Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Sehr gute Quoten für "Fringe", "Life" & "Torchwood"

19.03.2009 - Michael Brandes/TV Wunschliste in Vermischtes
Private haben endlich wieder erfolgreiche neue Serien
Bild: Fox Broadcasting Company

Drei neue Serien = drei Volltreffer: Nach einer langen Reihe von Flops können ProSieben, VOX und RTL II nun wieder Quotenerfolge auf dem Seriensektor vermelden.

ProSieben beispielsweise verbannte in den letzten Wochen gleich mehrere Erstausstrahlungen vorzeitig ins Nachtprogramm: "The 4400", "Terminator: Sarah Connor Chronicles" und "Eli Stone" mussten ihren Sendeplatz räumen. "Pushing Daisies" war ebenfalls kein Erfolg, aber immerhin wurden tapfer alle 22 Folgen in der Primetime gesendet. Katastrophale Quoten fährt zur Zeit die 4. Staffel von "Lost" ein. Nun ist endlich wieder Land in Sicht: "Fringe - Grenzfälle des FBI", die neue Mystery-Serie von "Lost"-Schöpfer J. J. Abrams, erreichte zum Start am Montag hervorragende 19,5% der Zuschauer in der Gruppe der 14- bis 49-jährigen.

VOX stellte im Februar das komplette werktägliche Nachmittagsprogramm um und strich dabei auch Serienwiederholungen. Nun kann der Sender einen Erfolg dank der Crime-Serie "Life" (mittwochs um 21.10 Uhr) vermelden: Die erste Folge sahen in der Vorwoche 3,58 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen lag der Marktanteil bei 15,3%. Die gestrige zweite Episode blieb auf ähnlich hohem Niveau.

RTL II war zuletzt mit dem Versuch gescheitert, anspruchsvolle Serien wie "Dexter" und "Californication" erfolgreich in das Programm zu integrieren. Nun zeichnet sich ein Erfolg für das "Doctor Who"-Spin-Off "Torchwood" ab. Bis zu 1,37 Millionen sahen in der vergangenen Woche die Auftaktfolge (Marktanteil 8,7%). Die BBC-Serie, in der eine geheime Elite-Einheit mysteriösen Phänomenen in Cardiff auf den Grund geht und die Welt vor außerirdischen Übergriffen rettet, legte mit der zweiten Folge sogar noch zu: Nach Angaben des Senders sahen bis zu 1,66 Millionen Zuschauer zu, was einem für RTL II-Verhältnisse sehr hohen Gesamt-Marktanteil von 11,4% entspricht.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Blondino schrieb via tvforen.de am 20.03.2009, 12.28 Uhr:
    BlondinoAsche auf mein Haupt. Wie konnte ich nur die "Sopranos" vergessen?.
    "Nip/Tuck" dagegen fand ich immer etwas unappetitlich.
  • balthar75 schrieb via tvforen.de am 20.03.2009, 00.00 Uhr:
    balthar75Blondino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum werden
    > "meine" Serien nicht gemocht, obwohl sie
    > origineller, komischer und geistreicher sind?
    > Oder liegt es vielleicht gerade daran?

    Nein, es liegt daran, dass du dich täuschst. Torchwood ist origineller als alle deine aufgezählten Serien - und geistreicher als so manche.

    Keine Bange, du besitzt keinen Minderheitengeschmack. Eher Mainstream. Wobei Dexter und Californication echt klasse sind.
  • Dustin schrieb via tvforen.de am 19.03.2009, 22.01 Uhr:
    DustinZORRO! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Äh ... wie ist Fringe eigentlich ausgegangen? Bin
    > leider vorm Fernseher eingeschlafen ...

    http://www.myfanbase.de/index.php?mid=2450&eid=3567
  • ZORRO! schrieb via tvforen.de am 19.03.2009, 21.44 Uhr:
    ZORRO!Äh ... wie ist Fringe eigentlich ausgegangen? Bin leider vorm Fernseher eingeschlafen ...
  • W@tts schrieb via tvforen.de am 19.03.2009, 21.18 Uhr:
    W@ttsBlondino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...] Ich liebe "Lost, Weeds, Dexter, Californication,
    > Six feet under, 24". [...]

    Wenn du Lost durch Nip/Tuck ersetzt, unterschreibe ich das. :-)

    Abrams-Sachen sind nicht so meins. Bei 24 habe ich die letzte Staffel auch nicht mehr gesehen, weil's mir irgendwie doch immer gleich vorkommt. "My Name is Earl" fand ich noch spitze. Von "Life" bin ich bisher auch nicht sonderlich begeistert, hat aber noch 'ne Chance.

    Ich glaube viele Freunde dieser Serien haben es mittlerweile aufgegeben mit den unverlässlichen TV-Ausstrahlungen und kaufen/leihen die DVDs. So mach ich das jedenfalls.

    PS: SOPRANOS natürlich noch !!!
  • Blondino schrieb via tvforen.de am 19.03.2009, 20.55 Uhr:
    BlondinoIch gebs zu: Ich habe offenbar einen völlig abseitigen Minderheiten-Geschmack.
    Ich liebe "Lost, Weeds, Dexter, Californication, Six feet under, 24". Bekanntermaßen in Deutschland alle ziemlich Ladenhüter.
    Dagegen hat so etwas wie "Torchwood" Erfolg, obwohl das doch genau so ein Käse ist wie "Dr. Who".
    "Life" ist wider Erwarten langweilig und unterscheidet sich nicht übermäßig von den üblichen US-Krimi-Serien. Eine echte Enttäuschung. Aber auch hier stimmen die Quoten.
    Zu "Fringe" habe ich noch keine rechte Meinung. Da es sich um eine Abrams-Serie handelt, besteht noch etwas Hoffnung.
    Mal sehen, wie sich die Quoten auf Dauer entwickeln. Sollten Sie weiter oben bleiben, gebe ich die Hoffnung auf, was den Geschmack des deutschen Fernseh-Publikums angeht. Warum werden "meine" Serien nicht gemocht, obwohl sie origineller, komischer und geistreicher sind?
    Oder liegt es vielleicht gerade daran?
  • DK schrieb via tvforen.de am 19.03.2009, 20.18 Uhr:
    DKDie Quoten für Fringe werden fallen,ganz klar

    Mein Fall ist die Serie auch nicht gerade
  • Dustin schrieb via tvforen.de am 19.03.2009, 20.05 Uhr:
    DustinGastleser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich fand' es zwar grundsätzlich angenehm zu
    > sehen, dass die Briten bei Sci-Fi einiges anders
    > machen als die Amerikaner. Aber wie dieses
    > 'anders' dann im Fall von "Torchwood" aussieht,
    > fand' ich selten hanebüchen.

    Jup, Torchwood ist übelster Trash.
  • Logan5 schrieb via tvforen.de am 19.03.2009, 20.01 Uhr:
    Logan5Gute Quoten nach der ersten Folge heißen ja eigentlich noch nicht besonders viel, oder? Hatte nicht auch "Life on Mars" am Anfang ganz anständigen Publikumszuspruch?

    Wie auch immer - Fringe und Torchwood gefallen mir soweit ganz gut, auch wenn die Torchwood-Folge gestern abend eeeetwasss übertrieben war. Spaß gemacht hat's ja trotzdem.
  • Fienchen schrieb via tvforen.de am 19.03.2009, 19.57 Uhr:
    FienchenAlso "Fringe" fand ich nicht toll. Aber ich gebe der Sendung noch eine Folge um sich zu bessern, der erste Teil ist ja häufig nicht so der Brüller."Torchwood" hat ja mit der 2. Folge nicht gerade bestes geleistet, das wird aber ja noch besser.
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 19.03.2009, 17.24 Uhr:
    Mike (1)Wird "Californication" nochmal auf RTL 2 laufen, also die neuen Folgen?
  • Gastleser schrieb via tvforen.de am 19.03.2009, 16.56 Uhr:
    GastleserDa kann man mal sehen, wie Meinungen auseinandergehen können.
    Ich fand' es zwar grundsätzlich angenehm zu sehen, dass die Briten bei Sci-Fi einiges anders machen als die Amerikaner. Aber wie dieses 'anders' dann im Fall von "Torchwood" aussieht, fand' ich selten hanebüchen.
    Dahingegen hat mich "Fringe", wovon ich persönlich nicht viel erwartet habe, positiv überrascht.

    MfG GL
  • balthar75 schrieb via tvforen.de am 19.03.2009, 14.04 Uhr:
    balthar75Klasse, über die "Torchwood"-Quoten freue ich mich, besonders weil es englische Qualitäts-Sci-Fi-Serien wie "Doctor Who" oder "Life On Mars" schwer haben hierzulande.

    RTL II, kauf jetzt bitte auch den Doctor ein und versende ihm mit Torchwood im Doppelpack! Stagate gehört aufs Altenteil!!!
  • Anonymer Teilnehmer schrieb via tvforen.de am 19.03.2009, 12.49 Uhr:
    Anonymer TeilnehmerWas Fringe angeht, da hält sich mein Begeisterung eher in Grenzen, mal sehen wie sich die Serie noch entwickelt, aber der "Pilot" war mir dann doch zu platt!

    Gruss/Huk