Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Love Island"-Verschnitt mit ehemaligen "Bachelor"-Teilnehmern
ABC/Warner Bros.
Noch eine Insel-Kuppelshow: RTL kündigt "Bachelor in Paradise" an/ABC/Warner Bros.

Wie viele Insel-Kuppelshows verträgt das deutsche Fernsehen? Diese Frage wird voraussichtlich demnächst beantwortet, denn nur wenige Tage, nachdem die erste Staffel von  "Love Island" bei RTL II zu Ende ging, und wenige Wochen vor der nächsten Staffel von  "Adam sucht Eva - Promis im Paradies", kündigt RTL ein weiteres sehr ähnlich gelagertes Format an: Der Kölner Sender hat bestätigt, 2018 eine deutsche Adaption von  "Bachelor in Paradise" ins Programm zu nehmen.

Es handelt sich hierbei um ein Spin-Off der Datingshows  "Der Bachelor" und  "Die Bachelorette", das in den Vereinigten Staaten schon seit vier Jahren auf Sendung ist. Das Konzept: Ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer der beiden Datingformate treffen auf einer Insel aufeinander und leben gemeinsam in einem Resort. Bei romantischen und ausgefallenen Dates sollen sie sich näher kennenlernen und - wie immer - die große Liebe finden, nachdem ihre Teilnahme bei "Der Bachelor" und "Die Bachelorette" leider nicht von Erfolg gekrönt war. Teil der Sendung ist auch wieder die charakteristische Rosenvergabe: Während in der einen Woche die Frauen die Rosen an ihre Traummänner vergeben, sind in der nächsten Woche die Jungs an der Reihe. Am Ende der Staffel sollen nur noch die Paare übrig bleiben, die wirklich etwas füreinander empfinden und die auch außerhalb des Paradieses auf diese eine Liebe setzen.

Für die deutsche Adaption zeichnet Warner Bros. verantwortlich. In den USA sorgte  "Bachelor in Paradise" in diesem Jahr für einen Skandal. Nach dem Vorwurf des sexuellen Übergriffs musste die Produktion zwischenzeitlich abgebrochen werden und es stand auf der Kippe, ob die Staffel noch fertig produziert werden kann (TV Wunschliste berichtete). Nach einer ergebnislosen Untersuchung ging es allerdings planmäßig weiter (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • serieone schrieb am 05.10.2017, 18.39 Uhr:
    .... und noch mehr Trash-Formate für den neuen Trash-Sender.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds