Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Nachfolger von Scott Bakula für NBC-Pilot verpflichtet
Raymond Lee in "Kevin Can F**k Himself"
AMC+
"Zurück in die Vergangenheit": Raymond Lee ist der neue Hauptdarsteller/AMC+

NBC hat den Nachfolger von Scott Bakula gefunden. Raymond Lee, unter anderem bekannt aus der Comedy  "Kevin Can F**k Himself", übernimmt die Hauptrolle in dem potentiellen Reboot von  "Zurück in die Vergangenheit". Das US-Network hatte im Januar eine einstündige Pilotfolge bestellt.

Laut Deadline Hollywood verkörpert Raymond Lee die neue Hauptfigur Dr. Ben Seong. Er wird als leidenschaftlicher Wissenschaftler, aber auch als ein Mann des Glaubens beschrieben. Als weltbekannter Physiker arbeitet er an dem Zeitreiseprojekt "Quantum Leap". Inzwischen sind 30 Jahre vergangen, seitdem Dr. Sam Beckett (Bakula) in den Beschleuniger stieg und daraufhin verschwand. Nun wurde ein neues Team zusammengestellt, um das Projekt wieder neu zu starten. Die Hoffnung: die Geheimnisse hinter der Maschine und den Mann, der sie schuf, endlich zu verstehen. Doch bei einem Versuchslauf landet Ben Seong mit Gedächtnisverlust in den späten 1980er Jahren.

Scott Bakula befand sich zuletzt in Gesprächen, um an dem Projekt in irgendeiner Form beteiligt zu sein. Bislang konnte aber keine Einigung erzielt werden. Bakula hatte fünf Staffeln lang in der Originalserie "Zurück in die Vergangenheit" Dr. Sam Beckett verkörpert. An seiner Seite war der im November 2021 verstorbene Dean Stockwell als Navy-Admiral Al Calavicci. Das Format brachte es von 1989 bis 1993 auf fünf Staffeln und 97 Episoden. Hierzulande war es ab 1991 bei RTLplus zu sehen.

Die Neuauflage wird von den  "La Brea"-Produzenten Steven Lilien und Bryan Wynbrandt entwickelt.  "Blindspot"-Schöpfer Martin Gero fungiert als Executive Producer, genau wie Donald P. Bellisario, der einst das Original aus der Taufe hob, und seine damalige Produzentenkollegin Deborah Pratt (die die Intros der Folgen sprach). Federführend bei der Neuauflage ist das Studio Universal Television.

Raymond Lee spielte zuletzt den Diner-Besitzer Sam Park in der AMC+-Comedy "Kevin Can F**k Himself". Zudem hatte der Schauspieler feste Rollen in dem HBO-Familiendrama  "Here and Now" und in dem Amazon-Format  "Mozart in the Jungle". Demnächst ist Lee außerdem an der Seite von Tom Cruise in der Kino-Fortsetzung  "Top Gun: Maverick" zu sehen.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • BejaminBlümchen schrieb via tvforen.de am 05.03.2022, 22.00 Uhr:
    Das hört sich interessant an. Auch das mit Herrn Bakula, da er jetzt Zeit hat, Navy CIS: New Orleans beendet, könnte er da mitspielen.
    Wäre dann was anders wie die ganzen Neuauflagen, Magnum, Mac Gyger. Eher so wie Full House oder Picard, vielleicht auch Balko, eine Weitererzählung.
    Dafür müsste ich mir zum Wiedereinsteig ein paar Folgen der Originalserie mal wieder ansehen, die ersten und die letzten müssten reichen.
  • Stephan Zürich schrieb am 05.03.2022, 19.16 Uhr:
    Mal schauen, habe die Orginalserie gerne geschaut. Nur schade das die Sender nur noch alte Erfolge wiederholen und keine neuen Ideen umsetzten wollen.