Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Ein Musiker und seine Geisteskrankheit als Thema
Schauspielerin Nora Tschirner
Bild: Foto Marco Justus Schöler
"The Mopes": Nora Tschirner mit Hauptrolle in TNT-Comedy-Serie/Bild: Foto Marco Justus Schöler

Einen ungewöhnlichen Ansatz wählt TNT Comedy für seine neue Miniserie "The Mopes": Sie personifiziert eine Geisteskrankheit - mit dem Gesicht von Nora Tschirner.

In der sechsteiligen Serie steht der Singer-Songwriter Mat vor einem psychischen Absturz. Eigentlich ist er hinreichend erfolgreich, hat eine feste Beziehung, ist mit seinem Leben nicht unglücklich. Da trifft er mit Monika aufeinander: Die ist "effizient, organisiert" und dabei, sich eine Beförderung zu verdienen - Monika ist eine "mittelgradige Depression", Mats nämlich.

Ungewöhnlich wird ihr aktueller Auftrag, Mat das Leben schwer zu machen, als dieser anfängt, seine Depression zu sehen: Das ist Monika noch nie passiert und so nicht vorgesehen! Das soll Schizophrenien passieren, aber doch nicht Depressionen wie ihr. Kann sie das ihre Beförderung kosten? Mat seinerseits tut das, was man tun sollte, wenn man nichtexistente Personen sieht: Er versucht, diese Halluzinationen so schnell wie möglich loszuwerden.

Nach Idee und Drehbuch von Ipek Zübert inszeniert Christian Zübert den neuen Sechsteiler für TNT Comedy und UFA Fiction. Die Dreharbeiten sind für den Sommer 2020 eingeplant. Als Executive Producer fungieren Nataly Kudiabor ("Arthurs Gesetz", "Bonusfamilie") sowie auf Seiten von TNT Comedy Hannes Heyelmann und Anke Greifeneder, die auch die Redaktionsleitung innehat.

Greifeneder kommentiert: "Psychische Erkrankungen sind ein relevantes Thema, dem wir in 'The Mopes' Raum geben: Wir nehmen sie ernst aber auch auseinander. Denn Comedy kann Tabus auf ganz eigene Art begegnen und eröffnet so die Möglichkeit über Humor Berührungsängste abzubauen."

Nora Tschirner begann ihre Karriere nach dem Abitur zweigleisig als VJane bei MTV und als Schauspielerin, unter anderem 2003 mit der Hauptrolle in der ARD-Vorabendserie "Sternenfänger". Neben einer Hauptrolle in "Ijon Tichy: Raumpilot" war Tschirner auch in den Filmkomödien "Keinohrhasen" und "Zweiohrküken" zu sehen und steht im Weimarer "Tatort" zusammen mit Ex-MTV-Kollege Christian Ulmen vor der Kamera. Auch in der frühen TNT-Comedy-Produktion "Arthurs Gesetz" hatte Tschirner eine der Hauptrollen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare