Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Hoffnung auf Senderwechsel zur Erfüllung von Sechs-Staffel-Handlungsplan bleibt
"Manifest"
NBC
"Manifest": NBC zieht nach drei Staffeln und Cliffhanger den Stecker/NBC

Eine weitere Absetzung, die wehtut: NBC hat entschieden, bei seiner Mysteryserie  "Manifest" den Stecker zu ziehen. Die Serie war das vorletzte NBC-Format, bei dem eine Entscheidung im Rahmen der Upfronts 2021 noch ausstand. Am vergangenen Donnerstag war noch das Staffelfinale ausgestrahlt worden, das mal wieder einen großen Cliffhanger hinterließ. Es bleibt die Hoffnung, dass die Serie eine neue Heimat finden kann.

NBC hat damit drei seiner noch nicht zu den Upfronts Mitte Mai getroffenen Serienentscheidungen nun verkündet: In allen drei Fällen wurde die Serien, die teils in Zusammenarbeit mit nicht zur Mutterfirma NBCUniversal gehörenden Studios hergestellt wurden, abgesetzt:  "Debris",  "Zoey's Extraordinary Playlist" und nun "Manifest". Offen ist noch eine Entscheidung über die Zukunft von  "Good Girls" - dabei dürfte hineinspielen, dass Netflix hier weltweit außerhalb der USA die Premierenrechte hat, was die Produktion vermutlich eher lukrativ hält, auch wenn die NBC-Quoten nicht überragend sind.

"Manifest" war bei NBC unter den vier genannten Wackelkandidaten derjenige, der mit Abstand die besten Quoten einfuhr. Die Serie von Jeff Rake war mit einem Handlungsplan über sechs Staffeln an NBC verkauft worden. Eine Hoffnung für die Serie von Warner Bros.TV - bei der Universal TV im Rahmen der Bestellung durch NBC Ko-Produzent wurde - ist vermutlich auch gleichzeitig der Stolperstein: Bereits unmittelbar nach dem Finale der Staffel konnte der Streaming-Dienst Netflix die neue Staffel in den USA ins Programm nehmen. Netflix wies die Staffel dann auch umgehend #3 seiner Top10 aus. Für NBC ist die zügige Verfügbarkeit bei der Konkurrenz ein Hindernis. Allerdings könnte es auch für die Zukunft der Serie hinderlich sein, dass Netflix die Streaming-Rechte hat, die somit wohl nicht zu HBO Max wandern kann.

NBC hat damit seine nächste, mit viel Tamtam gestartete Mystery-Seire beendet: Seit  "The Blacklist" und dem bis Staffel fünf durchgezogenen  "Blindspot" warteten auf Fans dieser Programmfarbe nur Enttäuschungen, während der Sender vor allem "OneCicago" sowie das "Law & Order"-Franchise ins Programm geholt hat.

"Manifest" handelt von den Passagieren des Montego Air-Flugs 828, der bei seinem Flug für fünf Jahre verschollen war, während für die Passagiere nur wenige, unruhige Momente in einem Sturm vergangen waren. Das Finale der ersten Staffel hatte für die Passagiere die starke Vermutung gebracht, dass sie wegen der übernatürlichen Geschehnisse allesamt am 2. Juni 2024 sterben würden - das wäre zudem um das zu erwartende Datum des Finales der sechsten Staffel gewesen.

Die Hauptrollen in "Manifest" hatten zuletzt Josh Dallas, Melissa Roxburgh, Athena Karkanis, J.R. Ramirez, Luna Blaise, Messina, Parveen Kaur, Matt Long und Holly Taylor.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Serienfan123 schrieb am 18.06.2021, 18.46 Uhr:
    Genau so mach ich das auch.
    Ich werde nur noch Serien anfangen zu schauen, wenn diese auch beendet wurden.
    Habe auf diese Cliffhangerscheibe keine Lust mehr. ;)
  • john8019 schrieb am 17.06.2021, 07.34 Uhr:
    Savemanifest bei Chance.org für eine 4 Staffel
  • midadi schrieb am 16.06.2021, 08.36 Uhr:
    Gut dass ich mit der Serie noch nicht angefangen habe. Hab sie auf meiner Liste, jetzt wo ich weiß dass die Serie ohne richtiges Ende ausgeht hab ich da kein Interesse mehr…
  • Fernsehschauer schrieb am 15.06.2021, 12.28 Uhr:
    Good Girls wird von NBC zu 99% abgesetzt. 
    1. Es wurde immer noch keine Entscheidung getroffen
    2. Laufen die Verträge zu 99,9% am 30.06. aus 
    und da kommen wir zu 
    3. NBC nahm die Serie bereits nach 9 Folgen aus dem regulären Seasonprogramm und versendet jetzt die restlichen 7 Folgen im Juli also mitten im Hochsommer. Und dann auch noch in diesem "Supersportjahr". Das ist NIE ein gutes Zeichen.
    und 4. hat NBC sicher kein Interesse eine Flopserie nur für Netflix zu produzieren d.h. NBC übernimmt alle Kosten und kriegt einen Minianteil an Lizenzgebühr von Netflix.
    5. Von den 4 Serie die nur eine 50:50 Chance hatten (Zoey, Debris, Manifest, GG) liegt Manifest quotenmäßig auf Platz 1. Eine Serie zu verlängern die noch schlechter läuft als die abgesetzte besser laufende Serie macht einfach Null Sinn.

    Was ich mir vorstellen könnte: GG wird zur echten Netflix Eigenproduktion und wird nicht nur eingekauft. Aber für eine NBC Verlängrung seh ich schwarz (oder deren Verantwortlichen sind nicht die klügsten).

    Warum man Manifest nicht einfach zu Peacock gegeben hat, erschließt sich auch nicht.
    Jedenfalls ist Manifest neu bei Netflix USA und ist da dermaßen beliebt. Könnte mir auch gut vorstellen dass Netflix die Serie übernimmt. Aber gut dann gibt es eine Ministaffel mitsamt noch größerem Cliffhanger
  • User 1523080 schrieb am 15.06.2021, 12.00 Uhr:
    gute entscheidung.....eine serie die viel potential hatte und sie bereits in staffel 1 komplett verspielt hat....die absetzung hättte schon nach staffel 1 kommen müssen 
  • Fernsehschauer schrieb am 15.06.2021, 12.18 Uhr:
    Diese Entscheidung ist sicher nicht "gut" hätte mir andere Serien gewünscht bei denen früher das Licht ausgemacht worden wäre (bspw. Blindspot hätte spätestens nach Staffel 2 abgesetzt gehört)

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds