Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"My Crazy Roommate": Bounce TV dreht erste eigene Sitcom

14.08.2013, 16.06 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in International
US-Sender spricht afroamerikanisches Publikum an
"My Crazy Roommate"
Bild: Bounce TV
"My Crazy Roommate": Bounce TV dreht erste eigene Sitcom/Bild: Bounce TV

Der junge US-Sender Bounce TV produziert seine erste eigene Sitcom namens "My Crazy Roommate". Serienschöpfer und Executive Producer Bentley Kyle Evans jr. ("Martin", "Der Hotelboy") dreht derzeit in Los Angeles. Als Ausstrahlungsbeginn ist der 15. Oktober um 22.00 Uhr angekündigt.

Im Zentrum der Serie stehen die beiden jungen Frauen Brooke (Laila Odom) und Chole (Brittany Richards), die aus sehr unterschiedlichen Verhältnissen stammen und nun gezwungen sind, gemeinsam unter einem Dach zu leben. Beide streben nach Ruhm und Reichtum in Hollywood, doch um dieses Ziel zu erreichen, müssen über ihre Differenzen hinwegsehen und gemeinsam die diversen Hinternisse, die sich ihnen in den Weg stellen, überwinden.

Bounce TV ging im September 2011 auf Sendung und richtet sich vorwiegend an Afroamerikaner zwischen 25 bis 54 Jahren. Neben eingekauften Filmen, Shows und Serien wie "Fat Albert und die Cosby Kids" kann der Sender bereits ein respektables Portfolio an Eigenproduktionen vorweisen. Bislang waren das vor allem Dokumentationen, Sportberichte und Musik-Events. Sendersprecher Billy Hall über den Sitcom-Neuzugang: "We bauen unser Angebot an Eigenproduktionen weiter aus und freuen uns, mit Bentley und seinem Team von 'My Crazy Roommate' arbeiten zu können." Auch Evans selbst ist begeistert davon, dass er ein Programm für das "stark vernachlässigte afroamerikanische Publikum" liefern kann und hofft auf eine lange, erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bounce TV.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare