Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Spuk im Hill House": Netflix bestellt weitere "Spuk"-Geschichte

22.02.2019, 10.50 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in National
Henry James' "Das Durchdrehen der Schraube" als Vorlage für neue Staffel
Ausschnitt aus dem Poster zu "Spuk im Hill House"
Bild: Netflix
"Spuk im Hill House": Netflix bestellt weitere "Spuk"-Geschichte/Bild: Netflix

Wegen des Erfolgs von "Spuk in Hill House" war schon länger spekuliert worden, ob Netflix die Serie fortsetzt - obwohl sie eigentlich als in sich abgeschlossene Miniserie angelegt worden war. Nun ist klar: "Ja, aber..."

Netflix hat das Kreativteam hinter der Serie mit der Produktion einer weiteren Staffel beauftragt, die sich aber nach dem Anthologie-Prinzip wie etwa "American Horror Story" mit einer neuen, in sich abgeschlossenen Geschichte beschäftigen wird. Auch hier wird eine literarische Vorlage als Inspiration dienen, "Das Durchdrehen der Schraube" von Henry James (die 1898 veröffentlichte Geschichte wurde allerdings mittlerweile auch unter zahlreichen anderen Titeln wie "Schraubendrehungen", "Bis zum Äußersten" und "Das Geheimnis von Bly" veröffentlicht).

Im englischen Original heißt die Auftaktstaffel "The Haunting of Hill House". Daraus abgeleitet hat das Anthologie-Franchise nun den englischen Titel "The Haunting" erhalten, die neue Staffel nach dem Handlungsort den Titel "The Haunting of Bly Manor". Ein deutscher Titel wurde noch nicht bekannt. Während bei der Auftaktstaffel der deutsche Romantitel verwendet wurde, haben die Macher nun vermutlich die Entscheidung zwischen "Spuk in Bly Manor" oder eben einem der Novellentitel, wobei sich "Das Geheimnis von Bly" anböte.

Henry James' Novelle handelt von einem Haus im britischen Essex. Dort wurde ein Kindermädchen angeheuert, das sich um zwei Geschwister kümmern soll. Ihre Arbeit wird von der "offensichtlichen" Existenz mehrerer Geister in dem Anwesen erschwert, die auch auf die Kinder Einfluss haben. In der Geschichte spielt James damit, dass die Geister auch einfach eine Einbildung des Kindermädchens sein könnten, das seinen Verstand verliert.

Beide Staffeln der "The Haunting"-Reihe wird dann verbinden, dass eher psychologischer Horror präsentiert wird, es um Geschwister und Geister sowie paranormale Geschehnisse in einem alten Anwesen geht. Wie schon bei der ersten Staffel soll James' Vorlage vor allem als Startpunkt für die Geschichte dienen, die keine reine Adaption sein soll.

"Spuk im Hill Haus"-Schöpfer Mike Flanagan und sein Produzentenkollege Trevor Macy stehen hinter "The Haunting of Bly Manor", das 2020 erscheinen soll.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Vritra schrieb am 22.02.2019, 12.26 Uhr:
    VritraVon den jubelnden Kritiken angespornt habe ich mich durch etwas mehr als die Hälfte von Spuk im Hill House gelangweilt. Wenn ich bei einer Horrorserie massive Probleme damit habe, nicht vor dem Fernseher einzuschlafen, läuft für mich etwas gewaltig schief.


    Eine weitere Staffel von diesem Team ist daher für mich geradezu üüüüüüüberflüssig!