Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Kein Bock auf Schule" am Samstagmittag
Glenn Howerton als Jack Griffin in "Mr. Griffin - Kein Bock auf Schule"
NBC
"Mr. Griffin": ProSieben verlegt glücklose Lehrkraft auf den Mittag/NBC

ProSieben hat eine zweite Staffel für seinen Comedyeinkauf  "Mr. Griffin - Kein Bock auf Schule" gefunden: Ab dem 19. Oktober geht es mit neuen Episoden weiter, diesmal am Samstagmittag.

Genauer gesagt wiederholt ProSieben am 19. Oktober um 12.00 Uhr zunächst das Finale der ersten Staffel nochmals, bevor es dann im Anschluss ab 12.25 Uhr mit der zweiten Staffel als Deutschlandpremiere weitergeht - aktuell wiederholt der Sender nämlich die Auftaktstaffel schon auf dem Sendeplatz, nachdem die Serie zunächst am späten Dienstagabend lief.

"Mr. Griffin" (Originaltitel "A.P. Bio") handelt vom gescheiterten Philosophen Jack Griffin (Glenn Howerton,  "It's Always Sunny in Philadelphia"), der eigentlich auf eine Festanstellung an einer Elite-Uni gehofft hatte - doch die erhielt sein Erzfeind. So blieb ihm nichts anderes übrig, als in das Haus seiner verstorbenen Mutter im piefigen Toledo zu ziehen und seinen ehemaligen Mitschüler Ralph Durbin (Patton Oswalt) zu nötigen, ihm eine freie Lehrerstelle zu geben. Bei der hat Jack aber keine Absicht, die Schüler zu unterrichten, sondern spannt sie für seine Zwecke ein. Aber im Laufe der Zeit lässt Jack unter allem Egoismus doch immer wieder ein bisschen Menschlichkeit aufblitzen.

In den USA hatte Heimatsender NBC das Format eigentlich nach der zweiten Staffel aussortiert. Doch starke Abrufzahlen und ein junges - und für die Werbung interessantes - Publikum sorgten dafür, dass die kommende Streamingschwester Peacock eine dritte Staffel beauftragte (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Fienchen schrieb via tvforen.de am 03.10.2019, 15.04 Uhr:
    Eine bescheuerte Serie.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds