Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Um Himmels Willen": 15. Staffel startet Mitte Januar im Ersten

24.11.2015, 11.38 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Neues von Wolfgang Wöller und Schwester Hanna
"Um Himmels Willen": Fritz Wepper und Janina Hartwig
Bild: ARD/Barbara Bauriedl
"Um Himmels Willen": 15. Staffel startet Mitte Januar im Ersten/Bild: ARD/Barbara Bauriedl

Die Wartezeit auf neue Geschichten um Bürgermeister Wolfgang Wöller (Fritz Wepper) und Schwester Hanna Jakobi (Janina Hartwig) ist schon bald vorbei. Wie üblich schickt das Erste "Um Himmels Willen" zu Jahresbeginn wieder auf Sendung. Die mittlerweile 15. Staffel ist ab dem 19. Januar 2016 immer dienstags um 20.15 Uhr zu sehen. 13 neue Folgen der quotenstarken Primetime-Serie wurden in Landshut, Niederaichbach, München und Umgebung produziert.

Auch die 15. Staffel steht im Zeichen des turbulenten Kleinkriegs zwischen den Ordensschwestern und dem findigen Bürgermeister Wolfgang Wöller (Fritz Wepper), der ständig versucht, das Kloster Kaltenthal für seine Zwecke zu nutzen. Auch die neue Mutter Oberin Theodora (Nina Hoger) mischt das Leben hinter den Klostermauern kräftig auf und sorgt weiter für Zündstoff. In den neuen Folgen sind natürlich auch wieder Emanuela von Frankenberg, Karin Gregorek, Denise M'Baye, Mareike Lindenmeyer, Andrea Sihler, Horst Sachtleben, Andrea Wildner, Wolfgang Müller, Lars Weström, Franz Bogner und Michael Vogtmann mit von der Partie. Die Drehbücher stammen von Jürgen Werner.

In den neuen Folgen wird Wöller zu Sozialstunden verurteilt, nachdem er mit Hermann Huber (Wolfgang Müller) betrunken den Vorgarten von Oppositionsführer Lehmann (Michael Vogtmann) verwüstet hat. Und wie es das Schicksal wollte, muss er diese ausgerechnet im Kloster Kaltenthal ableisten. Als er jedoch im Klosterwald in eine Felsspalte fällt, entdeckt er eine Tropfsteinhöhle mit vermeintlich alten Höhlenmalereien. Gewohnt profitorientiert entwickelt er den Plan, daraus nach dem Vorbild der Höhlen im französischen Lascaux eine gewinnbringende Touristenattraktion zu machen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare