Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Raumschiff Enterprise"-Ikone und Vorbild wurde 89 Jahre alt
Nichelle Nichols als Uhura in der Auftaktfolge von "Raumschiff Enterprise"
NBC
Trauer um Uhura: "Star Trek"-Darstellerin Nichelle Nichols ist tot/NBC

Die amerikanische Schauspielerin Nichelle Nichols ist im Alter von 89 Jahren verstorben. Das berichtet unter anderem Deadline unter Berufung auf ihr Management. Mit der Rolle als Kommunikationsoffizier Lieutenant Uhura in der Fernsehserie  "Raumschiff Enterprise" wurde sie ab Ende der 1960er Jahre zum Vorbild sowohl für Afroamerikaner wie auch für angehende Wissenschaftlerinnen.

Diese Vorbildfunktion wurde später auch von der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA genutzt, die Nichols zum Gesicht einer Kampagne machte, die Mitglieder von Minderheiten sowie Frauen zu einer Bewerbung als NASA-Astronaut:innen motivieren wollte. Das Programm galt als Erfolg und als direktes Sprungbrett für die spätere erste amerikanische Astronautin sowie den späteren ersten schwarzen NASA-Astronauten, die auf Space Shuttles in den Weltraum flogen. Nichols betätigte sich in der Zeit von 1977 bis 2015 als Freiwillige für das Programm.

Nichols kam kurz nach Weihnachten 1932 in einem Vorort von Chicago zur Welt. Die Familie zog später nach Chicago, wo Nichols 1951 die Highschool abschloss. Sie bildete sich in New York und Los Angeles weiter und arbeitete zunächst als Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin - teilweise tourte sie mit Bigbands auch in Übersee, teilweise stand sie auf der Theaterbühne.

1964 erfolgte die erste Begegnung mit "Raumschiff Enterprise"-Schöpfer Gene Roddenberry, der sie in einer Episodenrolle in seiner ersten Serie  "The Lieutenant" besetzte. In der Folge ging es um rassistische Vorurteile.

So engagierte Roddenberry sie später auch in der Rolle als Nyota Uhura, die als Mitglied der Brückencrew auf der U.S.S. Enterprise im Rang eines Lieutenant diente. Es war zu der Zeit eine der ersten Serienhauptrollen für eine afro-amerikanische Schauspielerin auf einem der drei Networks, die gleichberechtigt neben Männern und Mitgliedern anderer Minderheiten fähig und "unaufgeregt normal" ihren Dienst tat.

Während Nichols aus beruflichen Gründen mit dem Fernsehengagement haderte und gegen Ende der ersten Staffel einen Wechsel zurück an die Bühne für ein Broadway-Stück erwog, führte ihr eine Begegnung mit dem Friedensaktivist Dr. Martin Luther King Jr. vor Augen, dass ihre Rolle bei "Raumschiff Enterprise" auch Auswirkungen weit über sich selbst hinaus habe. So blieb Nichols schließlich bis zum Ende der Serie nach Staffeln drei an Bord. Sie lieh Uhura auch in der animierten Serie  "Die Enterprise" die Stimme und kehrte für die sechs Kinofilme zurück, die mit der ursprünglichen Enterprise-Crew zwischen 1979 und 1991 produziert wurden.

Die ikonische Rolle als Uhura machte es Nichols später für längere Zeit nicht einfach, andere Rollen zu finden. Viele ihrer späteren Parts stehen dann auch mit der Kultfigur und Nichelle Nichols' Ausnahmestatus im Zusammenhang - etwa bei  "Futurama" und  "Die Simpsons". Daneben lieh die Schauspielerin weiteren Figuren in Animationsserien ihre Stimme. Später wurde sie mehrfach für Rollen als weise Großmutter besetzt, etwa als Nana Dawson in  "Heroes".

Nichols war zweifach kurzzeitig verheiratet und hinterlässt einen Sohn, Kyle Johnson. Ihre späteren Jahre waren auch von gesundheitlichen Problemen gekennzeichnet. 2015 erlitt sie einen Schlaganfall, später wurde bei ihr einsetzende Demenz diagnostiziert. Am 30. Juli ist sie nun in Silver City, New Mexico verstorben.

Unmittelbar nach Bekanntwerden ihres Todes wurde sie von zahllosen Kollegen sowie jenen gewürdigt, denen sie zum Vorbild geworden war:

Celia Rose Gooding spielt die Rolle als Uhura in der aktuellen Serie:


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • Oliver101 schrieb am 07.08.2022, 16.12 Uhr:
    Spock ist tot, Pille ist tot, Scotty ist tot - und nun auch Nyota Uhura... Es wird verdammt einsam im Weltall... Mein Universum wird nie mehr das Selbe sein!
  • Amy schrieb am 06.08.2022, 12.06 Uhr:
    Und noch ein Fehler
    Zitat:
    führte ihr eine Begegnung mit Friedensaktivist Dr. Martin Luther King vor Augen, dass ihre Rolle bei "Raumschiff Enterprise" auch Auswirkungen weit über sich selbst hinaus habe.
    Zitatende
    Es war NICHT Dr. Martin Luther King, sondern sein Sohn, Martin Luther King jr..
    R.I.P.
    Nichelle Nichols
  • Redaktion Bernd Krannich schrieb am 07.08.2022, 02.12 Uhr:
    Danke für den Hinweis, es wurde im Artikel konkretisiert, dass es sich um Martin Luther King Jr. gehandelt hat.
    Grüße,
    Bernd
  • Bauer222 schrieb am 31.07.2022, 23.53 Uhr:
    Im Text befindet sich ein Fehler.
    Nichelle Nichols wurde nicht 1939 sondern bereits 1932 geboren.
    Ruhe in Frieden…
  • Redaktion Dennis Braun schrieb am 01.08.2022, 08.18 Uhr:
    Wurde korrigiert, danke für den Hinweis!
  • Donnie_XYZ schrieb via tvforen.de am 31.07.2022, 22.34 Uhr:
    „Star Trek“-Fans weltweit trauern um Nichelle Nichols. Die US-Schauspielerin ist im Alter von 89 Jahren gestorben. In der berühmten Weltraum-Serie „Raumschiff Enterprise“ hatte sie Lieutenant Uhura verkörpert.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nichelle_Nichols
  • Tarja schrieb via tvforen.de am 31.07.2022, 22.41 Uhr:
    Sehr traurig, ich fand die Serie immer Toll und mocht sie sehr gerne sehen. Ihr Kuß mit Captain Kirk war damals überigens ein Skandal.
    R.I.P.
  • Snake Plissken schrieb via tvforen.de am 01.08.2022, 00.07 Uhr:
    Gerade habe ich es auf Twitter gelesen :-(
    Möge sie in Frieden ruhen.
    Snake
  • Palotto schrieb via tvforen.de am 01.08.2022, 19.22 Uhr:
    Tarja schrieb:

    Ihr Kuß mit Captain Kirk war damals überigens ein Skandal

    ...was ich bis heute selbst unter Berücksichtigung der Rassenprobleme in den USA nicht nachvollziehen kann, denn es war ja kein Liebes-Kuß, sondern ein unfreiwilliger, von außen aufgezwungen.
  • Don (1977) schrieb via tvforen.de am 01.08.2022, 20.42 Uhr:
    Für zahlreiche Südstaatler war offenbar auch dies schon zuviel!
  • Kaschi schrieb via tvforen.de am 01.08.2022, 22.36 Uhr:
    Neben Nichelle Nicols sorgte im "wilden" 1968 noch eine Schauspielerin für Aufsehen in Sachen schwarzer Gleichberechtigung: Diahann Carroll als "Julia":
    https://de.wikipedia.org/wiki/Diahann_Carroll
    https://en.wikipedia.org/wiki/Julia_(American_TV_series)
    Die übernahm sogar die Hauptrolle in der Serie! Als Schwarze! Und als Frau!
    Mannomann! :-)
    Beide waren klasse!
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 03.08.2022, 00.11 Uhr:
    Damit stirbt wieder eine Heldin meiner Kindheit! Das Star Trek Team wird immer zu meinen All Time Heros gehören. Und die emanzipierte und toughe Nichelle Nichols hat Maßstäbe gesetzt.

    Vielen Dank, und eine gute Reise in die unendlichen Weiten unserer Galaxie...
    Gruß
    Sir Hilary