Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Breakfast Club"-Star im neuen The CW-Drama
Molly Ringwald in der kanadischen Comedy "Raising Expectations"
Bild: Family Channel
"Riverdale": Molly Ringwald wird zu Archies Mutter/Bild: Family Channel

"Riverdale" hat eine prominente neue Bewohnerin zu verzeichnen. Molly Ringwald, vor allem bekannt aus zahlreichen "Bratpack"-Kultfilmen der 1980er Jahre, wird in dem neuen Drama des Networks The CW Archies Mutter Mary Andrews verkörpern. Damit ist sie an der Seite des früheren "Beverly Hills, 90210"-Stars Luke Perry zu sehen, der Archies Vater spielt (wunschliste.de berichtete).

"Riverdale" ist eine Adaption der in den USA legendären Archie Comics, die meist in einem recht perfekten amerikanischen Idyll angesiedelt sind. Die Serienversion versteht sich nun allerdings als "mutigen und subversiven Blick" auf das amerikanische Kleinstadtleben und will hinter dessen Fassaden blicken.

Im Zentrum steht auch hier die ewige Dreiecks-Beziehung zwischen dem Teenager Archie Andrews (KJ Apa), dem girl next door Betty Cooper (Lili Reinhart) und der reichen und geselligen Veronica Lodge (Camila Mendes). Auch Archies bester Freund Jughead Jones (Cole Sprouse) darf natürlich nicht fehlen, genauso wie sein Rivale Reggie Mantle (Ross Butler), der offen schwule Schüler Kevin Keller (Casey Cott) und die manipulative und verführerische Cheryl Blossom (Madelaine Petsch).

Produziert wird die Serie von Greg Berlanti, der seit "Arrow" mit seinen DC Comics-Serien für The CW auf der Erfolgswelle reitet. Die Drehbuch-Adaption stammt von Roberto Aguirre-Sacasa, der als Chief Creative Officer für die Archie Comics tätig ist. Premiere feiert "Riverdale" am 26. Januar 2017.

Molly Ringwald wurde in den 1980er Jahren durch die Kultfilme von Regisseur John Hughes bekannt. So hatte sie Hauptrollen in Klassikern wie "Breakfast Club", "Das darf man nur als Erwachsener" und "Pretty in Pink". Im Fernsehen hatte sie zuletzt feste Rollen in "The Secret Life of the American Teenager" und in der kanadischen Comedy "Raising Expectations" an der Seite eines anderen früheren "Beverly Hills"-Stars, Jason Priestley.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare