Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Quoten am Samstag: "Wilsberg" mit den meisten Zuschauern

12.11.2017, 11.43 Uhr - Ralf Döbele/TV Wunschliste in National
"Adam und Eva" startet mit neuem Spitzenwert
Ekki (Oliver Korittke, l.) ermittelte undercover für Wilsberg (Leonard Lansink) und Holtkamp (Ina Paule Klink)
Bild: ZDF/Bernd Spauke
Quoten am Samstag: "Wilsberg" mit den meisten Zuschauern/Bild: ZDF/Bernd Spauke

Die "Straße der Tränen" ging Leonard Lansink am gestrigen Samstag entlang, für das ZDF war es aber dennoch ein äußerst erfreulicher Abend. Auf "Wilsberg" war einmal mehr Verlass und so konnte die Krimireihe erneut die meisten Zuschauer beim Gesamtpublikum verbuchen. Doch auch bei RTL konnte man sich über Bestwerte für "Das Supertalent" und für die Nackedei-Parade "Adam sucht Eva - Promis im Paradies" freuen.

Starke 4,75 Millionen Zuschauer waren bei der jüngsten Folge des "Supertalents" dabei, über eine Million mehr als noch in der Vorwoche. Auch bei der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lief es mit 1,87 Millionen und 23,8 Prozent Marktanteil besser als zuvor in der bislang eher von Quotenschwund gezeichneten Staffel.

Die nackten Tatsachen von Melody Haase, Bastian Yotta und Co. verhalfen "Adam sucht Eva" im Anschluss zu einem neuen Spitzenwert. 1,87 Millionen wollten den Staffelauftakt sehen. So wurden in der Zielgruppe 23,5 Prozent Marktanteil erreicht, womit die Promi-Insel fast nahtlos an den Erfolg des "Supertalents" anknüpfen konnte.

Die meisten Zuschauer entschieden sich jedoch wieder einmal für den ZDF-Samstagskrimi. Satte 7,16 Millionen Zuschauer wollten den mittlerweile 55. Fall von "Wilsberg" sehen. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen kann das Zweite mit 13,8 Prozent Marktanteil überaus zufrieden sein. Der Gesamtmarktanteil lag bei hervorragenden 23,2 Prozent.

Gegen die geballte Konkurrenz hatte es Das Erste natürlich schwer, zumal ohnehin nur die Wiederholung eines "Donna Leon"-Krimis im Programm stand. 3,07 Millionen Zuschauer interessierten sich für Commissario Brunetti und den "Schönen Schein", was 10,0 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum entsprach. Bei der Zielgruppe lief es dagegen sehr mau, gerade einmal 3,8 Prozent waren hier drin.

ProSieben versuchte sein Glück mit der jüngsten Ausgabe der Ranking-Show "Galileo Big Pictures". Immerhin 1,47 Millionen Zuschauer und 5,5 Prozent konnte Aiman Abdallah bei allen Zuschauern verbuchen. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden aber immerhin 11,1 Prozent verbucht. 8,5 Prozent der Zielgruppe entschied sich dagegen lieber für den Animationsfilm "Hotel Transsilvanien" auf Sat.1, der sich beim Gesamtpublikum 1,37 Millionen Zuschauer erkämpfen konnte.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 13.11.2017, 03.34 Uhr:
    faxe61Das war nur ein sehr, sehr schwacher "Wilsberg".
    Ja, ich habe ihn doch, bis zum Ende durchgehalten.
  • saar schrieb am 12.11.2017, 18.19 Uhr:
    saarwar wieder supi krimmi