Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neue Folgen ab Dezember
Elizabeth "Liz" Keen (Megan Boone) und Raymond "Red" Reddington (James Spader) in "The Blacklist"
Mediengruppe RTL Deutschland / NBC Universal Media
"The Blacklist": Free-TV-Premiere der fünften Staffel mit erneutem Senderwechsel/Mediengruppe RTL Deutschland / NBC Universal Media

 "The Blacklist" geht nun endlich auch im deutschen Free-TV in die fünfte Staffel - allerdings auf einem neuen Sender: NOW!. Dort läuft die Staffel, die 2017/18 ihre Weltpremiere in den USA bei NBC hatte, ab dem 1. Dezember. Immer dienstags ab 22.00 Uhr wird dann ein Dreierpack gezeigt.

Damit hat "The Blacklist" aktuell das Ende der Verwertungskette innerhalb der RTL-Gruppe erreicht, den Anbieter mit aktuell wohl dem geringsten Zuschaueranspruch. Gestartet war das Action- und Mysterydrama mit James Spader einst beim Hauptsender RTL. Staffel vier landete nach einer langen Pause im Free-TV schließlich bei Nitro, Staffel fünf nun - wieder nach einer für Fans quälend langen Pause - beim gestreamten Free-TV-Sender NOW!. Im Pay-TV liefen bisher die ersten fünf Staffeln des Formats von Sony Pictures TV bei RTL Crime. In den USA ist unterdessen Staffel acht angelaufen.

In der Serie spielt James Spader den geheimnisumwitterten Großkriminellen Raymond "Red" Reddington, der sich zu Serienbeginn unvermittelt dem FBI stellt. Er bietet eine Zusammenarbeit als Kronzeuge an, stellt aber die Bedingung, dass er nur mit dem FBI zusammenarbeiten wird, wenn er dabei auch Elizabeth Keen (Megan Boone) im Team haben kann - die ist beim FBI eigentlich ein unbeschriebenes Blatt und hat nach ihrer Ausbildung gerade ihren ersten Tag.

Reddington versucht, durch die Zusammenarbeit mit dem FBI die sogenannte "Blacklist" an Verbrechern hinter Schloss und Riegel zu bringen - markante Unterweltfiguren, die das FBI zum Teil allenfalls von ihren Taten, aber nicht mal dem Namen nach kennt. Zum Teil allerdings auch von den "Most Wanted"-Positionen der Fahndungslisten. Reddington spielt dabei sein Katz-und-Maus-Spiel mit allen Beteiligten, und ein Motiv sowie die Verbindung von Keen dazu ist das große Mysterium - aber schnell wird klar, dass er die ans Messer gelieferten Figuren aus eigenen Gründen aus dem Weg räumen wollte.

Die fünfte Staffel umfasst die markante Episode 100 von "The Blacklist" sowie die Rückkehr von Tom Keen (Ryan Eggold) (nach dem Gastspiel der Figur im eigenen Spin-Off  "The Blacklist: Redemption"). Der ist auf der Suche nach einem Artefakt, das ein helles Licht auf Reddigtons Beweggründe werfen soll - doch der mag es gar nicht, wenn man die Leichen aus seinem Keller holt...

Im Staffelauftakt jagen Red und Liz einen Mann namens Smokey Putnam. Der hat zwei Millionen US-Dollar in einem kleinen Unternehmen veruntreut. Was ihn für Red im Rahmen seines Doppel-Spiels besonders interessant macht: Das veruntreute Geld stammt eigentlich von einem Drogenkartell, für das es von Putnam "gewaschen" werden sollte. So kann Red einen Deal aushandeln, bei dem für die Auslieferung von Putnam einiges an Geld in seine eigenen Taschen fließen soll...


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Martin Schmidt schrieb am 28.11.2020, 23.09 Uhr:
    Nachdem die Serie bei Nitro landete war für mich Schluß. Warum kauft man Serien um sie dann kaputt zu machen. Glaubt so ein "Manager" wirklich TV Zuschauer lassen sich einfach verschieben oder zum Pay TV zwingen?
  • Eddy schrieb am 21.11.2020, 11.52 Uhr:
    Was ich immer noch nicht begreifen kann bzw. will:

    Warum werden Serien, die in der Primetime nicht ankommen, sofort glech ganz aussortiert?
    Wieso "versendet" man sich nicht einfach in der Nacht? Fans werden eh schauen oder die Serie aufnehmen.
    Und es ist doch "piep"-egal, ob in der Nacht die neue Serie weiterläuft oder die 100ste Wiederholung einer älteren Staffel einer Serie.
  • Ghosticku schrieb am 20.11.2020, 13.44 Uhr:
    Lineares TV ist halt einfach nur noch für Menschen ab 60 Jahren angesetzt.
    (oder im Falle von der RTL Gruppe explizit RTL2 zu nennen auf Minderbemittelte ;-o)
    Persönlich schaue ich auf RTL nur noch 1 Sendung und das ist ''Wer wird Millionär.''

    Vor 10-15 Jahren konnte man noch echt gute Serien im Free-TV (z.B. CSI:Vegas, Bones) sehen.
    Mittlerweile bin ich schon ''gezwungen'' mir Streaming-Dienste zuzulegen, weil im Free-TV nur noch Schrott läuft.

    Und um meinen Vorschreiber zu zitieren ''Das ist echt armselig!'' was es allgemein im deutschen Free-TV gibt.
    Vielleicht sollte eine Sendergruppe anstatt 10 Sender zu machen, wo nur Wiederholungen laufen,
    nur 3 Sender machen die man sich auch antun kann.
  • Sentinel2003 schrieb am 20.11.2020, 08.56 Uhr:
    Das Ding läuft doch auf Netflix!! Wieso sich damit quälen, dass man lange hätten warten müßen! Dass "NOW" überhaupt anfängt, Staffel 5 zu zeigen, ist ja echt schon ein Armuts Zeugnis!!

    Nun, ist ja RTL eh! Seit Bones haben die keine neue US Serie mehr eingekauft! Das ist echt armselig!
  • serieone schrieb am 19.11.2020, 18.13 Uhr:
    Ich habe the Blacklist bisher bei RTL, RTL Crime und Netflix gesehen. Freue mich auf Staffel 8.
    Alle RTL Sender kann man nicht mehr schauen. Nur noch Trash im Programm.
  • Zeus2001 schrieb am 19.11.2020, 16.44 Uhr:
    Schade wie man eine so tolle Serie verkommen lässt. sollen sie ihr Dschungelcamp/ DsD etc. ausstrahlen mit mir nicht mehr
  • stom_hunter21! schrieb am 19.11.2020, 12.16 Uhr:
    zum letzten mal FREE TV heist frei empfangbar im TV über sat oder kabel und sowohl Joyn als auch Tv Now sind Online Sender also KEIN FREE TV sonder einfach Online snder (kostenpflichtig) abrufbar!!!
  • Fernsehschauer schrieb am 19.11.2020, 10.53 Uhr:
    Die ganzen Onlinesender die nur nen paar Stunden senden und dann irgendwelches Zeug versenden sind komplett unnötig. 


    Wer die Serie streamen will schaut sie auf Netflix und bestimmt nicht zeitgebunden und im Wochenrhythmus bei NOW! (Zumal der Sender auch noch kostenpflichtig ist) 


    NOW! versendet ja nicht so oft Ware, Joyn Primetime schon eher. Und da frage ich mich warum auf nem Onlinesender unterbringen wenn man doch schon dutzende Free und Pay Sender hat, da könnte man doch solche Serien zeigen anstatt sie online abzuschieben.


    Die PayTV Sender von RTL sind auch nur noch ein Schatten seiner Selbst. Passion bestand immer eh schon zu 99% aus Wiederholungen die paar Erstausstrahlungen im Jahr.... 


    Aber besonders RTLCRIME hat schwer abgebaut, heute kommen im Jahr vielleicht 2 Erstausstrahlungen und sonst nur Wiederholungen, Wiederholungen, Wiederholungen. 
    Nachdem How to get away with murder nun auch beendet ist, Arrow und Blacklist zu Netflix abgeschoben worden sind neue Serien auch nicht mehr dazukommen, wird es 1 höchstens 2 Erstausstrahlungen 2021 geben. 
    Schade wenn man bedenkt wie gut der Sender noch vor 5 Jahren war.


    Einzig RTL-Living hält noch die Fahne hoch.....

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds