Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Neuer Vertrag: "Line of Duty", "The Night Manager" und Co. jetzt in ZDFmediathek

von Glenn Riedmeier in News national
(10.07.2019, 15.47 Uhr)
Europäische Lizenzserien künftig on Demand verfügbar
"Unit 42"
Bild: Left Field Ventures/RTBF
Neuer Vertrag: "Line of Duty", "The Night Manager" und Co. jetzt in ZDFmediathek/Bild: Left Field Ventures/RTBF

Es war ein Ärgernis für Fans europäischer Serien: Aufgrund von Lizenzbestimmungen konnten zugekaufte Fernsehserien und Spielfilme, die keine Auftragsproduktionen sind, bislang nicht in den Mediatheken von ARD und ZDF zur Verfügung gestellt werden. Dies hat sich inzwischen geändert: Dank einer Neuregelung im 22. Rundfunkänderungsstaatsvertrag, der am 1. Mai 2019 in Kraft getreten ist, kann fiktionale Lizenzware ab sofort bis zu 30 Tage nach der linearen TV-Ausstrahlung nachgeholt werden.

Das ZDF freut sich, den Nutzern nun vor allem im Serienbereich einen beachtlichen Mehrwert bieten zu können. "Wir begrüßen die überarbeiteten Regelungen sehr. Sie sind zeitgemäß und ermöglichen uns, unser Portfolio zu erweitern - quantitativ und qualitativ. Gerade im Hinblick auf den hart umkämpften Streaming-Markt stärkt das die ZDFmediathek", so ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut.

Schon jetzt dürfen sich Fans britischer Krimiserien freuen: Nach der Neuregelung des Telemedienauftrags steht "Silent Witness" (Staffel 15 & 16) bis zum 21. Juli zur Verfügung, "Line of Duty" (Staffel 1) bis zum 27. Juli. Wer "The Night Manager" nachholen möchte, muss sich etwas beeilen. Die britisch-amerikanische Thriller-Miniserie ist nur noch bis zum 14. Juli verfügbar. Auch ZDFneo profitiert von der Neuregelung: Die belgische Crime-Serie "Unit 42" feiert ab dem 12. Juli wöchentlich ihre Free-TV-Premiere, ab dem 10. August steht die komplette erste Staffel in der ZDFmediathek zur Verfügung.

In der Reihe "Europäisches Kino" werden zudem im wöchentlichen Rhythmus sechs Spielfilme in der ZDFmediathek zu finden sein: Den Anfang macht die belgisch-deutsche Koproduktion "Das letzte Opfer" (online bis 31. Juli), in den nächsten Wochen folgen "Mord auf La Gomera", "Schatz, nimm Du sie!", "Spooks - Verräter in den eigenen Reihen", "Jagd vor Gibraltar" sowie die ORF/ZDF-Koproduktion "Die Hölle".

"Unsere Nutzer können sich auf noch mehr Filme und Serien in höchster Qualität im ZDF, in ZDFneo und der ZDFmediathek freuen. Gerade jungen Nutzerinnen und Nutzern können wir so einen direkten Zugang zu den besten Produktionen aus Europa bieten", so ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare