Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Classics mit Balder laufen nach Neuauflage
"Tutti Frutti" mit Hugo Egon Balder
Bild: RTL /Screenshot
"Tutti Frutti": RTL Nitro wiederholt auch das Original/Bild: RTL /Screenshot

Einen Tag vor Silvester dreht RTL Nitro auf und bringt bekanntlich die Erotik-Gameshow "Tutti Frutti" zurück. Wie die neuesten Programminformationen zeigen, wird allerdings nicht nur die Neuauflage zu sehen sein, sondern auch das Original aus den 1990ern. Im Anschluss an das zweistündige Comeback, das am 30. Dezember um 22.05 Uhr ausgestrahlt wird, sind ab 23.55 Uhr vier Classic-Ausgaben von "Tutti Frutti" mit Hugo Egon Balder zu sehen. Es handelt sich um die erste Wiederholung seit der Erstausstrahlung zwischen 1990 und 1993.

"Tutti Frutti" war die Adaption der italienischen Show "Colpo Grosso" und lief von 1990 bis 1993 in insgesamt 150 Folgen bei RTLplus bzw. RTL. Obwohl sie offiziell niemand gesehen haben wollte, war sie für den Sender sowohl hinsichtlich der Einschaltquoten als auch der Werbeeinnahmen ein großer Erfolg. Vielen Zuschauern ist vor allem das höchst undurchsichtige Regelwerk in Erinnerung geblieben, dessen Erklärung nicht zuletzt für Balder selbst regelmäßig eine Mammutaufgabe darstellte und nicht selten eine unfreiwillige Komik mit sich brachte.

Die Neuauflage wird von Jörg Draeger ("Geh aufs Ganze!") und Alexander Wipprecht ("Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von ...") präsentiert. Darüber hinaus kommt auch wie in der Ursprungsversion ein sechsköpfiges Cin-Cin-Playboy-Ballett zum Einsatz, das der Sendung ihre erotische Note verleihen soll. Hugo Egon Balder wird sich in Einspielfilmen zu Wort melden. Ein weiteres bekanntes Gesicht ist Monique Sluyter, die erneut in die Rolle der Assistentin schlüpft. Die heute 49-Jährige war schon in den ersten beiden Staffeln der Originalversion eine der Damen an der Seite von Balder. RTL Nitro kündigt an, dass sich die Zuschauer auch in der Neuauflage auf "jede Menge lustige Aktionen, viel nackte Haut und Spielregeln ohne Sinn freuen" dürfen. Die Slot-Machine und das Roulette sollen einen modernen und zeitgerechten Look bekommen.

Produziert wird die "Tutti Frutti"-Neuauflage im Berliner Szene-Club "The Pearl" von der strandgutmedia GmbH, die unter anderem schon für "neoParadise", "inka!" und "Beef!" verantwortlich zeichnete.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Manfred_aus_Piesendorf schrieb am 19.11.2016, 17.05 Uhr:
    Manfred_aus_PiesendorfBin schon auf die Neuauflage gespannt, ein Hugo ist allerdings nicht zu ersetzen.
  • linkin_park schrieb via tvforen.de am 16.11.2016, 15.38 Uhr:
    linkin_parkApropros Hugo Egon Balder:
    wird denn inzwischen irgendwo "Alles Nichts oder?!" gezeigt?