Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Update "Star Trek: Discovery": Neuer deutscher Trailer zu letzter Staffel

von Ralf Döbele in News national
(20.03.2024, 10.56 Uhr/ursprünglich erschienen am 24.02.2024)
Paramount+ gibt Ausblick auf den Serienabschluss
Mit Staffel 5 kommt "Star Trek: Discovery" zum Abschluss
Paramount+
"Star Trek: Discovery": Neuer deutscher Trailer zu letzter Staffel/Paramount+

Michael Burnham und ihre Crew stehen vor der letzten Mission und die startet bei Paramount+ am 4. April. Mit den zehn neuen Abenteuern endet die Serie, mit der ab 2017 eine neue Ära des Franchises eingeläutet wurde. Der Streaminganbieter hat nun für die abschließenden Folgen von  "Star Trek: Discovery" einen neuen, längeren Trailer vorgestellt.

UPDATE: Paramount+ hat nun auch eine deutsche Synchronfassung zum Trailer veröffentlicht:

ZUVOR:

In der fünften Staffel werden Captain Burnham und die Crew der U.S.S. Discovery ein Geheimnis aufdecken, das sie schließlich auf ein episches Abenteuer durch die Galaxie schicken wird. Ziel ist es dabei, eine uralte Macht aufzuspüren, deren Existenz absichtlich jahrhundertelang im Verborgenen gehalten wurde. Doch nicht nur das Sternenflotten-Schiff ist auf der Spur dieses Geheimnisses. Neue gefährliche Gegner warten so auf die Discovery, Gegner, die jene Macht unbedingt für sich selbst sichern wollen und die dafür vor praktisch nichts zurückschrecken.

Die Hauptrollen neben Martin-Green haben wieder David Ajala (Cleveland "Book" Booker), Doug Jones (Saru), Anthony Rapp (Paul Stamets), Mary Wiseman (Sylvia Tilly), Wilson Cruz (Dr. Hugh Culber) und Blu del Barrio (Adira).

In Staffel fünf gesellen sich auch Callum Keith Rennie (als Captain Rayner) als neuer Hauptdarsteller sowie in Nebenrollen Eve Harlow (Moll) und Elias Toufexis (L'ak) dazu. Als Co-Showrunner fungieren erneut Franchise-Chef Alex Kurtzman und Michelle Paradise.

Zum Auftakt der fünften "Star Trek: Discovery"-Staffel werden international, also auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz, gleich zwei Folgen veröffentlicht. Danach geht es in wöchentlichem Turnus weiter, bis dann am 30. Mai das Serienfinale online geht.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • Darmok auf dem Ozean schrieb am 25.02.2024, 18.56 Uhr:
    Am meisten darauf gespannt bin ich, ob es die erste Trekstaffel wird, die ich erst nach dem sie komplett ist in einem Rutsch schaue. Die Chancen dafür stehen momentan echt verdammt gut!
  • Vritra schrieb am 27.02.2024, 12.57 Uhr:
    Obwohl ich Paramount+ abonniert habe, werde ich auf jeden Fall abwarten, bis es die gesamte Staffel in 4K und HDR+ mit mindestens 5.1-Ton im Bermudadreieck gibt. 🏴‍☠️🏴‍☠️🏴‍☠️
  • User 1790427 schrieb am 25.02.2024, 04.11 Uhr:
    Super Serie. Schade dass schon nach 5 Staffeln Schluss ist. Kurzweilige Handlung und spannend.
  • Taskmaster schrieb am 25.02.2024, 00.41 Uhr:
    Heutzutage wird in eine Staffel so viel Handlung gepackt wie früher in eine Folge. Das wird auch bei Staffel fünf nicht anders sein.
    Von „Discovery“ gefiel mir der Short Trek „Calypso“ am besten.
    Warum?
    Abgeschlossene Handlung!
  • Flapwazzle schrieb am 24.02.2024, 11.27 Uhr:
    Ich wage mal eine Prognose. Im Serienfinale fallen sich alle flennend, tief bewegt in die Arme und reichen sich gegenseitig Taschentücher.
    _schnief_
  • Marcus Cyron schrieb am 24.02.2024, 12.45 Uhr:
    Vielleicht wachen auch alle einfach auf und merken, dass alles einfach nur ein Alptraum war.
  • BigApple schrieb am 24.02.2024, 15.15 Uhr:
    Die haben doch (Schall-) Duschen an Bord
  • Flapwazzle schrieb am 24.02.2024, 18.37 Uhr:
    @Marcus Cyro
    Zumindest für die meisten Star Trek Fans inkl. mir war die Serie in jedem Fall ein Alptraum.
  • Atchen schrieb am 20.03.2024, 14.23 Uhr:
    Es gibt auch andere Meinungen! Auch von eingefleischten Trekkies!
  • Vritra schrieb am 20.03.2024, 15.56 Uhr:
    Wie kann sich jemand Trekkie schimpfen, der nicht versteht, dass dahinter eine utopische, philantropische und xenophile Philosophie steht? Alles andere, seit Kurtzman das sagen hat, ist kein Star Trek, sondern Trittbrettfahrerei und eine Vergewaltigung von Roddenberry seniors Erbe. Schlimm genug, dass sein Sohn das wohl nicht so sieht, aber viele Eltern versagen bei der Erziehung. 😈

    Die Serie ist imo der pure Dreck!
  • Atchen schrieb am 20.03.2024, 21.00 Uhr:
    Trekkie schimpfen? Meinst du wirklich, andere beleidigen zu müssen?
    Ich lasse dir deine Meinung, lass mir meine!