Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • E-Mail-Adresse
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

Interview mit Horst Lichter: "Das Geheim...

Interview mit Horst Lichter: "Das Geheimnis ist: Es geht gar nicht um den Trödel."

von Glenn Riedmeier (14.06.2017)
Über den Erfolg von "Bares für Rares" und das Aus von "Lafer! Lichter! Lecker!"
Horst Lichter
Bild: ZDF/Frank Hempel
Interview mit Horst Lichter: "Das Geheimnis ist: Es geht gar nicht um den Trödel."/Bild: ZDF/Frank Hempel

Die Trödelshow "Bares für Rares" mit Horst Lichter hat sich zu einem unglaublichen Erfolgsgaranten am ZDF-Nachmittag entwickelt. Teilweise schalten rund 2,5 Millionen Zuschauer ein und bescheren dem Mainzer Sender bis zu 24 Prozent Marktanteil. Kein Wunder also, dass das ZDF den Erfolg weiter auskosten möchte. Am Donnerstag (15. Juni) ist um 20.15 Uhr das erste von zwei Primetime-Specials zu sehen. Horst Lichter präsentiert diese Sonderausgaben gemeinsam mit Steven Gätjen. Die beiden Moderatoren melden sich vom Schloss Ehreshoven in der nordrhein-westfälischen Gemeinde Engelskirchen. Wie in den regulären Folgen lassen die Kandidaten den Wert ihrer Fundstücke aus dem heimischen Keller oder Dachboden schätzen und versuchen anschließend, diese möglichst gewinnbringend an die Händler zu verkaufen. Ergänzt werden die Primetime-Specials mit ein paar Überraschungen und prominenten Raritätenbesitzern, darunter Bernhard Hoëcker.

TV Wunschliste-Redakteur Glenn Riedmeier sprach mit Horst Lichter über das Erfolgsgeheimnis von "Bares für Rares". Darüber hinaus verrät der TV-Koch, weshalb Johann Lafer und er die gemeinsame Show "Lafer! Lichter! Lecker!" beendet haben.

TV Wunschliste: Herr Lichter, was ist momentan Ihre größere Leidenschaft - Kochen oder Trödel?

Horst Lichter: Es sind schon immer die antiken Dinge gewesen, denn Kochen - und das wird vielleicht einige schockieren - war nicht meine vorrangige Leidenschaft. Kochen war immer mein Beruf, den ich ausgeübt habe, um meiner wahren Leidenschaft zu frönen, nämlich: Menschen und deren Geschichten. Und womit bekommt man Menschen? Mit leckerem Essen! Je besser man kocht, umso mehr Menschen lernt man kennen. Aus diesem Grund stand in meinem Lokal der Ofen auch vor den Gästen. Für mich war das damals schon eine kleine Bühne. Der Laden war vollgestellt mit verrückten Dingen und ich habe es geliebt, die Gäste mit meinen Geschichten zum Lachen zu bringen. Die Menschen standen für mich auch in meinen Fernseh-Kochshows immer an erster Stelle.

Dennoch ging nach zehn Jahren kürzlich die Show "Lafer! Lichter! Lecker!" zu Ende. Woher rührte der Entschluss, die gemeinsame Sendung mit Johann Lafer zu beenden?

HL: Einige waren darüber traurig, aber alles im Leben hat seine Zeit. Es ist toll, wenn man etwas machen kann, das einem Spaß bereitet und dann auch noch erfolgreich ist. Aber wenn man irgendwann feststellt, dass es zur Belastung wird, müssen entweder beide Beteiligte wie in einer Beziehung frühzeitig daran arbeiten oder es läuft zwangsläufig auf eine Trennung hinaus. Wir wollten verhindern, dass wir irgendwann gar nicht mehr miteinander reden können und haben uns daher eben für die Trennung entschieden. Die zehn Jahre waren schön, aber für mich wurde es immer schwieriger und irgendwann war es einfach genug.

Abgesehen von Johann Lafer haben Sie schon mit vielen anderen bekannten Köchen im Fernsehen zusammengearbeitet. Mit wem würden Sie sich auch privat in die Küche stellen?

HL: Allgemein trifft man mich in der Freizeit eher in der Garage als in der Küche. Zu Hause kocht bei mir zum Beispiel nur meine Frau. Aber es gibt viele Kollegen, die ich sehr ins Herz geschlossen habe, wie Tim Mälzer, Steffen Henssler, Alfons Schubeck und Kolja Kleeberg.

Horst Lichter und Dr. Heide Rezepa-Zabel
Horst Lichter und Expertin Dr. Heide Rezepa-Zabel
© ZDF/Frank Dicks
Und mit welcher kulinarischen Köstlichkeit kann man Sie selbst glücklich machen? Was ist Ihr Leibgericht?

HL: Etwas ganz Simples: Kartoffelpüree. Dafür kann man mich nachts wecken! Ein Drei-Sterne-Menü ist zwar etwas Schönes, aber auch sehr Aufwendiges. Und oft haben diese schön angerichteten, eleganten Dinge nicht mehr wirklich etwas mit Essen zu tun.

Seit einiger Zeit sind Sie nicht mit einer Kochshow, sondern mit einem völlig anderen Format erfolgreich. Ihre Trödelshow "Bares für Rares" hat sich von einer unscheinbaren Nischensendung zu einem absoluten Renner am ZDF-Nachmittag entwickelt. Was ist das Erfolgsrezept der Sendung und warum liegt Trödel gerade jetzt im Trend?

HL: Das Geheimnis ist: Es geht gar nicht um den Trödel. Ich finde es amüsant, dass man dieses Format wie auch die Kochshows immer auf das Genre reduziert. Aber in Wirklichkeit geht es um die Menschen. Wir zeigen das, wonach sich die Zuschauer offenbar wieder sehnen: echte und ehrliche Geschichten, die wir im Acht-Minuten-Takt erzählen. Mal geht es für den Kandidaten erfreulich aus, mal enttäuschend. Die Händler und die Experten sind authentische Charaktere, die für die Sendung sehr wichtig sind und mit denen sich die Zuschauer identifizieren können. Ich habe das Gefühl, dass die Menschen allmählich die Scripted Realitys, in denen nur noch herumgeschrien und beleidigt wird, satt sind. Wir führen niemanden vor und legen bei den antiken Gegenständen auch Wert darauf, dass nicht nur exorbitant wertvolle Schätze und Gemälde verhandelt werden, sondern Dinge, die man auch beim Trödelmarkt im wahren Leben finden kann. Und wenn jemand etwas für 60 Euro gekauft hat, dessen Wert auf 3000 Euro geschätzt wird, sind das für die Zuschauer schöne Momente, in denen sie mitfiebern können.

Apropos echte Geschichten: Sie selbst hatten es nicht immer leicht im Leben. Im letzten Jahr ist Ihr Buch "Keine Zeit für Arschlöcher" erschienen. Darin verarbeiten Sie unter anderem den tragischen Tod Ihrer Mutter im Jahr 2014. Inwiefern haben Sie Ihr Leben seither verändert?

HL: Die Schicksalsschläge und die Trauer trage ich in mir. Aber ich wollte nicht einsam werden und andere unter meiner Trauer leiden lassen, sondern weiter am Leben teilnehmen. Ich habe alles so durchgezogen, wie ich es mir vorgenommen habe. Ich habe schon immer nach der Devise gelebt: "Wenn die Zeit reif ist, musst du die Dinge ändern." Ich finde es schade, dass viele Menschen heutzutage oft nur eines perfekt beherrschen: Maulen, Motzen, Schuldige finden. Ich bin davon überzeugt: Jeder ist seines Glückes Schmied - ein alter Spruch, der aber tatsächlich stimmt. Wenn man in seinem Leben oder in seinem Job unzufrieden ist, ist man nicht gezwungen, ewig so weiter zu machen. Man kann sich entscheiden, sein Leben zu ändern, umzuschulen oder etwas Neues zu lernen. Ich hatte die längste Zeit in meinem Leben Schulden, aber ich habe mir Ziele gesetzt. Und wenn ich etwas wirklich wollte, habe ich es einfach gemacht. Dazu muss man sich allerdings selbst mögen und akzeptieren - mit allen Stärken und Schwächen.

Ein schönes Schlusswort. Vielen Dank für das Interview und alles Gute für die Zukunft!

Horst Lichter und Steven Gätjen
Horst Lichter und Co-Moderator Steven Gätjen im Oldtimer
© ZDF/Frank Dicks


Die beiden Primetime-Specials von "Bares für Rares" laufen am 15. Juni und am 13. Juli. Mit dabei auf Schloss Ehreshoven sind sieben Händler (Ludwig "Lucki" Hofmaier, Wolfgang Pauritsch, Susanne Steiger, Walter "Waldi" Lehnertz, Fabian Kahl, Julian Schmitz-Avila und Elke Velten) sowie vier Experten (Dr. Heide Rezepa-Zabel, Albert Maier, Sven Deutschmanek und Detlev Kümmel).

Leserkommentare

  • Arschibald_Pustawitz schrieb am 21.06.2017, 22.45 Uhr:
    Arschibald_PustawitzSeh' ich wie "Sentinel2003". Dröge, witzlos und war im Nachmittagsprogramm bestens aufgehoben.
    Ohne den "Knopf im Ohr", wie bei seiner Kochshow, über den Lichter launig-witztige Kommentare "zugeflüstert" wurden, die er dann nachgeplappert hat, kann er sich jetzt in die Reihe der Fernseh-Langweiler einfügen.
  • Darkness schrieb via tvforen.de am 19.06.2017, 16.18 Uhr:
    DarknessWer seine Trödelschätze gewinnbringend verhökern will, ist bei Horst Lichters ZDF-Show gut aufgehoben. Den Erlös, den die Händler ihren Kunden zahlen, dürften die TV-Kandidaten selbstverständlich behalten. Da die Trödelscheune aber auch gut gefüllt sein muss, sucht die Produktionsfirma immer wieder nach Komparsen. Für einen halbtägigen Dreh gibt es laut "wiwa-casting" 50 Euro brutto (mo-Fr 15.05 Uhr, ZDF). Quelle : Focus 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.06.17 16:19.
  • Manfred_aus_Piesendorf schrieb am 17.06.2017, 17.10 Uhr:
    Manfred_aus_PiesendorfEine erfrischende, amüsante Bereicherung im Abendprogramm, wir waren begeistert.
  • pars schrieb via tvforen.de am 16.06.2017, 09.56 Uhr:
    parsWaders bleibt seiner Linie treu: Immer nur negativ schreiben... ächzend hoch drei!
  • Waders schrieb via tvforen.de am 16.06.2017, 08.56 Uhr:
    WadersSteven Gätjen war wohl gestern mehr als fehl am Platz. Absolut desinteressiert und lustlos. Und was der anhatte ging überhaupt nicht. Gruß Waders
  • Apokalypse schrieb via tvforen.de am 16.06.2017, 08.42 Uhr:
    Apokalypseihr beiden seid Freunde(faxe) ? merkt man... Spaß faxe hat wirklich seinen eignen Schreibstil aber ich meine hier zu verstehen was er meint. Es gibt viele Threads wo Kommentare nur indirekt was damit zu tun haben oder gar nicht. In der Nostalgieecke gibt es ein Thread Abenteuerliche Geschichten (Serie) nit über 60 Kommentaren. Ich war richtig enttäuscht, weil fast keiner was zur Serie geschrieben hat. Da geht es um alle mögliche, andere Serien & schwelgen in alten Erinnerungen etc. und ja, das war off topic syr
  • burchi schrieb via tvforen.de am 16.06.2017, 08.21 Uhr:
    burchiIch habe mir nur die erste 4tel Stunde angesehen: Dieses vorlaute Mädchen gleich am Anfang und dass die ganze Sippe dann noch im Nebenraum zuschauen kann....hat mir nicht zugesagt. Und auch die Prominenten muss ich in der Sendung nicht haben. Die regulären Folgen werde ich mir aber nach wie vor regelmäßig ansehen.
  • pars schrieb via tvforen.de am 16.06.2017, 06.29 Uhr:
    parsDas Interview verrät zwar nichts Neues, aber "Bares für Rares" schaue ich mir immer wieder gerne an. Ich habe hier einige Exponate liegen, eins momentan als Leihgabe in einer Ausstellung, die ich mal von Experten schätzen lassen will. Deshalb hoffe ich, dass BfR weitergeht. :) Was faxe61 mit seinem Beitrag meinte, versteht er wohl nur er selbst und hat mit diesem thread auch nichts zu tun. Als Primetime Show war es ein kurzweilige Unterhaltung.
  • M.D.Krauser schrieb via tvforen.de am 15.06.2017, 21.38 Uhr:
    M.D.Krauserobwohl ich die sendung nicht mag, finde ich die grandiosen einschaltquoten und den erfolg dieser sendung wirklich gut. sehr schön! eine schöne kerbe gegen das, was an dummdunsel-sendungen nachmittags auf den privaten läuft.
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 15.06.2017, 11.36 Uhr:
    SvetaDie beiden Aussagen wiedersprechen sich aber nun. Bei Steven Gätjen hört der Spaß auf!
  • Sentinel2003 schrieb am 15.06.2017, 10.58 Uhr:
    Sentinel2003Ich muss mal dazwischen funken, weis neamlich nicht so recht, was ich mit Eurem "Gespreach" anfangen soll....Ich finde, sone "trockene" "Trödel Sendung" passt NULL in die Primetime!!
    Sowas ist nur was für eingefleischte Fans am Nachmittag....meine Meinung! Muss denn Alles, was am Nachmittag oder Vorabend Erfolg hat, IMMER ins HauptAbend - Programm gehievt werden?
  • pars schrieb via tvforen.de am 15.06.2017, 06.18 Uhr:
    parsMuss man denn alles selbst einfügen... damit endlich was verständlich wird für faxe61? Ich genieße mein Leben!!!! Ich hab genug Geld, magst Du was daran schnüffeln, faxe61? 2-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.06.17 06:30.
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 15.06.2017, 05.15 Uhr:
    faxe61Eine Antwort wäre sehr lieb zum Hä?, pars. Muss aber nicht sein. Ich wette: Es gibt keine aufschlussreiche Aeusserung dazu von dir.
  • pars schrieb via tvforen.de am 15.06.2017, 05.05 Uhr:
    parsIch habe Zeit, viel Zeit faxe61. Mehr als Du :)
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 15.06.2017, 03.42 Uhr:
    faxe61Hä?
  • pars schrieb via tvforen.de am 15.06.2017, 03.40 Uhr:
    parsLass es gut sein. Gute Nacht.
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 15.06.2017, 03.39 Uhr:
    faxe61Hä?, pars. 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.06.17 03:40.
  • pars schrieb via tvforen.de am 15.06.2017, 03.31 Uhr:
    parsselbst gelöscht ... 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.06.17 03:43.
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 15.06.2017, 03.13 Uhr:
    faxe61Worauf bezog sich dein Hä?, pars? FB: https://www.youtube.com/watch?v=Gd5kmEmixKg Und ja; da scheint doch noch weiter zu gehen vom Seiteneigentümer und ZDF-Enterprise her. Das kann man in den Kommentaren lesen am Anfang. Hast du schon einmal die Sendung geschaut für ein Hä?, pars? Das ist es wäre sehr verständlich. Oder nein, du glaubst nur: faxe zu kennen, lieber pars. Nachtrag: Der Einbettungscode hat nicht geklappt; deswegen so. 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.06.17 03:21.
  • pars schrieb via tvforen.de am 15.06.2017, 03.07 Uhr:
    parsfaxe wie Du, verderben einem die Vorfreude. 2-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.06.17 03:18.
  • pars schrieb via tvforen.de am 15.06.2017, 02.46 Uhr:
    parsHä?
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 14.06.2017, 20.36 Uhr:
    faxe61Das hat jetzt auch das ZDF erkannt und ist neu auch auf Facebook tätig für BfR. Das Hochladen von Videos der Sendung auf youtube ist auch nicht mehr möglich; die Fans haben aber die Sendung gross gemacht und auch die "hater".