Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Dritte Staffel für Prime Video bestellt
Der Cast von "Upload"
Prime Video
"Upload": Amazon verlängert Comedyserie mit Robbie Amell/Prime Video

Amazon darf sich über einen neuen Serienhit bei Prime Video freuen: Die eigenproduzierte Comedy  "Upload" mit Robbie Amell ( "The Tomorrow People") begeistert Publikum wie Kritiker gleichermaßen und entwickelte sich rasch zum neuen Zuschauerhit. Nach eigenen Angaben des US-Streamingdienstes ist auch die kürzlich veröffentlichte zweite Staffel unter den Top 10 zu finden. Daher dürfte es keine große Überraschung sein, dass nun eine dritte bestellt wurde (zur Serien-Kritik der Redaktion).

Ich bin begeistert, die Geschichte von Nathan und Nora und den übrigen Bewohnern von Lakeview in einem Amerika der nahen Zukunft fortsetzen zu dürfen, während sie versuchen, Spaß zu haben und sowohl in der realen als auch in der virtuellen Welt das Richtige zu tun, meint Serienschöpfer Greg Daniels, der als kreativer Kopf auch hinter den Serienhits  "The Office" und  "Parks and Recreation" stand.

Die Handlung folgt Nathan (Amell), der sich nach einem tragischen Unfall in der Zukunft plötzlich in einer Situation wiederfindet, wo er sich zwischen einer riskanten Operation und dem "sicheren Tod" entscheiden muss - wobei aber nur der irdische Körper stirbt, während sein Bewusstsein digital "gesichert" werden kann. Seine Entscheidung fällt deutlich aus und so wird sein Bewusstsein schließlich in ein virtuelles Leben nach dem Tod hochgeladen. Dort steht Nathan theoretisch alles, was er sich nur erträumen kann, zur Verfügung: Luxus, Hologramm-Telefonie oder 3D-Lebensmitteldrucker. Allerdings braucht er dafür Geld, um innerhalb der "App" entsprechende Käufe durchführen zu können - Geld, das er selbst nicht hat.

In dieser neuen Welt lebt Nathan in der luxuriösen Gemeinde Lakeside, wo sich auch seine wohlhabende Freundin Ingrid (Allegra Edwards,  "New Girl") und ihre Familie bereits Accounts gekauft haben - und für seinen Lebensunterhalt ist Nathan auf das Geld von Ingrid angewiesen. Allerdings beginnt sich auch zwischen Nathan und der Kundenbetreuerin Nora (Andy Allo,  "Chicago Fire") eine Beziehung zu entwickeln - zumindest ist Nora bald Hals über Kopf in den frisch Verstorbenen verliebt.

In der zweiten Staffel steht Nathan an einem Scheideweg: Ingrid ist unerwartet nach Lakeview gekommen, um ihre Beziehung zu Nathan wieder zu vertiefen. Dessen Herz sehnt sich jedoch insgeheim noch immer nach seinem Kundenservice-Engel Nora, die allerdings von der Bildfläche verschwunden ist und sich mit der Anti-Tech-Rebellengruppe "The Ludds" eingelassen hat, denen lebensverlängernde Projekte im Stil von Lakeview ein Dorn im Auge sind. Zudem gibt es in der Staffel wieder allerlei innovative Konzepte aus der nahen Zukunft zu entdecken, wie ein digitales In-App-Babyprogramm namens "Prototykes".

Zur weiteren Besetzung gehören Kevin Bigley als Luke, Zainab Johnson als Aleesha, Owen Daniels als A.I. Guy, Josh Banday als Ivan, Andrea Rosen als Lucy sowie Paulo Costanzo als Matteo.

"Upload" basiert auf einer Idee von Greg Daniels, der als Autor, Showrunner und Produzent der Serie fungiert, gemeinsam mit Produzent Howard Klein für Deedle-Dee Productions, 3 Arts Entertainment und Amazon Studios.

Die erste zehnteilige Staffel ging am 1. Mai 2020 bei Prime Video an den Start, gefolgt von einer Corona-bedingten verkürzten zweiten Staffel von nur sieben Folgen am 11. März dieses Jahres. Ein Sendetermin für die dritte Staffel wird noch bekannt gegeben.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • Vritra schrieb am 16.05.2022, 00.46 Uhr:
    Erfreulich, aber nach einer tollten ersten Staffel, war die zweite völlig blutleer. Wenn die dritte nicht wieder deutlich besser wird, braucht es für mich keine vierte!