Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Legendär für ihre sanfte Stimme und die Zusammenarbeit mit David Lynch
Julee Cruise (1956 - 2022)
New Line Cinema
"Twin Peaks": Sängerin Julee Cruise ist tot/New Line Cinema

Ohne ihre sanfte Stimme ist das elegische Klanguniversum von  "Twin Peaks" undenkbar. Julee Cruise lieh ihr musikalisches Talent nicht nur dem Titelsong der Kultserie, sondern auch zahlreichen weiteren Stücken, die ihr Regisseur David Lynch auf den Leib geschrieben hatte. Auch in der dritten Staffel im Jahr 2017 war sie noch einmal zu sehen. Am 9. Juni ist Cruise nun im Alter von 65 Jahren verstorben.

Julee Cruises Ehemann, der Autor Edward Grinnan, bestätigte den Tod der Sängerin auf Facebook: Sie hat dieses Reich unter ihren eigenen Bedingungen verlassen, ohne etwas zu bereuen. Sie hat jetzt Frieden gefunden. Ich spielte ihren Song [der Band B-52's] 'Roam', während sie einschlief. Nun wird sie für immer umherstreifen. Ruhe in Frieden, meine Liebe.

Spätere bestätigte Grinnan gegenüber dem US-Radiosender NPR, dass Cruise freiwillig aus dem Leben geschieden war, nachdem sie lange Zeit mit einer Lupus-Erkrankung, Depressionen sowie Alkohol- und Drogensucht zu kämpfen gehabt hatte. Cruise machte 2018 öffentlich, dass sie an Lupus erkrankt war und dass es ihr die rheumatische Erkrankung schwer gemacht habe, zu laufen und zu stehen.

Legendär ist Julee Cruise als geheimnisvolle Sängerin im Roadhouse von Twin Peaks, die mit ihrer sphärischen Musik den Schmerz und die Sehnsucht der Hauptfiguren zum Ausdruck brachte. Kreiert wurden die Melodien von "Twin Peaks"-Komponist Angelo Badalamenti und von Regisseur David Lynch, der auch für sämtliche Texte verantwortlich zeichnete. Die Zusammenarbeit zwischen Cruise, Badalamenti und Lynch hatte bereits 1986 mit dem Kultfilm  "Blue Velvet" begonnen, wo Cruise mit dem markanten Song "Mysteries of Love" zu hören war.

Neben ihren Auftritten in der "Twin Peaks"-Serie, wo sie auch "Falling" sang, eine Version der Titelmelodie mit Text, war sie 1992 dann ebenfalls in dem Film-Prequel  "Twin Peaks: Fire Walk With Me" zu sehen. Zu dieser Zeit geriet die Sängerin mit David Lynch in Streit, wodurch die Zusammenarbeit zunächst endete. In der dritten Staffel der Kultserie im Jahr 2017 trat sie dann aber wieder auf und gab mit "The World Spins" einen ihrer legendärsten Songs zum Besten.

1991 interpretierte Julee Cruise in dem Film  "Bis ans Ende der Welt" von Wim Wenders eine Coverversion des Elvis-Presley-Klassikers "Summer Kisses, Winter Tears". Zwei Jahre später tourte Cruise als neue Frontfrau der Band The B-52's durch die USA.

2002 und 2011 erschienen schließlich zwei weitere Solo-Alben. Ein Jahr zuvor war Cruise noch einmal in vertraute Gefilde zurückgekehrt, als sie den Titelsong der Serie  "Psych" für eine Episode der fünften Staffel einsang, die als Hommage an "Twin Peaks" konzipiert war.

David Lynch würdigte seine alte Weggefährtin in einem Statement als "großartige Sängerin und großartigen Menschen". Nun sei eine gute Zeit, um all die gute Musik, die sie gemacht hat, wertzuschätzen. "Twin Peaks"-Hauptdarsteller Kyle MacLachlan schrieb am heutigen Freitag auf Twitter: "Ich bin heute zutiefst traurig über den Tod von Julee Cruise. Ihre engelsgleiche Stimme versetzte uns alle in eine andere Dimension. Nun schwebt sie zwischen den Engeln."


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare