Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Trailer zur Netflix-Miniserie mit Toni Collette, Merritt Wever, Kaitlyn Dever
Meritt Wever und Toni Collette in "Unbelievable"
Bild: Netflix
"Unbelievable": Polizistinnen gegen Zweifel und Serienvergewaltiger/Bild: Netflix

Netflix hat den 13. September als Startdatum für seine neue Miniserie "Unbelievable" verkündet. In der Serie spielt Kaitlyn Dever ("Last Man Standing", "Justified") Vergewaltigungsopfer Marie, dem aber von der Polizei letztendlich kein Glauben geschenkt wird. Erst, als zwei Polizistinnen (Toni Collette, Merritt Wever) dem Täter auf die Spur kommen, wird auch Maries Geschichte geglaubt. Die Serie basiert auf realen Ereignissen, die amerikanische Journalistin Katie Couric hatte die Adaption der Geschichte vorangetrieben.

Die Geschichte, wie der Trailer, beginnt mit dem Angriff auf Marie. Doch da den ermittelnden Polizisten die Angaben der jungen Frau unglaubwürdig erscheinen, kommen sie schließlich zu dem Schluss, dass sie den ganzen Vorfall erfunden haben muss: Einerseits mangelt es an Zeugen und Einbruchspuren bei Marie, andererseits war der Täter teils gut vorbereitet gewesen, andererseits aber eben auch nicht.

Als die beiden Polizistinnen Grace Rasmussen (Collette; "Taras Welten") und Karen Duvall (Wever; "Godless", "Nurse Jackie") einen anderen gewalttätigen sexuellen Übergriff untersuchen, haben sie zunächst Schwierigkeiten. Als sie miteinbeziehen, dass der Täter vielleicht schon zuvor ähnliche Verbrechen begangen habe, stoßen sie auf ein vages Muster: Bei dem hätte der Täter schon lange sein Unwesen getrieben, aber im Bereich jeder Polizei nur ein Mal. Und er hätte - was eher ungewöhnlich ist - sich an sehr unterschiedlichen Frauentypen vergangen.

So haben auch die Ermittlerinnen Schwierigkeiten, Gehör zu finden - und machen sich schließlich auf eigene Faust an ihre Untersuchungen jenseits ihres eigenen Dienstbereichs. So stoßen sie schließlich auf Marie, die mit ihrem Leben zu kämpfen hat, nachdem sie einerseits brutal überfallen wurde und andererseits als Lügnerin abgestempelt wurde.

Update: Netflix hat nachträglich einen Trailer mit deutschen Untertiteln veröffentlicht.


Poster zur Netflix-Serie "Unbelievable" Netflix


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Vritra schrieb am 20.07.2019, 12.26 Uhr:
    VritraKlingt interessant, zumal Merritt Wever ohnehin eine sehr gute Schauspielerin ist, und auch die sympathische, aber eher mittelmäßige Frau Collette doch immer Mal wieder Höchstleistungen abrufen kann, wenn ihr ein/e entsprechende/r Partner*in zur Seite gestellt ist.