Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Sky Arts beendet lineare Ausstrahlung

15.03.2019, 14.46 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in Medien
Kulturmarke wird on Demand fortgeführt
Bild: Sky Deutschland
Sky Arts beendet lineare Ausstrahlung/Bild: Sky Deutschland

Sky trennt sich schon in wenigen Wochen von einem seiner linearen Kanäle. Zum 2. April 2019 wird der Kultursender Sky Arts eingestellt - dies betrifft sowohl die Verbreitung via Satellit als auch in den Kabelnetzen. Als Marke soll Sky Arts allerdings weiterhin bestehen bleiben und als reines On-Demand-Angebot fortgeführt werden.

Künftig stehen die Dokumentationen, Reportagen und Konzerte ausschließlich über die non-linearen Angebote Sky Ticket, Sky Q und Sky Go zur Verfügung. Sporadisch sollen ausgewählte Sendungen noch auf den Sendern Sky 1 und Sky Atlantic ausgestrahlt werden. Nach eigener Aussage trägt Sky mit diesem Schritt den Sehgewohnheiten von kulturinteressierten Kunden Rechnung. "Diese haben unser breites Angebot bisher bereits mehrheitlich über Sky Q und unsere Streamingdienste genutzt", so Malte Probst, Senior Vice President Film & Entertainment Portfolio bei Sky Deutschland.

Als kommende Highlights bei Sky Arts kündigt der Anbieter die Tanz-Doku "Why Do We Dance?" (ab 29. April) und die nächste Staffel der Castingshow "Master of Photography" (ab 28. Mai) an. Im zweiten Halbjahr folgen "Rolling Stone Magazine: Stories From The Edge" und die Dokumentation "Tintoretto".

Das deutsche Sky Arts ging am Juli 2015 an den Start - schon damals ursprünglich als reines On-Demand-Angebot. Erst ein Jahr später begann die lineare Ausstrahlung. Nun kehrt Sky in gewisser Weise zu den Ursprüngen zurück.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare