Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Drehstart für zweite Staffel der ARD-Serie
Drehstart für die zweite Staffel "Parlament" mit Philippe Duquesne, Xavier Lacaille und Johann von Bülow (v. l. n. r.)
WDR/Benoit Linder
"Parlament": Grimme-Preis-gekrönte Politsatire wird ohne Christiane Paul fortgesetzt/WDR/Benoit Linder

Die ARD kündigt eine zweite Staffel der deutsch-französischen Politsatire  "Parlament" an. Für die mit einem  Grimme-Preis ausgezeichnete Serie werden derzeit zehn neue Folgen in Straßburg gedreht. In der ersten Staffel war noch Christiane Paul als EU-Abgeordnete dabei, die nun in den neuen Folgen über den Ausstieg Großbritanniens aus der EU, dem sogenannten Brexit, von Johann von Bülow ( "Mord mit Aussicht") als undurchsichtiger Stabschef abgelöst wird.

Das Europaparlament in Straßburg mit seinen zahlreichen internationalen Abgeordneten und jeder Menge politischer Intrigen, Scharmützeln und Manipulationen stehen erneut im Zentrum der zweiten Staffel. Mitarbeiter Samy (Xavier Lacaille) ist inzwischen der neuen Europaabgeordneten Valentine Chantel (Georgia Scalliet) zugeteilt. Die junge, ehrgeizige französische Politikerin holt sich, ohne es zu ahnen, mit der deutschen MEP Gesine (ebenfalls neu dabei: Martina Eitner-Acheampong) ihre größte Widersacherin ins Team für den "Blue-Deal" - ein Gesetzespaket zum Schutz der Meere. Auch Rose (Liz Kingsman) ist zurück in Straßburg. Wegen des Brexits hat sie im Parlament keinen Platz mehr, so plant sie kurzerhand Lobbyistin zu werden. Michel (Philippe Duquesne) wird neuer Parlamentspräsident. Eingefädelt hat das sein Stabschef Martin Kraft (Johann von Bülow), der eigentlich eine leicht zu führende Marionette wollte und jetzt mit einem überzeugten Europäer zu kämpfen hat.

In weiteren Hauptrollen gibt es ein Wiedersehen mit Lucas Englander und William Nadylam. "Parlament" ist eine Produktion von Studio Hamburg und Cinétévé für One/SWR/WDR und France Télévision.

Die Politsatire wurde in diesem Jahr mit dem renommierten Grimme-Preis in der Kategorie Fiktion ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 27. August statt (TV Wunschliste berichtete).

Aus diesem Anlass wiederholt der ARD-Sender One ab dem 26. August die komplette erste Staffel, die anschließend auch in der ARD-Mediathek abrufbar ist. Die zweite Staffel feiert voraussichtlich nächstes Jahr bei One Premiere und steht daraufhin ebenso in der ARD-Mediathek zur Verfügung.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare