Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
499

Rockpalast

D, 1974–

Rockpalast
 Serienticker
  • Platz 1826499 Fans  81%19% jüngerälter
  • Serienwertung4 20094.10Stimmen: 10eigene Wertung: -

Serieninfos & News

Deutsche Erstausstrahlung: 04.10.1974 (wdr - Westdeutsches Fernsehen)
Weiterer Titel: WDR-Rockpalast
Musik
Musikreihe mit Live-Konzerten bekannter und weniger bekannter Gruppen vor großem Publikum.
Mit dem Electric Light Orchestra begann am 4. Oktober 1974 die Rockpalast-Tradition, die über die nächsten Jahre in zwei Weisen fortgeführt wurde: zum einen durch Einzelkonzerte von Bands, die allein nach dem Qualitätskriterium eingeladen wurden (keine Orientierung an den Charts, nur die Live-Tauglichkeit war gefragt), übertragen am frühen Sonntagabend im Dritten Programm des WDR; zum anderen ab 1977 durch große Rocknächte mit vielen Bands, zweimal jährlich aus der Grugahalle Essen, ab 1982 auch als Open Air auf der Loreley, übertragen ab dem späten Abend und bis tief in die Nacht im Ersten. Nicht nur bei der Auswahl, auch bei der Aufmachung stand die Musik im Vordergrund. Die Sendungen verzichteten auf Effekte und fielen durch eine ruhige Kameraführung auf. Die Zuschauer zu Hause sollten das gleiche Erlebnis haben, das auch die Konzertbesucher hatten.
Gründer, Redakteur und Produzent war Peter Rüchel, Regisseur Christian Wagner. Die Rocknächte moderierten Albrecht Metzger und Alan Bangs, von 1984 bis 1986 Ken Janz und Evi Seibert. Janz war zunächst nur eine "Verlegenheitslösung" gewesen, weil sich Bangs wenige Tage vor dem Loreley-Open-Air mit Rüchel überworfen hatte und gegangen war. Janz war ohnehin da, er war der Bühnenmanager. 1986 wurde der Rockpalast geschlossen, 1994 kehrte er zunächst mit wöchentlichen Wiederholungen der Rocknächte ins WDR-Fernsehen zurück, später auch ins Erste. Am 8. Juli 1995 fand erstmals wieder ein Rockpalast-Open-Air auf der Loreley statt, und Alan Bangs war auch wieder da.
Seitdem nimmt der WDR bei großen Festivals, an denen er als Veranstalter oder Präsentationspartner beteiligt ist, die Konzerte auf und sendet sie als Rockpalast entweder live oder zeitversetzt im Ersten oder im WDR-Fernsehen, jeweils im Nachtprogramm. Die Schwerpunktsendungen unter dem Titel "Bootleg" widmen sich jungen und der breiten Masse unbekannten Nachwuchsbands.
Das Fernsehlexikon*, Stand: 2005Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.
u. a. mit Eurosonic (NL, 2004)
u. a. mit Melt! (D, 1997)
u. a. mit Reeperbahn Festival (D, 2006)
Spin-Off: Crossroads (D, 1995)
Spin-Off: Offstage (D, 2020)
Spin-Off: Rockpalast Backstage (D, 2012)
Cast & Crew

Rockpalast Streams

Wo wird "Rockpalast" gestreamt?

Mithelfen

Im TV

Wo und wann läuft "Rockpalast" im Fernsehen?

Ich möchte vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

    Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

    Highlights
    DVD
    Buch
    In Partnerschaft mit Amazon.de.
    ** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: ..)
    ¹ früherer bzw. Listenpreis
    Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
    Preisstand: 25.10.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
    GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
    Externe Websites
    E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

    Kommentare, Erinnerungen und Forum

    Regelverstoßmeldung

    •  
    • hazev schrieb am 31.12.2018, 12.11 Uhr:
      Hits aus den 80er? Ich kenne da nicht eine Gruppe von. Was sollen die denn gespielt haben was ein Hit wurde?

    Regelverstoßmeldung

    •  
    • hazev schrieb am 07.11.2018, 12.38 Uhr:
      Warum nur mitten in der Nacht wird Black Sabbath gezeigt? Ist jetzt ganz Deutschland Hartz4?
      Bringt solche Sendungen doch bitte zu einer vernünftigen Uhrzeit, damit das arbeitende Volk sich dieses auch anschauen kann. Werft doch mal eure Tatorts etc. raus, was schon zum x ten mal gezeigt wurde! Ich verstehe es nicht und dafür soll man bezahlen?

    Regelverstoßmeldung

    •  
    • User 474800 schrieb am 11.09.2017, 18.25 Uhr:
      Ich suche schon ewig den gesamten Auftritt von Beck beim Bizarre Festival, dieser wurde bei der letzten Ausstrahlung ab der Hälfte einfach ausgeblendet!!!

    Bildergalerie zu "Rockpalast"

    • Sängerin Doro Pesch mit Regisseur Oliver Schwabe bei den Dreharbeiten.
      Sängerin Doro Pesch mit Regisseur Oliver Schwabe bei den Dreharbeiten.
      Bild: © WDR
    • „Doro - The Queen Of Metal“ zeigt die Hardrocksängerin Doro Pesch, die sich treu geblieben ist und es schafft, sich im rauen Metal-Genre zu behaupten, um es mit ihrer positiven und mitreißenden Art zu bereichern – und das seit fast 40 Jahren.
      „Doro - The Queen Of Metal“ zeigt die Hardrocksängerin Doro Pesch, die sich treu geblieben ist und es schafft, sich im rauen Metal-Genre zu behaupten, um es mit ihrer positiven und mitreißenden Art zu bereichern – und das seit fast 40 Jahren.
      Bild: © WDR
    • Klaus Meine von den Scorpions sang im Duett mit Powerfrau Doro Pesch.
      Klaus Meine von den Scorpions sang im Duett mit Powerfrau Doro Pesch.
      Bild: © WDR