Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Um Himmels Willen": Drehstart zur 18. Staffel

22.05.2018, 12.28 Uhr - Ralf Döbele/TV Wunschliste in National
Blitzschlag und Bunkerpläne bedrohen das Kloster Kaltenthal
"Um Himmels Willen"
Bild: ARD/Barabara Bauriedl
"Um Himmels Willen": Drehstart zur 18. Staffel/Bild: ARD/Barabara Bauriedl

Eine Hassliebe geht in die nächste Runde. In der vergangenen Woche ist die erste Klappe für die mittlerweile 18. Staffel von "Um Himmels Willen" gefallen. Die 13 neuen Folgen mit Janina Hartwig als Schwester Hanna und Fritz Wepper als Bürgermeister Wöller, die dann 2019 im Ersten ausgestrahlt werden, entstehen wie gewohnt in Landshut und Umgebung.

Nicht nur sprichwörtlich vom Blitz getroffen werden die Schwestern des Magdalenen-Ordens in den neuen Folgen. Hanna und Oberin Theodora (Nina Hoger) stecken mitten in den Vorbereitungen für die Eröffnung eines eigenen Klosterladens, als ein Unwetter starke Schäden am Gebäude hinterlässt. Die Renovierungsarbeiten sind so teuer, dass sie sich der Orden eigentlich gar nicht leisten kann. Oder hat Bürgermeister Wöller etwa dafür gesorgt, dass die Kosten viel zu hoch angesetzt wurden?

Doch Wöller steht zeitgleich ganz anderweitig unter Druck. Im Rahmen einer Kreis- und Gemeindereform droht die Zusammenlegung von Kaltenthal und der Nachbargemeinde Auingen. Dabei ist unklar, wer in diesem Fall der nächste Bürgermeister sein würde: Wöller selbst oder sein Konkurrent Hubert Ederer (Jürgen Tonkel). Auch die Geschäftsideen gehen Wöller nicht aus. Eine Bunkeranlage könnte gutbetuchten Herrschaften eine Zuflucht vor den Folgen des Klimawandels bieten. Wo dieser Bunker entstehen soll, dürfte den Ordensschwestern nur allzu schnell klar sein.

In weiteren Hauptrollen sind Emanuela von Frankenberg (Schwester Agnes), Karin Gregorek (Schwester Felicitas), Denise M'Baye (Novizin Lela), Mareike Lindenmeyer (Novizin Claudia) und Andrea Sihler (Schwester Hildegard) mit dabei. Regie führt im ersten Drehblock Nikolai Müllerschön. Die Bücher stammen von Marie Reiners, Claudia Römer, Khyana el Bitar und Jürgen Werner.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare