Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

Oliver Geissen moderiert "Ruck Zuck"-Neuauflage bei RTLplus

Oliver Geissen moderiert "Ruck Zuck"-Neuauflage bei RTLplus

10.05.2016, 11.31 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
RTL-Allzweckwaffe für Spielshow-Klassiker verpflichtet
Oliver Geissen
Bild: RTLplus/Wischmeyer
Oliver Geissen moderiert "Ruck Zuck"-Neuauflage bei RTLplus/Bild: RTLplus/Wischmeyer

Der in Kürze startende Spartensender RTLplus wird im Herbst gleich mehrere 1990er-Jahre-Gameshows zurückbringen. Doch ist es wirklich noch angebracht, sich auf die Neuauflagen zu freuen? Angesichts der inzwischen veröffentlichten Moderatoren muss das wohl jeder für sich selbst entscheiden. Nachdem bereits Inka Bause als neue Gastgeberin des "familien duells" und Joachim Llambi als "Jeopardy!"-Moderator bekannt gegeben wurden, steht nun auch fest, wer "Ruck Zuck" präsentieren wird.

Entgegen der Hoffnung vieler Gameshow-Fans wird es kein Wiedersehen mit Jochen Bendel geben, der "Ruck Zuck" mehr als ein Jahrzehnt geprägt hat. Stattdessen wurde mit Oliver Geissen eine weitere RTL-Allzweckwaffe verpflichtet. Er wird ab Herbst die Neuauflage präsentieren. "Als ich selbst noch nicht fürs Fernsehen gearbeitet habe, habe ich 'Ruck Zuck' immer gesehen und geliebt, daher freue ich mich sehr auf die Moderation der Gameshow", so Geissen über seine neue Aufgabe.

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

Senderchef Jan Peter Lacher hält Oliver Geissen für die richtige Wahl: "Wir freuen uns sehr, Oliver Geissen für 'Ruck Zuck' gewonnen zu haben. Er ist seit 17 Jahren bei RTL - und so quasi selbst ein RTL-Klassiker, der sich seine Jugendlichkeit und Frische immer bewahrt hat. Daher passt er auch perfekt zu RTLplus."

Im Gegensatz zum US-Vorbild "Hot Streak", das es lediglich auf 65 Ausgaben brachte, ist das deutsche "Ruck Zuck" nach dem "Glücksrad" die zweithäufigst gesendete Spielshow des deutschen Fernsehens. Viele Zuschauer verbinden die Sendung immer noch mit dem alten Tele 5, wo sie vom ersten Sendetag an, dem 11. Januar 1988, bis zum letzten, dem 31. Dezember 1992, zu sehen war. Werner Schulze-Erdel moderierte die Show in seinem charmant-unbeholfenen Stil 1032 Mal, bis er sich Ende 1991 zu RTL verabschiedete, um das "Familien-Duell" zu übernehmen. Sein Nachfolger wurde der junge Jochen Bendel, der bereits zuvor den Off-Sprecher gegeben hatte.

Zwar wurde Tele 5 ein Jahr später abgewickelt, er schaffte aber trotzdem noch das Kunststück, seinen Vorgänger sogar in der Folgenzahl zu überrunden. Denn mit dem Start von RTL2 im April 1993 wechselte "Ruck Zuck" mitsamt Moderator zu dem neuen Privatsender. Dort lief die Gameshow bis zum Juli 1995, bevor sie ab 1996 ihr drittes Zuhause bei tm3 fand, erneut mit Bendel. Ende 2000 war auch hier Schluss, doch rund zwei Jahre nach der Wiederbelebung von Tele 5 waren auch Bendel und seine Show zurück. Ab Oktober 2004 wurde gemeinsam mit dem österreichischen Privatsender ATV+ eine Neuauflage produziert, bevor der Klassiker im September 2005 zum vorerst letzten Mal zu sehen war.

Nun fehlt lediglich noch der/die Moderator/in für die Neuauflage des "Glücksrads". Angesichts der bisher bekannten Verpflichtungen ist davon auszugehen, dass es sich um ein weiteres Gesicht aus der RTL-Mitarbeiterkartei handeln wird. Hoffnungen auf ein Wiedersehen mit Frederic Meisner können wohl begraben werden.


Leserkommentare

  • Markussovic schrieb via tvforen.de am 12.05.2016, 01.23 Uhr:
    MarkussovicUnfassbar! Da hat man die Möglichkeit, KULT-Sendungen der Anfänge des deutschen Privatfernsehens wiederzubeleben und Erinnerungen an eine tolle Zeit zu wecken, die Ankündigung von RTLplus und dessen Sendungen hat in mir im ersten Moment wahre Nostalgie-Schauer ausgelöst. Alles umsonst! Verdammt nochmal, warum muss RTL seinen allesamt austauschbaren, absolut profillosen Stamm-Moderatoren immer noch eine und noch eine Sendung mehr aufdrücken, anstatt vielleicht auch mal einem frischen, unbekannten Gesicht die Chance zu geben!? Ich hatte mich echt sooo auf Ruck Zuck gefreut, habe seit Jahren auf die Wiederbelebung gewartet. Die letzte Version auf TELE5 war zwar billigst produziert, aber dank Jochen Bendel wenigstens charmant und witzig wie eh und je moderiert und es gab diesen gewissen Nostalgie-Effekt. Diese Sendung steht und fällt mit ihrem Moderator und kann somit folglich nur noch fallen. Ich seh's schon kommen: Oliver Geissen darf erst mal ein paar Monate mit seinem Dauergrinsen Normalo-Kandidaten verheizen, und später kommen nur noch "Promi"-Sendungen, natürlich mit wiederum 90% RTL-Personal an den Ratepulten. So wird das nix! Hätte man die Show lieber in der Gruft belassen...eins ist nämlich sicher: nach dem zu erwartenden Flop will nachher erst recht KEIN Sender mehr diese Show, und bei den Zuschauern ist der gute Name RUCK ZUCK dann auch endgültig unten durch. Dasselbe gilt fürs Familienduell, für das ich Inka Bause als krasse Fehlbesetzung ansehe und Joachim Llambi für Jeopardy! - oh Gott! RTL zerstört alle meine übrig gebliebenen Fernsehträume...
  • linkin_park schrieb via tvforen.de am 11.05.2016, 13.12 Uhr:
    linkin_parkOch nööööööööööööööööö
  • DBraun89 schrieb am 11.05.2016, 08.35 Uhr:
    DBraun89@tonelli: Man kann sich für alle vier Gameshows bewerben, es werden keine Promis zu sehen sein.
  • fleischzerleger schrieb via tvforen.de am 11.05.2016, 08.14 Uhr:
    fleischzerlegerNun, Allzweckwaffe ist eine Umschreibung für Inkompetenz und Ideenlosigkeit. Sowohl der Moderatoren als auch der Sendung. Billiges Programm, das benötigt wird, um 24/7 überhaupt zu schaffen. Austauschbare Namen: Kerner, Lanz.... Austauschbare Sendungen: Deutschlands Quizchampion, Die 50 besten Deutschen, Die 30 interessantesten Gurkenrezepte Südost-Schleswig Holsteins ...
  • User_178024 schrieb am 11.05.2016, 01.54 Uhr:
    User_178024RTL scheint echt nichts mehr zu begreifen. Wie man da nicht Bendel nehmen kann ist mir unbegreiflich. So bekifft kann man eigentlich nicht sein. Flop vorprogrammiert. Wetten dass? Wird sich wohl kein Ruck Zuck Fan freiwillig antun!
  • tonelli schrieb via tvforen.de am 10.05.2016, 20.51 Uhr:
    tonelliHatte beim überfliegen der Meldung zuerst "...wurde mit Oliver Geissen ein weiterer RTL-Allzweckaffe verpflichtet." gelesen, heftig kopfnickend herzlich gelacht und gedacht, welch' wahres Wort zur mittaglichen Stund'. Beim nochmaligen Gegenlesen blieb der Lacher natürlich weg. Obwohl eigentlich auch nicht, wenn man bedenkt, dass RTL glaubt, die Show mit Geissen zum Quoten-Bringer zu machen. Ich geh' mal davon aus, dass für die Show statt "Normalbürgern" mal wieder C-Promis verplichtet werden. Damit ist die "Natürlichkeit" der alten Folgen schon mal vollkommen weg. Statt sich als Zuschauer u.a. darüber zu amüsieren, wie sich früher die Beteiligten, kopfschüttelnd frustiert und laut belehrend, über die "Beschränktheit" der miträtselnden Freunde wunderten, sieht man dann mal wieder allseits gutgelaunte, schulterklopfende Selbstdarsteller der "Dschungel-Camp Elite". Natürlich ist die seit Jahren auf "Die besten ..... aller Zeiten-Sendungen" abonnierte Grinsebacke Oliver Geissen vollkommen fehlbesetzt. Aber ob man die alten Moderatoren wieder aktivieren sollte? Werner Schulze-Erdel ist bereits im Rentenalter, sieht noch älter aus und kommt wahrscheinlich kaum noch, vom gebeugten Rücken gepeinigt, tief genug runter, um sich seine "kultigen" weißen Socken anzuziehen. Jochen Bendel könnte die ausgeschrieben Euros für die Moderation natürlich bestens gebrauchen, für weitere Botox-Lifings oder die Jahresgebühr für die Muckie-Bude, hat sich aber gerade dadurch, nämlich das gepimmte Äußere, mehr als entbehrlich gemacht. Fehlt nicht mehr viel und olle Jockel sieht bald aus wie die deutsche Ausgabe von Costa Cordalis. Aber wer, so frag' ich mich, könnte der bald benötigte richtige Geissen-Ablöser für diese Rohrkrepierer-Show sein? Leider stehen Johannes B. Kerner oder Markus Lanz zum endgültigen Absturz nicht zur Verfügung. ;-) Kann mich natürlich auch absolut täuschen, das Ding wir der Oberburner überhaupt und Geissen bekommt endlich seine, von ihm wohl seit Jahrzehnten erhoffte, große Samstagabend-Show. ;-)
  • User_984778 schrieb am 10.05.2016, 13.50 Uhr:
    User_984778Hä? Keine Extra-Kosten? Meinste die machen das umsonst ohne gehaltserhöung? das ist ne show die täglich aus gestrahlt wird, also 5 tage die woche, die produktion einer show dauert sicherlich einige stunden. das wird bestimmt niemand umsonst machen wollen
  • Sommi schrieb via tvforen.de am 10.05.2016, 13.13 Uhr:
    SommiWas RTL nicht begriffen hat: Der Kult dieser Shows, haben die Moderatoren ausgemacht.. Es werden eh nur RTL Moderatoren genommen, da dort schon unter Vertrag, sprich keine Extrakosten. Ist der pure Geiz von RTL
  • Helmprobst schrieb via tvforen.de am 10.05.2016, 12.15 Uhr:
    HelmprobstMEGASCHADE! Jochen Bendel ist ja noch jung und rüstig und stünde sicher auch zur Verfügung... Geissen halte ich für eine komplette Fehlbesetzung. Bei diversen RTL-Shows hat er schon unter Beweis gestellt, dass er kein guter Interviewer ist und mit Menschen nicht wirklich gut kann. Besonders bei der Chart-Show und einer RTL-Jubiläumssendung hatte ich das Gefühl, er würde die (teils prominenten) Gäste überhaupt nicht ernst nehmen und sie mit jeder Frage verarschen bzw. ins Lächerliche ziehen. Das passt zu "Ruck Zuck" wohl gar nicht! Wenn da Normalos und keine C-Promis als Kandidaten antreten sollen, dann bräuchte es meiner Meinung nach einen Moderator, der ein sympathisches Verhältnis zu den Kandidaten aufbaut, sie beruhigt, und auch mal MIT ihnen lacht statt ÜBER sie. Bendel verstand das stets hervorragend, von Geissen habe ich leider den komplett gegensätzlichen Eindruck. Gerne lasse ich mich eines besseren überzeugen, stehe der ganzen Neuauflagen-Flut mit Möchtegern-Moderatoren inzwischen aber sehr kritisch gegenüber. (Man denke nur daran, wie peinlich auch Inka Bause mit Bauern umgeht und wie im Gegensatz dazu Werner immer mit den Kandidaten charmant herumgealbert hat).