Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Nächste Runde der Abspeckshow ab April
"The Biggest Loser" mit Mareike Spaleck, Dr. Christine Theiss und Ramin Abdin
Bild: Sat.1/ Martin Rottenkolber
"The Biggest Loser": Neue Staffel wird auf Sonntagvorabend verbannt/Bild: Sat.1/ Martin Rottenkolber

"Zurück auf die Ersatzbank!" - so könnte man den neuen (alten) Sendeplatz von "The Biggest Loser" beschreiben. Nachdem die Sat.1-Abspeckshow im vergangenen Jahr hinter den Erwartungen zurückblieb, darf sie nun nicht mehr in die Primetime, sondern muss mit einem Ausstrahlungstermin am sonntäglichen Vorabend Vorlieb nehmen. Die mittlerweile achte Staffel wird ab dem 3. April sonntags um 18.00 Uhr zu sehen sein. Insgesamt wurden elf Folgen von der RedSeven Entertainment GmbH produziert.

20 Kandidaten mit einem Gesamtgewicht von fast drei Tonnen treten diesmal im Kampf gegen die überflüssigen Pfunde gegeneinander an. Kam es im vergangenen Jahr zu einem Kampf der Geschlechter, wird das Konzept zur neuen Staffel nochmal geändert: Eine Hälfte der Kandidaten lebt in einem wohnlichen und mit professionellen Trainingsgeräten ausgestatteten Indoor-Camp, während die andere Hälfte mit einem rustikalen Zeltlager des Outdoor-Camps in Andalusien Vorlieb nehmen und mit Baumstämmen, Autoreifen und herumliegenden Europaletten das Abspecken stemmen muss.

Moderiert wird die Doku-Soap erneut von der ehemaligen Kickboxerin Christine Theiss. Mit von der Partie ist auch wieder Sportpädagoge Ramin Abtin, während der neu hinzugestoßene Ex-"Popstars"-Choreograph Detlef D! Soost nicht mehr dabei ist. An seine Stelle rückt Personaltrainern und Fitnessmodel Mareike Spaleck.

Auch wenn Sat.1 von einem Erfolgsformat spricht, entpuppte sich die Abspeckshow 2015 nicht mehr als Zuschauermagnet. Abgesehen vom Finale lag die Sendung überwiegend unter dem Senderschnitt und erreichte weniger als zwei Millionen Zuschauer.

Allgemein hat "The Biggest Loser" eine abenteuerliche Ausstrahlungshistorie vorzuweisen. Ursprünglich bei ProSieben gestartet, wanderte das Format nach der ersten Staffel zu kabel eins, wo die Staffeln 2 und 3 zu sehen waren. Mit Staffel 4 wechelte die Sendung zu Sat.1 und war dort nicht mehr um 20.15 Uhr, sondern sonntags um 17.00 Uhr zu sehen. Die Staffeln 6 und 7 wurden von Sat.1 dann ab 2014 wieder in die Primetime gehievt - und nun geht es wieder zurück auf den Vorabend.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare