Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Berühmt als Adam Cartwright und "Trapper John, M.D."

Als ältester Sohn der Cartwrights und als engagierter Chefarzt "Trapper John, M.D." spielte sich Pernell Roberts in die Herzen von Serienfans weltweit. Er überraschte aber auch Kollegen, Produzenten und Publikum als er "Bonanza" auf dem Höhepunkt der Popularität in den 60er Jahren verließ. Roberts war der einzige überlebende Hauptdarsteller des Westernklassikers. Nun ist er im Alter von 81 Jahren verstorben.

"Ich habe mich von der Masse abgehoben, indem ich dreimal das Studium abbrach", sagte Pernell Roberts einmal und gab das augenzwinkernd als Begründung dafür an, warum er Schauspieler wurde. Ursprünglich stammte er aus Waycross, Georgia, wo er 1928 geboren wurde. Zunächst trat Roberts lange in regionalen Theatern auf, bevor er in New York Anerkennung als Bühnenschauspieler erlang. 1956 erhielt er für seine Leistung in einer Off-Broadway-Produktion von "Macbeth" den renommierten Drama Desk Award.

Kurz danach zog Pernell Roberts nach Hollywood, wo er sich mit Gastrollen in diversen Serien durchschlug, bis er 1959 als Adam Cartwright in "Bonanza" den großen Durchbruch schaffte. Doch je länger er in der Erfolgsserie mitspielte, desto unzufriedener wurde er mit der Qualität der Bücher und der Ausarbeitung der Charaktere. "Ist es nicht ein wenig albern, dass sich drei erwachsene Männer noch immer die Erlaubnis ihres Vaters einholen müssen für alles, was sie tun?" fragte er 1964 einen Reporter der Nachrichtenagentur AP im Interview.

Nach Ablauf seines Sechsjahresvertrages verließ Pernell Roberts dann schließlich "Bonanza", was in der Serie selbst schlicht damit erklärt wurde, dass Adam weggezogen sei. Aber auch ohne ihn liefen die Geschichten rund um die Ponderosa Ranch noch bis 1973. In den Jahren nach dem Ausstieg hatte er Auftritte in Serien wie "Hawaii 5 - 0", "Kobra, übernehmen Sie" oder "Der Chef". Außerdem tourte er mit Theaterproduktionen durch die Lande.

1979 erhielt Roberts dann die Titelrolle in dem neuen Krankenhaus-Drama "Trapper John, M.D.", für das die Figur des Trapper John McIntyre aus "M*A*S*H" weiterentwickelt wurde. Fast 30 Jahre nach Ende des Korea-Krieges war Trapper inzwischen Chef der Chirurgie am San Francisco Memorial Hospital geworden. Die Serie war ein Erfolg und lief sieben Staffeln lang bis 1986. In den 90er Jahren war Roberts dann noch einmal regelmäßig auf US-Bildschirmen zu sehen. Für den Sender ABC moderierte er die Dokumentar-Reihe "Top Secret: Aus den Giftschränken des FBI" ("FBI: The Untold Stories") von 1991 bis 1993.

Pernell Roberts verstarb am vergangenen Sonntag an den Folgen einer Krebserkrankung in seinem Haus in Malibu.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 28.01.2010, 13.05 Uhr:
    Sir HilaryPete Morgan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Adam Cartwright und sein Problem
    > Der lange Ritt
    >
    > Meine zwei erklärten Lieblingsfolgen mit Adam.
    >
    > Der Lonewolf Pete


    ich wüsste jetzt gar nicht genau welche ,aber die genannten gehören auf alle Fälle dazu . das bemerkenswerte ist auch,das die meisten Adam folgen von der Handlung her auch zum 90 mi. film getaugt hätten ,das merkt man schon an der ersten Adam Solo folge wo er nach Mexiko resit um den tod eines bekannten aufzuklären .
    bewegend auch -Adam als Lehrer ,der sich gegen massive Wiederstände behaupten muss -weil er ein unrühmliches Geschichtskapitel seiner heimat aufrollt -eine heute noch aktuelle folge........
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 27.01.2010, 14.52 Uhr:
    Sir HilaryDanke Rolf !

    sehr guter Artikel ! ! -Gut auch das Du den eröffnungsthread respektiert hast!
  • TV Wunschliste schrieb via tvforen.de am 27.01.2010, 06.55 Uhr:
    TV WunschlisteAls ältester Sohn der Cartwrights und als engagierter Chefarzt "Trapper John, M.D." spielte sich Pernell Roberts in die Herzen von Serienfans weltweit. Er überraschte aber auch Kollegen, Produzenten und Publikum als er "Bonanza" auf dem Höhepunkt der Popularität in den 60er Jahren verließ. Roberts war der einzige überlebende Hauptdarsteller des Westernklassikers. Nun ist er im Alter von 81 Jahren verstorben.

    "Ich habe mich von der Masse abgehoben, indem ich dreimal das Studium abbrach", sagte Pernell Roberts einmal und gab das augenzwinkernd als Begründung dafür an, warum er Schauspieler wurde. Ursprünglich stammte er aus Waycross, Georgia, wo er 1928 geboren wurde. Zunächst trat Roberts lange in regionalen Theatern auf, bevor er in New York Anerkennung als Bühnenschauspieler erlang. 1956 erhielt er für seine Leistung in einer Off-Broadway-Produktion von "Macbeth" den renommierten Drama Desk Award.

    Kurz danach zog Pernell Roberts nach Hollywood, wo er sich mit Gastrollen in diversen Serien durchschlug, bis er 1959 als Adam Cartwright in "Bonanza" den großen Durchbruch schaffte. Doch je länger er in der Erfolgsserie mitspielte, desto unzufriedener wurde er mit der Qualität der Bücher und der Ausarbeitung der Charaktere. "Ist es nicht ein wenig albern, dass sich drei erwachsene Männer noch immer die Erlaubnis ihres Vaters einholen müssen für alles, was sie tun?" fragte er 1964 einen Reporter der Nachrichtenagentur AP im Interview.

    Nach Ablauf seines Sechsjahresvertrages verließ Pernell Roberts dann schließlich "Bonanza", was in der Serie selbst schlicht damit erklärt wurde, dass Adam weggezogen sei. Aber auch ohne ihn liefen die Geschichten rund um die Ponderosa Ranch noch bis 1973. In den Jahren nach dem Ausstieg hatte er Auftritte in Serien wie "Hawaii 5 - 0", "Kobra, übernehmen Sie" oder "Der Chef". Außerdem tourte er mit Theaterproduktionen durch die Lande.

    1979 erhielt Roberts dann die Titelrolle in dem neuen Krankenhaus-Drama "Trapper John, M.D.", für das die Figur des Trapper John McIntyre aus "M*A*S*H" weiterentwickelt wurde. Fast 30 Jahre nach Ende des Korea-Krieges war Trapper inzwischen Chef der Chirurgie am San Francisco Memorial Hospital geworden. Die Serie war ein Erfolg und lief sieben Staffeln lang bis 1986. In den 90er Jahren war Roberts dann noch einmal regelmäßig auf US-Bildschirmen zu sehen. Für den Sender ABC moderierte er die Dokumentar-Reihe "Top Secret: Aus den Giftschränken des FBI" ("FBI: The Untold Stories") von 1991 bis 1993.

    Pernell Roberts verstarb am vergangenen Sonntag an den Folgen einer Krebserkrankung in seinem Haus in Malibu.

    27.01.2010 - Ralf Döbele/wunschliste.de
    Quellen: THR.com/EW.com/BBC.co.uk


    http://www.wunschliste.de/news/6678
  • Greg House schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 18.53 Uhr:
    Greg HouseRIP Pernell E. Roberts.

    Ich hoffe Du wirst deinen Frieden finden.

    Bonanza habe ich zwar früher auch gesehen, ging aber doch etwas an mir vorbei. Ich bin aber mit Trapper John MD aufgewachsen und seitdem gehörte Pernell Roberts zu meinen Lieblingsschauspielern. Vorallem das Zusammenspiel mit Gregory Harrison als Gonzo Gates wird mir zeitlebens unvergessen bleiben.

    Ich bin sehr traurig.
  • Pete Morgan schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 18.19 Uhr:
    Pete MorganAdam Cartwright und sein Problem
    Der lange Ritt

    Meine zwei erklärten Lieblingsfolgen mit Adam.

    Der Lonewolf Pete
  • Red Cloud schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 18.17 Uhr:
    Red CloudDas "Echo" ist ja ziemlich gross.
    Ich möchte an dieser Stelle mal eine Umfrage machen:
    Welche Folge mit Adam ist eure absolute Lieblingsfolge ?
    Eine der besten finde ich, ist "Adam geht durch die Hölle" mit Gueststar Lee Marvin.
    Weitere Starke Folgen:
    Der Tag wird kommen, Marks ! (Eine Adaption von Ritt zum Oxbow mit Henry Fonda.
    Die einsame Station mit Gueststar Robert Vaughn.
    Adam Cartwright und sein Problem
    Der Lebensretter mit Gueststar Rory Calhoun.
  • luna32 schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 18.13 Uhr:
    luna32Oh je, ich hab ihn immer sehr gemocht. Ein sympatischer Mensch, zumindest wirkte er in seinen Rollen auf mich so. Ich hoffe, er hat nicht zu sehr leiden müssen.

    Ob nun Adam Cartwright oder Trapper John, er hat seine Rollen immer glaubwürdig dargestellt.

    RIP und danke für die schönen Filmstunden...
  • Pete Morgan schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 17.43 Uhr:
    Pete MorganOch, das würd ich jetzt nicht behaupten.

    Für die Comedy war Hoss zuständig, der oft wie ein kasper verheizt wurde, und geschossen wurde immer dann, wenn Little Joe am Drücker war. Und Candy ließ auch ordentlich die Bleihummeln fliegen...

    Der Lonewolf Pete
  • Agent 99 schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 17.35 Uhr:
    Agent 99Hab grad gelesen, dass am letzten Sonntag Pernell Roberts, der letzte lebende Cartwright aus Bonanza verstorben ist. Echt schade!
    Ich hab diese Serie als Kind geliebt und auch in Adam war ich glaub ich ein wenig verliebt. ;)
    Er war wirklich ein gutaussehender Kerl in seinen schwarzen Klamotten und durch seine ruhige Art hatte er auch immer was ziemlich Cooles an sich.
    Schau mir dir Serie auch jetzt öfters auf DVD an, jedenfalls die ersten 6 Staffeln, in denen Pernell mitgespielt hat. Er ist ja danach aus der Serie ausgestiegen.
    Was mir auch aufgefallen ist, als ich die Folgen nun auch mal mit Originalton sehen konnte, ist dass er eine unheimlich coole, tiefe Stimme hatte. Er konnte auch sehr gut singen, was er ja in einigen Episoden bewiesen hat.
    Also nochmal: Echt schade!!!
  • Spirit schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 17.21 Uhr:
    SpiritDie Meldung hat mich doch recht betroffen gemacht. 81 Jahre - wie die Zeit vergeht.

    Zufällig habe ich in den letzten Wochen mehrere Bonanza-Folgen aus der Anfangszeit gesehen. Vor allem die Adam-Episoden sind immer noch sehenswert.

    Nachdem Adam Cartwright die Serie verließ, wurde aus Bonanza überwiegend eine Familien-Comedy.

    "Forellenhof mit Colts" nannten wir das schon damals. Nur wurden die Colts kaum benutzt.

    Pernell Roberts - RIP
  • BUG. schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 17.19 Uhr:
    BUG.Als bekennender "Bonanza"-Nichtkenner wußte ich nicht, daß Pernell Roberts gemeint war; als "Trapper John, M.D." einer meiner Lieblingsfernsehärzte - und natürlich Bartbruder.

    R.I.P.
  • Hülya schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 16.54 Uhr:
    HülyaSehr schade. Ich mochte ihn am liebsten als Trapper John. Auch heute noch eine meiner Lieblings-Krankenhausserien.
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 16.02 Uhr:
    Paula TracyDie Beliebtheit von Adam rührte aber auch daher, dass er eben früh ausgestiegen ist und der Serie in der Halbzeit ein wenig die Luft ausging. Aus der Westernserie wurde eine Familienserie. Wem das nicht gefiel, machte es am fehlenden Adam fest, der die besten Zeiten der Serie begleitet hat.

    Ich glaube, dass jeder Cartwright seine Fangemeinde hat, die von Hoss oder Little Joe dürften nicht kleiner sein als die von Adam. Trotzdem bleibt Adam Cartwright immer etwas besonderes für die Bonanza-Fans: ihn umgab - im Vergleich zu Hoss und Joe - immer etwas geheimnisvolles, und er ging, als die Serie am erfolgreichsten war. Bonanza war nicht mehr dasselbe.
  • gucki2 schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 15.41 Uhr:
    gucki2Pernell Roberts war mein Kleinmädchenschwarm ..ach er sah so toll aus als Adam - aber auch später als Trapper John gefiel er mir und spielte die Rolle sehr überzeugend.
    Ich habe sogar noch eine alte LP aus den USA von ihm ...
    Hier ein Video - ein Tribut zu seinem 80. Geburtstag ...

    http://www.youtube.com/watch?v=qZkXI7YJnoU#


    Vale Pernell ... R.I.P. .. deine Fans werden dich sehr vermissen und als Adam bleibst du unsterblich
  • Kaschi schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 15.15 Uhr:
    KaschiTVMaster74 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schade :, (
    >
    > Ich war nie so ein großer Fan von "Bonanza"; ich
    > mochte lieber "Rauchende Colts".

    Auch in Dodge City mischte Pernell Roberts zweimal mit: in "How to kill a woman" und in "Stranger in Town" als Kopfgeldjäger Dave Reeves. Dazu hatte Pernell Roberts Gastrollen in "Big Valley", "Shiloh/Virginian", "Alias Smith and Jones", "Bronco" und noch etlichen weiteren Western-Serien.

    http://www.imdb.com/name/nm0731490/

    Ansonsten war Bonanza ohne ihn nicht mehr Bonanza! Howgh!
  • Samantha Hill schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 14.34 Uhr:
    Samantha HillOhje, das ist wirklich traurig.
    Adam Cartwright bleibt unvergessen. Danke, Pernell Roberts, für viele schöne Jahre mit Bonanza! Ich mochte auch Trapper John sehr gern.

    81 ist ein stolzes Alter, aber trotzdem bedrückt mich die Nachricht.
  • Red Cloud schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 14.03 Uhr:
    Red CloudAdam war bestimmt der beliebteste Cartwright. In diversen Bonanza-Foren kann man es sehen.
    Ich mochte ihn auch am liebsten von den Vieren. Cool fand ich immer sein Outfit (Man in black).
    Pernell Roberts war sehr bescheiden. An einem Stern auf den Walk of Fame in Hollywood war er nicht interessiert. Die anderen drei haben meines Wissens einen Stern.
    R. I. P.
    we will miss You !
  • Shiloh17 schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 13.43 Uhr:
    Shiloh17Ich mochte ihn als Adam als auch als Trapper, John MD. Schade!!! Hoffe, er hat nicht leiden müssen.
    RIP
    shiloh
  • Schaleggo schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 11.44 Uhr:
    SchaleggoWirklich eine traurige Nachricht, Bonanza und die Cartwrights waren ein fester und geliebter Teil meiner Kindheit. Ruhe in Frieden, Pernell.
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 11.20 Uhr:
    Sir HilaryIch bin sehr traurig -mehr will ich jetzt gar nicht sagen - besser als Pete kann ich es nicht ausdrücken - Danke Pete !


    Gruß Sir Hilary
  • Merle schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 11.03 Uhr:
    MerleIch finde die Nachricht auch sehr traurig. Ich habe beide Serien gemocht. Mit Bonanza bin ich aufgewachsen und habe keine Folge versäumt.
  • Wicket schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 10.35 Uhr:
    WicketIch bin mit "Trapper MD" aufgewachsen . Möge er in Frieden ruhen. :..(

    R.I.P.

    Wicket
  • Cruz Castillo schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 09.19 Uhr:
    Cruz CastilloKrebs ist eine Krankheit und daher eine natürliche Todesuursache. Genauso wie Herinfarkt, Schlaganfall usw.
    Zum Thema: Schade um einen sympathischen Schauspieler. Als Trapper John, MD. hab ich ihn gern gesehen. War eine sehr launige Serie in Tradition von M*A*S*H.
    Ruhe in Frieden Pernell Roberts.
  • spunk schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 08.51 Uhr:
    spunkIch meine damit, dass 2 an Krebs oder nach Komplakationen nach OPs bzw. Lungenentzündung.
    Vielleicht war das ein wenig missverständlich formuliert, hörte sich tatasächlich so an, als hätte sie jemand abgemurkst. Für mich bedeuetet "natürlich": im hohen Alter gesund sein, schlafen gehen und nicht mehr aufwachen (so etwas, was ich für mich mal wünsche).
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 07.41 Uhr:
    Paula TracySehr traurige Nachricht am frühen Morgen. Trapper war nie mein Fall, für mich wird er immer Adam bleiben.
  • TVMaster74 schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 03.56 Uhr:
    TVMaster74Schade :, (

    Ich war nie so ein großer Fan von "Bonanza"; ich mochte lieber "Rauchende Colts".

    Da denke ich bei ihm eher an "Trapper John".

    [img]http://www.gif-archiv.de/Gif-Feuer/Gif-Kerzen-Fakeln/Kerzen_041.GIF[/img]

    Möge er in Frieden ruhen

    TVMaster74
  • Rosalia schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 03.19 Uhr:
    RosaliaDer Tod von Adam tut mir leid. Er war immer mein liebster Cartwright.

    Spunk moechte ich allerdings fragen, was denn seiner Meinung nach ein "natuerlicher Tod" ist.

    Rosalia
  • spunk schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 00.56 Uhr:
    spunkAnsich ist ein Alter von 81 Jahren schon dankenswürdig, trotzdem ist es sehr traurig und auch für mich überraschend. Tatsächlich ist von den 4 Cartwrights keiner eines wirklich natürlichen Todes gestorben.
  • Pete Morgan schrieb via tvforen.de am 26.01.2010, 00.39 Uhr:
    Pete MorganWie ich gerade erfahren habe, war Pernell Roberts offenbar an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt, der ihn nun das Leben gekostet hat. Er hatte in den letzten jahren ja sehr zurückgezogen gelebt und war auch nicht bereit gewesen, zahlreiche Einladungen zu Gastauftritten bei Conventions, z.B. dem National Festival of the West, wo man ihm den Cowboy Spirit Award hatte verleihen wollen, anzunehmen.

    Der Lonewolf Pete