Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

TV-Ranking: Charlie Sheen bestbezahlter US-Serienstar

13.08.2010 - Michael Brandes/TV Wunschliste in International
Schauspieler kassiert 1,25 Millionen US-Dollar pro Episode
Bild: CBS Broadcasting Inc.

Das US-Magazin "TV Guide" stellt regelmäßig ein Ranking der Top-Verdiener des US-Fernsehens auf. In diesem Jahr sind dabei die Sparmaßnahmen der großen US-Networks deutlich zu erkennen. Während prominente Darsteller in den Vorjahren mit einer Gage im Bereich von 150.000 bis 200.000 US-Dollar pro Folge in neue Serien einstiegen, bemühen sich die Serienmacher mittlerweile, diese Honorare zu halbieren. So sind beispielsweise die Gehälter von Jason Lee für "Memphis Beat" (125.000 US-Dollar) oder Alex O'Loughlin für "Hawaii Five-O" (100.000 US-Dollar) vergleichsweise dezent. Weitere Maßnahmen zur Kostenreduktion sind die Trennung von gut bezahlten Ensemble-Mitgliedern (wie Rob Lowe in "Brothers & Sisters") oder auch die Reduzierung von Arbeitszeit (wie bei Marg Helgenberger von "C.S.I.").

Von Sparmaßnahmen verschont bleibt allerdings die Elite: Die vermeintlich unverzichtbaren Top-Stars etablierter Hit-Serien kassieren von Jahr zu Jahr mehr Geld. Mit Abstand an der Spitze liegt bei den Seriendarstellern Charlie Sheen, der für jede "Two and a Half Men"-Episode 1,25 Millionen US-Dollar kassieren soll. Vor zwei Jahren waren es noch 825.000 US-Dollar (wunschliste.de berichtete). Serienpartner Jon Cryer liegt bei den Comedy-Darstellern mit 550.000 US-Dollar auf dem zweiten Platz. Mit jeweils 400.000 US-Dollar pro Episode folgt auf dem geteilten dritten Rang das "Desperate Housewives"-Quartett Marcia Cross, Teri Hatcher, Felicity Huffman und Eva Longoria Parker. Die gleiche Summe kassieren die"Simpsons"-Sprecher Dan Castellaneta und Julie Kavner. Die Top 10 komplettieren Tina Fey ("30 Rock", 350.000) und Jeremy Piven, der interessanterweise für seine sehr populäre Nebenrolle als Manager Ari Gold in "Entourage" mit 350.000 US-Dollar entlohnt wird, während der eigentliche Hauptdarsteller Adrian Grenier (Vincent Chase) "nur" 200.000 US-Dollar erhält.

Bei den Drama-Serien führt Hugh Laurie alias "Dr. House" die Gehaltstabelle mit 400.000 US-Dollar pro Episode an. Knapp dahinter liegen die "Special Victims Unit"-Darsteller Christopher Meloni und Mariska Hargitay mit jeweils 395.000 US-Dollar. David Caruso ("C.S.I.: Miami"), Marg Helgenberger ("C.S.I.") und Mark Harmon ("NCIS") erhalten 375.000 US-Dollar. Vervollständigt wird die Top 10 durch Kyra Sedgwick ("The Closer", 275.000), Denis Leary ("Rescue me", 275.000) und Gary Sinise ("CSI: NY", 250.000).

Im Vergleich zum bestbezahlten Fernsehpromi der Vereinigten Staaten sind die Serienstars jedoch allesamt kleine Fische. Das Jahreseinkommen von Oprah Winfrey wird auf 315.000.000 US-Dollar geschätzt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare