Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Comedyserie von Jamie Foxx kommt nicht über zehn Folgen hinaus
Jay Pharoah als Floyd Mooney in "White Famous"
Showtime
Showtime setzt "White Famous" nach einer Staffel ab/Showtime

Nach nur einer Staffel mit zehn Folgen ist  "White Famous" schon wieder Geschichte: Der US-Kabelsender Showtime hat sich dazu entschlossen, der Comedyserie um einen talentierten afro-amerikanischen Comedian keine Fortsetzung zu gewähren. Ein Statement blieb der Sender den Fans bislang schuldig. Premiere feierte die Serie am 15. Oktober in den USA, hierzulande hat sie Sky Atlantic seit dem 7. November im Programm.

"White Famous" basiert auf den Erfahrungen von Oscar-Preisträger Jamie Foxx in seiner Anfangszeit in der Entertainment-Industrie. Jay Pharoah (davor mehr als fünf Jahre Cast-Mitglied bei  "Saturday Night Live") spielt den schwarzen Comedian Floyd Mooney. Beim Aufstieg in der Entertainment-Welt muss er die Fallstricke des Ruhms umgehen. Zu denen gehört insbesondere auch, bodenständig und seinem Stil treu zu bleiben, auch wenn sein Publikum nun auch dem Mainstream entstammt - der Serientitel "White Famous" bedeutet hier so viel wie "er könnte so bekannt werden, dass ihn auch die weißen Amerikaner kennen".

Megalyn Echikunwoke ( "Damien",  "CSI: Miami") spielt Floyds Ex-Freundin Sadie - gleichzeitig die große Liebe seines Lebens wie auch die Mutter eines gemeinsamen Sohns. Utkarsh Ambudkar ist als Malcolm dabei, Floyds zunehmend frustrierter Agent. Malcolm sieht den Ruhm (und damit die Einnahmen) seines Klienten als Hauptziel und vertritt die Meinung, dass der eiskalt das machen solle, was ihm Geld bringt. Jacob Ming-Trent und Lonnie Chavis haben weitere Hauptrollen. Jamie Foxx hat eine wiederkehrende Gastrolle übernommen und spielt eine überzeichnete Version seiner selbst, mit dem Floyd einen Film drehen soll.

Tom Kapinos (Schöpfer von  "Californication"), Foxx und Regisseur Tim Story fungierten als Executive Producer der Serie von Lionsgate TV und Showtime.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare