Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Den eigenen Körper lieben lernen durch Nacktheit?
Paula Lambert
Bild: sixx/Jens Koch
Paula kommt zu Sat.1: Mit Nackt-Experiment ins neue Jahr/Bild: sixx/Jens Koch

Paula Lambert ist in den vergangenen Jahren zu einem Aushängeschild des Senders sixx geworden. Für ein neues TV-Format wechselt die Sex- und Beziehungs-Expertin temporär zur großen Schwester Sat.1: Sie ist Teil des Nackt-Experiments "No Body is perfect", das Body Positivity betonen soll. Zu sehen ist die neue Sendung ab dem 13. Januar montags um 20.15 Uhr - ein durchaus überraschender Sendeplatz, setzt Sat.1 doch montags eigentlich stets auf Fiction.

"No Body is perfect" reagiert auf das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage, die im Auftrag von Sat.1 mit 2.000 Männern und Frauen ab 16 Jahren durchgeführt wurde. Demnach ist jeder fünfte Deutsche unglücklich mit seinem Aussehen, jede dritte Frau kann sich sogar vorstellen, sich einer Schönheits-OP zu unterziehen. Kann man lernen, den eigenen Körper so zu akzeptieren und zu lieben, wie er nun einmal ist - trotz vermeintlicher Makel oder gefühlter Unvollkommenheit?

Dieser Frage wollen pro Folge jeweils drei Teilnehmer des "Nackt-Experiments" nachgehen. Sie wollen lernen, sich in ihrer eigenen Haut wohlzufühlen. Unterstützung erhalten sie von vier erfahrenen Coaches: Neben Paula Lambert von Curvy-Model und Body-Positivity-Aktivistin Silvana Denker, Tanzpädagogin und Coach Sandra Wurster sowie Plus-Size-Model Daniel Schneider. Die Besonderheit: Alle vier Coaches sind dabei ständig nackt, lediglich farbenfrohe Bodypaintings zieren ihre Körper.

Dies hat den Hintergrund, dass laut wissenschaftlicher Studien die Lebenszufriedenheit und das Selbstwertgefühl eines Menschen gesteigert wird, wenn er sich durchschnittliche, nackte Körper anschaut und selbst mehr Zeit mit seinem eigenen nackten Körper verbringt. Dies wussten die Teilnehmer vor dem Experiment nicht. Ihnen war lediglich klar, dass es um die Steigerung ihres Selbstbewusstseins gehen wird.

Unter der Betreuung von Diplom-Psychologin Karin Krümmel machen sie einen Test, um ihren Body-Image-Wert auf einer Skala von eins bis zehn zu ermitteln. Dieser Test wird am Ende jeder Folge wiederholt, um herauszufinden, ob sich ihr jeweiliger Wert verbessert hat. In vier Tagen werden die Teilnehmer auf der griechischen Insel Mykonos durch verschiedene Herausforderungen geführt, um ihnen das Vertrauen und den Glauben an die eigene körperliche Attraktivität zurückzugeben. Beispielsweise sollen sie sich selbst 20 Minuten lang mit ihrem nackten Körper im Spiegel konfrontieren. Ziel ist es, dass alle Teilnehmer am Ende der Woche sich selbst so annehmen, wie sie sind, um dann am "Naked Beach" alle Hüllen fallen lassen zu können. Ist es in vier Tagen tatsächlich möglich, sich selbst lieben zu lernen? Und werden sich die Teilnehmer trauen, der Gruppe ihren Körper voller Stolz und ohne Angst zu zeigen?

"No Body is perfect" ist eine Adaption des britischen Vorbilds "Naked Beach", das für Sat.1 von der Tresor TV Produktions GmbH hergestellt wird.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Sentinel2003 schrieb am 03.12.2019, 17.22 Uhr:
    Sentinel2003Dann frage doch gleich am besten mal Frau Lambert, warum es eigentlich nUR Frauen als Sex - Experten im TV gibt...:-)
  • ThomasWeber1975 schrieb am 03.12.2019, 13.51 Uhr:
    ThomasWeber1975Wieso sind eigentlich die meisten Sex und Beziehungsexperten weiblich? Wie wird man überhaupt Sex und Beziehungsexperte? Und ist das( weils ja mehr Frauen als Männer sind)= wirklich Therapie oder eher Umerziehung?