Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • E-Mail-Adresse
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor Serienstart
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

Sat.1 Gold wiederholt "Der Bulle von Tölz"

Sat.1 Gold wiederholt "Der Bulle von Tölz"

18.03.2015, 17.30 Uhr - Glenn Riedmeier in TV-News national
Beliebte Krimiserie mit Ottfried Fischer und Ruth Drexel ist zurück
"Der Bulle von Tölz": Katerina Jacob und Ottfried Fischer
Bild: Sat.1/ORF
Sat.1 Gold wiederholt "Der Bulle von Tölz"/Bild: Sat.1/ORF

Von 1996 bis 2009 war die humorvolle Krimiserie "Der Bulle von Tölz" eines der Aushängeschilder von Sat.1. Nachdem die deutsch-österreichische Koproduktion in den letzten Jahren nur noch im Pay-TV gezeigt wurde, kehrt sie nun zurück ins frei empfangbare Fernsehen. Der Spartensender Sat.1 Gold wiederholt die Serie von Anfang an und zeigt sie ab dem 24. April immer freitags um 20.15 Uhr.

Ottfried Fischer verkörpert den schwergewichtigen Kommissar Benno Berghammer, der gemeinsam mit seiner Kollegin Sabrina Lorenz (Katerina Jacob) aus Berlin im bayerischen Bad Tölz Mordfälle aufklärt. Sabrina muss sich an so manche bayerische Gepflogenheiten erst noch hewöhnen. Allzu oft treten im Verlauf der Ermittlungen Korruption und Amigo-Sumpf in der örtlichen Politik oder Kirche zutage. Benno bleibt hartnäckig, versprüht gleichzeitig jedoch stets die bayerische Gemütlichkeit.

Der Kommissar lebt als erwachsener Junggeselle immer noch bei seiner Mutter Resi (Ruth Drexel), die Pensionszimmer in ihrem kleinen, altmodischen Haus anbietet. Immer wieder mischt sich die neugierige Resi zum Leidwesen ihres Sohnes selbst in die Ermittlungen ein.

Zum wiederkehrenden Ensemble gehörten der Polizist Pfeiffer (Udo Thomer), der von Benno ständig herumkommandiert wird, Prälat Hinter (Michael Lerchenberg), Staatsanwältin Dr. Zirner (Diana Körner), Landrat Wallner (Friedrich von Thun), Staatssekretär Berthold von Gluck (Klaus Guth) und Bennos zwielichtiger alter Freund Anton Rambold (Gerd Anthoff).

Insgesamt sind 14 Staffeln mit insgesamt 69 Folgen in Spielfilmlänge entstanden. Mit regelmäßig mehr als sechs Millionen Zuschauern war "Der Bulle von Tölz" weit über die Landesgrenzen von Bayern hinaus ein großer Erfolg. 2002 erzielte eine Episode sogar eine höhere Einschaltquote als das zeitgleich übertragene DFB-Pokalspiel des FC Bayern München. Nach dem Tod von Ruth Drexel im Jahr 2009 wurde die Produktion eingestellt, obwohl noch danach eine Fortsetzung als Kinoreihe in Betracht gezogen wurde.

Leserkommentare

  • tomgilles schrieb via tvforen.de am 19.03.2015, 02.33 Uhr:
    tomgillesDer Otti ist ein lausiger Schauspieler aber ein guter Darsteller - eine echte Type eben. Wäre er ein guter Schauspieler könnte er glaubhaft in andere Charakterfächer wechseln, aber in Wahrheit spielt er sich in seiner unübertroffen knorrigen, unverblümten und schlagfertigen Art immer nur selbst. Hervorragend besetzt auch die Nebenrollen der Fernsehreihe - der zwielichtige Bauunternehmer, genial verkörpert von Gerd Anthoff, der mit Engelszungen auf seine Mitmenschen einredende Prälat, der bei so mancher hinterkünftigen Mauschelei munter mitmacht (M. Lerchenberg), windige aber joviale Politiker, die kein unsauberes Geschäft anbrennen lassen (Friedrich von Thun, Klaus Guth, Alexander Held), eine Mutter, die ihrem Dauerpflegefall von Sohn bei jeder Gelegenheit ordentlich den Kopf wäscht und jede Menge kauziger Figuren vom waschechten bayerischen Original (z.B. Heinz Josef Braun, Hans Schuler) bis hin um "zugereisten" Unternehmer, der am Stammtisch seinen Bakschisch verteilt (Lambert Hamel).
  • SpockskleinerBruder schrieb via tvforen.de am 18.03.2015, 21.30 Uhr:
    SpockskleinerBruderBei aller Sympathie für Otti Fischer kann man ihm nun wirklich kein übermäßiges darstellerisches Können attestieren. Er ist halt ein lustiger/cooler Typ und das ist ja auch schon was. Ich habe den Bullen gerne wegen der skurilen Nebenfiguren Typ "korrupter Politiker" oder "schlitzohriger Unternehmer" gesehen.
  • tomgilles schrieb via tvforen.de am 18.03.2015, 21.01 Uhr:
    tomgillesSo viel Originalität und darstellerisches Können sucht man im immer flacher und stereotyper werdenden deutschen Gegenwartsfernsehen vergebens. Heute gilt der Grundsatz "Masse (Quantität) statt Klasse (Qualität)".
  • Kult(fan)-Pete schrieb via tvforen.de am 18.03.2015, 18.16 Uhr:
    Kult(fan)-PeteZumindest auf Bayern 3 wurden in den letzten Jahren auch immer wieder mal einige Folgen im Free-TV wiederholt! Gruß Pete