Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Das erste Jahr als Single
Bei FOX für die Season 2019/20 verlängert: "Die Simpsons", "9-1-1" und "The Orville"
Bild: FOX
Upfronts 2019: Die verlängerten und eingestellten FOX-Serien/Bild: FOX

Es ist eine der größten Geschichten des Jahrzehnts: Der Murdoch-Clan hat sein über Jahrzehnte zusammengekauftes Medienimperium in den USA zerschlagen und einen Großteil davon für über 70 Milliarden US-Dollar an Disney verkauft. In einer Zeit, in der Synergieeffekte zwischen linearen Fernsehsendern, Streamingdiensten und Produktionsstudios für ein profitables Wirtschaften im Fernsehbereich geradezu unumgänglich sind, haben die FOX Besitzer diese Verbindung mutwillig gekappt - zur Klarstellung: Disney konnte wegen kartellrechtlichen Bedenken den Sender FOX nicht mitkaufen, aber dann hätte man sich bei den Murdochs vielleicht einen anderen Käufer ausgucken können oder andererseits eigene Produktionskapazitäten behalten.

Letztendlich hat die Führungsspitze bei FOX bereits klar gemacht, dass man mit einem Programm plant, in dem fiktionale Serienware nur noch einen Teil ausmacht, statt den Schwerpunkt zu bilden: Reality-Formate und Sport sollen die Zuschauer bringen. Im vergangenen Jahr hat das mit den neuen Footballrechten am Donnerstag sicherlich funktioniert - da die aber auch viel Geld kosten stellt sich die Frage, was am Ende als finanzieller Gewinn übrig bleibt. Ab Herbst wird der gesamte Freitag ganzjährig mit Wrestling bestückt.

Auch NBC hatte mal versucht, im Zuge von wegbrechenden Quoten auch ein "günstigeres" Programm zu machen - es hat den Sender fast zerstört.

Verlängert: "9-1-1" (für Staffel 3), "Bob's Burgers" (für Staffel 10), "Empire" (für Staffel 6), "Family Guy" (für Staffel 18), "Last Man Standing" (für Staffel 8), "The Orville" (für Staffel 3), "The Resident" (für Staffel 3) und "Die Simpsons" (für zwei weitere Staffeln verlängert, Staffel 31 und 32)

FOX hat einen Kern an erfolgreichen Serien. Dazu gehören der animierte Comedyblock am Sonntag - der aber so alt ist, dass FOX in diesem Jahr mal wieder auf die Tube gedrückt hat und gleich drei neue Serien antesten will. Daneben ist vieles Stückwerk. Immerhin mit den Mediziner-Formaten "9-1-1" und "The Resident" hat man Erfolg, während die Zugkraft von "Empire" nachlässt.

Abgesetzt: "The Cool Kids" (nach Staffel 1), "The Gifted" (nach Staffel 2), "Gotham" (Serienende vorab nach Staffel 5 geplant), "Lethal Weapon" (nach Staffel 3), "The Passage" (nach Staffel 1), "Proven Innocent" (nach Staffel 1), "Rel" (nach Staffel 1) und "Star" (nach Staffel 3)

Einiges hat man probiert bei FOX. Die neuen Comedys sind allesamt durchgefallen, daneben hat man sich nun, da man einige gut laufende Realityserien im Programm hat, von schlecht laufenden fiktionalen Serien verabschiedet - zwar traurig für Fans und Beteiligte, aber eben das Ergebnis der neu anzustellenden Rechnung "ohne Verwandtschaftsbonus".


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare