36 Uhr:
    Es ist gut das sie Sendung nicht ausgestrahlt wurde. Das ist mehr als geschmacklos und auch kein Spaß. So wie du Leute heute drauf sind hatten bestimmt welche gedacht daß was echte und nicht nur "spaß" von der verstecken Kamera!
    ....
    Auch sollte niemand vergessen wie alt Ilija Richter damals war und kein Moderator der schon sehr lange Erfahrung in dem Beruf hat, da machte man auch Fehler. Selbst bei den anderen Moderatoren merkt man an, wenn jemand als Gast ist den man mag das man sich dann mit dem mehr unterhält als mit den anderen und das man bei anderen was lockerer ist als bei anderen. Aber ihm jetzt dafür eine Strick machen ist unmöglich. Ist doch verständlich daß er heute mehr Erfahrungen gesammelt hat als damals!
  • Red Cloud schrieb via tvforen.de am 16.02.2021, 18.45 Uhr:
    Dieser Scherz mit der versteckten Kamera war ja wirklich unterste Schublade vom ZDF. Witze auf Kosten anderer ( Ilja Richter). Wer denkt sich so einen Scheiss aus. Der Redakteur damals vom ZDF muesste doch mit dem Klammerbeutel pepudert werden.
    Die einzig, richtige Konsequenz war, das das Filmmaterial vernichtet
    wurde.
  • Timmy schrieb via tvforen.de am 16.02.2021, 11.30 Uhr:
    Was ist den mit den deutschen C Promis zur Zeit so los? Erst die nun wirklich nicht mit viel schauspielerischem Talent beglückte Nina Vorbrodt und nun der Herr Richter, alle wollen nochmal Geld für Leistungen, die viele Jahre und Jahrzehnte her sind. An welchem Gewinn möchte den Herr Richter beteiligt werden? Das ZDF wird an diesen Wiederholungen ja kein Geld verdienen, diese alten Musiksendungen liefen doch nur um den Sendeplatz zu füllen. So kann Herr Richter sich doch freuen das er noch nicht so ganz vergessen wird, vielleicht reicht es noch für das Dschungel Camp.
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 16.02.2021, 11.06 Uhr:
    Brave Eagle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bullshit!


    Was genau möchtest du mir mitteilen?
  • Brave Eagle schrieb via tvforen.de am 16.02.2021, 10.18 Uhr:
    Bullshit!
  • ber-spirit schrieb am 16.02.2021, 08.56 Uhr:
    Schon ziemlich fragwürdig, warum sich diese "has-been" Musikanten mit der angeblichen Arroganz eines Mannes beschäftigen, der damals gerade mal 20 Jahre alt war. Aber wahrscheinlich sind die ausgewählten Glücklichen endlich mal wieder einen Anruf von Deutschlands Boulevard-Ramschblatt bekommen zu haben. Da kann man schon mal 40, 50 Jahre in die Vergangenheit reisen... :x
  • DerLanghaarige schrieb am 16.02.2021, 03.45 Uhr:
    Da fragt man sich, ob die auch bei einer Frau Geschichten über ihre angebliche Arroganz hervorgekramt hätten, wenn diese sich über einen "sexuelle Belästigungs Streich" beschwert hätte. Vermutlich nicht. In solchen Fällen ist es immer wichtig, auch ja den Mann für irgendetwas zu beschuldigen, völlig egal, ob ein Zusammenhang besteht.
  • Martin Schmidt schrieb am 15.02.2021, 20.33 Uhr:
    Das ist schon ein starkes Stück, wer da so aus seinem Loch gekrochen kommt. Das zeigt nur eines der Neid auf den Erfolg von Ilja Richter schlägt den Verlierern noch heute auf den Magen. 
    Aktuell klagt eine Darstellerin von Sat1 und scheint nicht schlechte Chancen für eine Nachvergütung zu haben. Es kann natürlich sein das damals die Verträge anders ausgesehen haben. In jedem Fall ist das was das ZDF da abliefert mehr als peinlich. Die haben Mitarbeiter im Überfluß, kassieren Milliarden Zwangsgebühren und dann ist für Altgediente Stars kein Geld für einen Obolus da. 
  • Wilkie schrieb via tvforen.de am 15.02.2021, 18.14 Uhr:
    musikrob2806 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Komisch nur das die Gerüchte und auch die
    > Behauptungen nach 50 Jahren hervor gekramt werden.

    Da ist nichts "hervorgekramt", es handelt sich um aktuelle Äußerungen
    aus Anlass des Interviews in der SZ vom 13.02.2021. Offenbar war zuvor
    noch kein Journalist auf die Idee gekommen, frühere Gäste nach ihrer
    Meinung über Ilja Richter zu befragen.
    Wenn hinter der Arroganz, sofern es sie tatsächlich gab, eine Abneigung
    gegenüber der Titelauswahl durch das ZDF steckt, so teile ich diese Abneigung.
    Die Abkehr von der Musik-Show für junge Leute (4-3-2-1 Hot and Sweet)
    zu einer Musik-Show, die alle Geschmäcker befriedigen sollte, in der also
    nebeneinander Heino und Alice Cooper auftraten, hat mir nicht gefallen.
  • Aymalin schrieb am 15.02.2021, 17.46 Uhr:
    Ich sehe das wie Peter Orloff. Für mich war IR auch immer nur ein Fremdkörper. Wenn ich eine Sendung namens Disco einschalte, dann wegen der Musik und nicht wegen des Herumalberns eines mäßig begabten Clowns.
  • Fernsehschauer schrieb am 15.02.2021, 16.44 Uhr:
    Da haben wohl einige Gäste ihre "Feindschaft" mit ihm mal offen rausgetragen um ihm eins auszuwischen... 
    Und das mit dem häufigen disco Wiederholungen ohne Nachzahlung okay blöd aber das ZDF hat immerhin im Gegensatz zu Sat1 mit diesen Wiederholungen kein weiteres Geld reingeholt. Die Show war ja nur Füllmaterial für einen totgeweihten Sender.
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 15.02.2021, 16.12 Uhr:
    Apropos Kultnacht, ich habe diese Sendung damals nur vereinzelt und zufällig gesehen, auch in die Kultnacht am Samstag habe ich nur kurz reingezappt, aber teilweise herrschte da schon eine etwas skurille Atmosphäre, wenn die jungen Leute da saßen oder auf dem Boden hockten und mit ihren oberen Extremitäten aber Tänzchen aufführten, als ob sie eben in einer Dicso wären. Dazu reichlich entrückte Gesichtsausdrücke, als ob da vor der Sendung mal kurz ein Pfeifchen rundgegangen wäre ...
  • musikrob2806 schrieb via tvforen.de am 15.02.2021, 15.53 Uhr:
    Komisch nur das die Gerüchte und auch die Behauptungen nach 50 Jahren hervor gekramt werden.

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds