Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

#Raabschied: Fast vier Millionen Zuschauer sahen letzte "Schlag den Raab"-Ausgabe

#Raabschied: Fast vier Millionen Zuschauer sahen letzte "Schlag den Raab"-Ausgabe

20.12.2015, 11.13 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Kerners "Das Spiel beginnt!" mittelmäßig, "Der Medicus" siegt
"Run Run Rudolph": Stefan Raab verabschiedete sich musikalisch
Bild: ProSieben/Willi Weber
#Raabschied: Fast vier Millionen Zuschauer sahen letzte "Schlag den Raab"-Ausgabe/Bild: ProSieben/Willi Weber

"Ich hoffe, Sie hatten ein bisschen Spaß." Mit diesen bescheidenen Worten verabschiedete sich Stefan Raab in der Nacht von Samstag auf Sonntag um kurz vor 2 Uhr morgens von seinem Publikum. Fast sechs Stunden lang dauerte die allerletzte Ausgabe seiner ProSieben-Samstagabendshow "Schlag den Raab", die unter abgeänderten Regeln sicherstellte, dass der Jackpot von 1,5 Millionen Euro auf jeden Fall neue Besitzer finden wird. Insgesamt 3,89 Millionen Zuschauer ließen sich den #Raabschied nicht entgehen, was tollen 17,4 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum entsprach. Das ist zwar kein neuer Rekord, allerdings die beste Reichweite seit 2010, als die 4-Millionen-Marke geknackt wurde. Noch besser lief es in der jungen Zielgruppe: 2,54 Millionen 14- bis 49-Jährige bescherten dem Münchner Sender einen stolzen Marktanteil von 29,8 Prozent und damit den Tagessieg.

Beim Gesamtpublikum hatte lediglich das Erste die Nase vorn. Eine Wiederholung des Historienepos "Der Medicus" verfolgten 4,27 Millionen Zuschauer bei 14,4 Prozent Marktanteil. Auch bei den jungen Zuschauern wurde mit 1,12 Millionen 14- bis 49-Jährigen ein überdurchschnittlicher Marktanteil von 10,8 Prozent erreicht. Die zweite Ausgabe der Kerner-Show "Das Spiel beginnt!" kam währenddessen im ZDF auf mittelprächtige 3,38 Millionen Zuschauer und 11,4 Prozent, spielte allerdings in der jungen Zielgruppe mit nur 6,7 Prozent eine untergeordnete Rolle.

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

Kleinere Brötchen mussten angesichts dieser Konkurrenz RTL und Sat.1 backen. Verhaltene 2,30 Millionen Zuschauer entschieden sich für die Animationskomödie "Die Schlümpfe 2" bei RTL, was 11,9 Prozent beim werberelevanten Publikum entsprach. Das Staffelfinale von "Willkommen bei Mario Barth" stürzte im Anschluss auf miese 1,28 Millionen Zuschauer und 7,0 Prozent beim jungen Publikum herab. Sat.1 setzte auf eine Wiederholung des Fantasyfilms "Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs", konnte damit allerdngs nur vergleichsweise schwache 1,59 Millionen Zuschauer zum Einschalten bewegen. Dies entsprach unspektakulären 9,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.


Leserkommentare

  • Markus_Scheurer schrieb am 02.01.2016, 04.25 Uhr:
    Markus_ScheurerNaja, schlechte Marktwerte für Sat1 an dem Raab-Abschieds-Abend: Da es ja der Schwester-Sender von Pro 7 ist, wird man wohl im Konzern kein Risiko eingehen und sich intern Konkurrenz machen wollen. Das gleiche gilt an so einem Abend für Sixx oder Kabel 1. Die machen sich nur um die RTL-Gruppe Sorgen, sprich RTL, RTL 2 oder Vox. Und eben ARD und ZDF.
  • Hoss schrieb am 21.12.2015, 16.00 Uhr:
    HossWer sag er freue sich das Raab weg ist soll bessere Shows abliefern
  • ancobi schrieb am 20.12.2015, 20.50 Uhr:
    ancobiVor vielen, vielen Jahren habe ich "TV total" noch regelmäßig gesehen (mo bis do), zwei Folgen "WOK WM" und ich glaube die erste "Turmspringen"-Folge habe ich auch angeschaut.. Er hat(te) gute Ideen, auch musikalische, ist (bzw. war inzwischen) ein guter Showmaster. Da muss erst einmal ein anderer soviel auf die Beine bringen, um annähernd "seine Höhen" zu erreichen. Ich bin weder ein Stefan Raab-Fan noch mag ich seine teilweise derben Spässe (>unter die Gürtellinie gehend<). Muss ihm allerdings zugestehen: RESPEKT!!! vor seiner Arbeit, seinen Ideen und seiner teilweisen Selbstopferung (macht verletzt manche Show weiter...)
  • saar schrieb am 20.12.2015, 19.00 Uhr:
    saarserieone
    das kann man auch sagen hoffe nur das der keine andere show mehr bekommt
    raab bitte bitte komm nie nie nie mehr zurück
  • User_929455 schrieb am 20.12.2015, 13.42 Uhr:
    User_929455Tolle Abschlusssendung mit gutem geänderten passenden Spielmodus. Schade dass es "Schlag den Raab" nicht mehr geben wird.
  • serieone schrieb am 20.12.2015, 12.45 Uhr:
    serieoneIst der RAAB den nun endlich weg???? FREU!!!!